Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Dell P2714T Teil 4


Ausleuchtung

Das linke Foto zeigt die Schwarz-Darstellung unter normalem Umgebungslicht. Hier werden nur die auffälligen Schwächen sichtbar. Der P2714T hat eine überraschend gute Schwarzdarstellung für einen PLS-Monitor. Das rechte Foto mit längerer Belichtungszeit hebt dagegen die Problemzonen hervor und dient der deutlicheren Darstellung der Helligkeitsverteilung. Im Grunde gibt es hier nichts zu meckern. Zwar sind kleinere Aufhellungen in der Mitte zu sehen, diese sind jedoch bei weitem nicht so gravierend, wie es bei den meisten Consumer-IPS-Monitoren der Fall ist.

Ausleuchtung bei normaler und verlängerter Belichtung.

"PLS-Glow.

PLS-Glow-Anomalien sind kaum vorhanden. Auch bleibt der goldige Farbstich im Schwarz, den man aus neueren IPS-Geräten kennt, bei seitlicher Betrachtung aus. Bisher kämpften die PLS-Panels etwas mit dem Schwarzwert, aber auch dieser erscheint einwandfrei und liegt auf dem Niveau aktueller IPS-Panels.

Helligkeit, Kontrast und Schwarzwert

Der Helligkeitsregler des P2714T kann die Leuchtdichte zwischen 39 und 261 cd/m² verändern. Im Datenblatt stehen 270 cd/m², diesen Wert erreichen wir also ziemlich genau. Das untere Ende des Regelbereichs ist selbst für sehr dunkle Räume etwas tief angesetzt. In sehr heller Umgebung reicht die Leistung noch aus, große Reserven gibt es hier aber nicht. Bei unserer empfohlenen Arbeitsplatzhelligkeit von 140 cd/m² steht der Regler in Position 49.

Helligkeits- und Kontrastverlauf.

Die Schwarzwerte des PLS-Panels entsprechen ungefähr dem aktuellen IPS-Niveau. Wir messen zwischen 0,04 und 0,27 cd/m², das rechnerische Kontrastverhältnis beläuft sich auf beinahe sehr gute 980:1.

Helligkeitsverteilung und Farbhomogenität

Bei der Helligkeitsverteilung im Weißbild deckt die Messsonde einen leichten Lichtmangel auf der linken Bildschirmseite auf. Hier finden wir gleich sechs Abweichungen mit zweistelligen Prozentwerten, die unmittelbaren Nachbarn liegen dann bei -9 Prozent. Auch wenn die einzelnen Abweichungen noch deutlich unterhalb der Sichtbarkeitsschwelle für das bloße Auge (20 Prozent) bleiben, ist solch eine geballte Häufung doch generell ungünstig. Der Mittelwert über alle 15 Messpunkte liegt bei zufriedenstellenden 93 Prozent.

Helligkeitsverteilung und Farbhomogenität beim weißen Testbild.

Bei der Farbreinheit sind es die Eckbereiche oben links und unten rechts, wo wir die größten Abweichungen finden. Das mittlere deltaE von 1,7 erhält ebenso wie der Maximalwert von 3,2 eine zufriedenstellende Note.

Mit dem bloßen Auge ist die etwas dunklere linke Bildschirmhälfte bei genauem Hinsehen durchaus erkennbar. Abseits der Messpunkte erscheint der Randbereich rund um die rechte untere Ecke unruhig und wolkig aufgehellt. Ansonsten sind keine auffälligen Aufhellungen oder Verfärbungen zu sehen.

Aus größeren Blickwinkeln wird das Panel von einem grauen Schimmer überzogen. Horizontal betrachtet ist er ab etwa 40 Grad deutlich zu sehen, bleibt aber unauffällig. Vertikal und vor allem diagonal ist er viel auffälliger.

Coating

Die Oberflächenbeschichtung des Panels (Coating) hat auf die visuelle Beurteilung von Bildschärfe, Kontrast und Fremdlichtempfindlichkeit einen großen Einfluss. Wir untersuchen das Coating mit dem Mikroskop und zeigen die Oberfläche des Panels (vorderste Folie) in extremer Vergrößerung.

Das Panel des P2714T ist hochglänzend und spiegelnd. Fremdlichtquellen können sich je nach Position und Lichtstärke sehr störend bemerkbar machen.

Das Coating des P2714T ist seidenglänzend.

In der Makroaufnahme werden die einzelnen Subpixel dennoch leicht verzerrt abgebildet. Hinter dem glatten Frontglas für die Touch-Funktion ist das eigentliche Panel scheinbar mit einer Folie beschichtet, die eine leichte Streuwirkung hat. Auf die Schärfeleistung hat das offensichtlich keinen negativen Einfluss. Den Kristalleffekt (Glitzern) haben wir nicht beobachtet.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!