Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Dell P2714T Teil 6


Interpolation

Die Skalierung abweichender Auflösungen gelingt dem Dell P2714T ausgezeichnet. Selbst das "X" in unserem Test-Gitter wird mit sämtlichen feinen Details auf 1280 x 720 originalgetreu hochskaliert.

Einige andere Hersteller verwenden sehr primitive Skalierungsalgorithmen, welche Doppelkonturen und False-Pixel produzieren. Auch der Text ist sehr angenehm leserlich und alle Buchstaben sehr homogen gezeichnet.

Links: native Auflösung; Rechts: 1280 x 720.

Textwiedergabe, links: nativ; rechts: 1.280 x 720 Vollbild.

Reaktionsverhalten

Den Dell P2714T haben wir in nativer Auflösung bei 60 Hz am HDMI-Anschluss untersucht. Der Monitor wurde für die Messung auf die Werkseinstellung Standard zurückgesetzt.

Bildaufbauzeit und Beschleunigungsverhalten

Die Bildaufbauzeit ermitteln wir für den Schwarz-Weiß-Wechsel und den besten Grau-zu-Grau-Wechsel. Zusätzlich nennen wir den Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte.

Im Datenblatt ist die Reaktionszeit mit 8 Millisekunden GtG angegeben. Eine Beschleunigungsoption finden wir im OSD nicht.

Im Standard-Modus messen wir den Schwarz-Weiß-Wechsel mit 15,1 Millisekunden und den schnellsten Grauwechsel mit 7,3 Millisekunden. Der Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte beträgt 11,4 Millisekunden.

Standard: Zügige Schaltzeiten, starke Überschwinger.

Die Abstimmung ist etwas ungewöhnlich: der Schwarz-Weiß-Wechsel dauert länger als die meisten Grauwechsel, trotz des eher durchschnittlichen Geschwindigkeitsniveaus entstehen an vielen Messpunkten erstaunlich starke Überschwinger. Bei den dunkleren Grauwechseln sind sie noch deutlich größer als beim helleren Grauwechsel (80-50), den wir im rechten Chart zeigen. Die Neigung zu Artefakten bei schnell bewegten Bildinhalten ist unnötig groß.

Spiel: nur wenig kürzere Schaltzeiten, ansonsten wie Standard.

Im Spiel-Modus werden die Schaltzeiten etwas kürzer, doch so richtig viel tut sich hier nicht. Am meisten kann der Schwarz-Weiß-Wechsel profitieren, der statt 15,1 nur noch 11,0 Millisekunden benötigt. An den übrigen Messpunkten finden wir nur kleine Unterschiede, der Durchschnittswert sinkt um gerade mal 0,6 Millisekunden. Auch das Verhalten bei den Überschwingern ist sehr ähnlich zum Standardmodus.

Dieses PLS-Panel ist offenbar nicht besonders schnell, doch leider haben die Entwickler bei der Abstimmung von Schaltzeiten und Beschleunigungscharakteristik wenig Rücksicht darauf genommen. In den nicht-spielebezogenen Bildmodi werden qualitätsmindernde Überschwinger hingenommen für ein nutzlos schnelles Schaltverhalten, während der Spielemodus zwar noch ein wenig schneller ist, letztlich aber nur ein unentschlossenes bisschen schneller, was den Gamern nicht viel bringt und kaum einen Unterschied zum Standardprofil ausmacht.

Latenzzeit

Die Latenz ist ein wichtiger Wert für Spieler, wir ermitteln sie als Summe der Signalverzögerungszeit und der halben mittleren Bildwechselzeit. Beim P2714T messen wir mit nur 1,0 Millisekunden eine sehr kurze Signalverzögerung. Die halbe mittlere Bildwechselzeit ist mit 5,4 Millisekunden (Spielemodus) gleichfalls kurz, daraus ergeben sich für Gamer sehr erfreuliche 6,4 Millisekunden für die mittlere Gesamtlatenz. Im Standardmodus ist die Signalverzögerung im Übrigen genauso kurz.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!