Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Eizo CG277 Teil 3


Anschlüsse

Der Eizo CG277 nimmt Videosignale über drei Eingänge entgegen. Dem Benutzer stehen jeweils ein Display-Port-, HDMI- und DVI-Eingang zur Verfügung. Der DVI-Eingang verarbeitet keine analogen RGBHV-Signale. Das sollte heute aber keine ernsthafte Einschränkung mehr darstellen.

Die Signaleingänge des Eizo CG277.

Zwei USB-Upstream-Anschlüsse verbinden den integrierten USB-Hub mit dem Rechner. Seine beiden Eingänge wurden rückwärtig positioniert und können den Videoschnittstellen frei zugeordnet werden.

Bedienung

Die beschrifteten Bedienelemente wurden im unteren Rahmen eingelassen. Eine Einblendung informiert über ihre aktuelle Belegung. Signaleingangs- und Bildmoduswechsel können auch direkt ausgeführt werden. Gleiches gilt für Helligkeitsanpassungen.

Die Tasten zur Menüsteuerung.

OSD

Trotz der umfassenden Hardwarekalibration verzichtet Eizo nicht auf ein vielschichtiges OSD. Es gliedert sich in sechs übersichtlich aufgebaute Hauptmenüpunkte.

Über einen Helligkeitsregler wird die Intensität der Hintergrundbeleuchtung verändert. Die Einstellung erfolgt dabei absolut in cd/m². Der gewünschte Weißpunkt kann über Voreinstellungen in Kelvin, drei RGB-Gain-Regler oder normative Vorgaben angepasst werden. Eine Veränderung der Tonwertkurve ist über den Gamma-Regler möglich. Beschränkte sich die Auswahl früher auf fixe Werte (1.6 - 2.7), kann nun unter anderem auch die sRGB-Charakteristik direkt ausgewählt werden.

Die Overdrive-Schaltung wird über das OSD ein- oder ausgeschaltet. Drei Skalierungseinstellungen erlauben die seitengerechte, flächenfüllende und unskalierte Anzeige eingehender Signale. Bei Verwendung des HDMI-Eingangs verändern sich die Auswahlmöglichkeiten sinnvoll. Gleichzeitig sind nun weitere Anpassungen möglich, die beispielsweise den Deinterlacer oder den Dynamikumfang des Eingangssignals betreffen.

Die Selbstkalibration wird über einen eigenen Menüpunkt konfiguriert. Aus einer vorhergehenden Kalibration mit Color Navigator werden die notwendigen Zielparameter ermittelt. Die Einstellungen, zum Beispiel eine genaue Zeitplanung, können vom Benutzer allerdings auch vollständig in der Software verwaltet werden.

Weitere Funktionen umfassen die Auswahl der Menüsprache und Positionierung des OSD. Eine Rücksetzung in den Werkszustand ist natürlich ebenfalls möglich.


Das Menü des Eizo CG277.

Bildqualität und Signalverarbeitung

Eizo greift für den CG277 auf ein 27-Zoll großes IPS-Panel mit LED-Hintergrundbeleuchtung zurück. Weitere Informationen sind dem Datenblatt nicht zu entnehmen – und für den Benutzer angesichts der einwandfreien Darstellungseigenschaften auch unerheblich. Leistungsaufnahme, Emissionsspektrum und Farbumfang sprechen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit für eine GB-r-LED-Hintergrundbeleuchtung. Sie basiert auf grünen und blauen LEDs, die mit einer roten Beschichtung versehen wurden. Der in Kombination mit den Farbfiltern erzielte Farbumfang geht dabei deutlich über den von einfachen W-LED-Implementierungen hinaus.

LED-Spektrum (i1 Pro; optischer Bandpass: 10nm)

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!