Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: HP Z27i Teil 9


Backlight

Die Hintergrundbeleuchtung des HP Z27i arbeitet mit White LED. Die Helligkeit wird mit dem verbreiteten PWM-Verfahren (Pulsweitenmodulation) gesteuert. Nur bei 100 % Helligkeit leuchtet die Hintergrundbeleuchtung kontinuierlich.

Bei 140 cd/m² Helligkeit beträgt die Frequenz 13,9 kHz. Durch diese hohe Frequenz sollte trotz Pulsmodulation ein längeres ermüdungsfreies Arbeiten möglich sein.

LED-Backlight mit PWM Helligkeitsregelung.

Subjektive Beurteilung

Leichte Schlieren waren bei schnellen Spielen wahrnehmbar, diese treten aber eigentlich bei allen Geräten auf, die nicht auf mindestens 120 Hz setzen. Die recht lange Latenzzeit wird dagegen nur von Hardcoregamern wahrgenommen, bei denen jede Zehntelsekunde entscheidend ist.

Gelegenheitsgamer dürfte keine Nachteile spüren und können das Gerät daher problemlos für ein paar Spiele zwischendurch nutzen. Soll in der nativen Auflösung mit hohen Details gespielt werden, ist aber eine potente Grafikkarte erforderlich.

Sound

Tonsignale können nur per HDMI oder DP zugespielt werden, einen separaten Audioeingang besitzt das Gerät nicht. Über den vorhandenen Audioausgang können diese Signale auch an einen Kopfhörer oder die optional zu erwerbende Soundleiste von HP weitergeleitet werden. Im Gerät selber wurden keine Lautsprecher verbaut und es findet sich entsprechend auch im OSD keine Möglichkeit um Anpassungen an der Soundausgabe vorzunehmen.

DVD und Video

Der Monitor wurde nicht für die Betrachtung von Videos konzipiert. Es gibt zwar einen HDMI-Anschluss über den wir den externen Blu-Ray-Player mit dem Gerät verbunden haben, ansonsten aber keine weiteren Features in diesem Bereich. Es gibt weder einen Kino/Film-Modus noch eine Bild-in-Bild Darstellungsoption oder andere Eigenschaften, um in diesem Bereich ein paar zusätzliche Punkte zu sammeln.

Test der Videoeigenschaften.

Die Größe und das 16:9 Format machen das Gerät aber auch ohne besondere Eigenschaften zu einem guten Gerät für die Videobetrachtung. Der Sound muss dabei an externe Geräte weitergeleitet werden, da keine eingebauten Lautsprecher zur Verfügung stehen, da diese in der Regel eh nicht für den Filmgenuss geeignet sind, haben wir dies nicht als negativen Punkt gewertet.

Anwender, die für die Videobetrachtung gerne andere Einstellungen als beim Arbeiten nutzen, haben leider ein Problem, da der Monitor nur einen Modus besitzt und so nicht zwischen verschiedenen Einstellungen gewechselt werden kann. Gelöst werden kann das Problem allerdings über die Software und verschiedene abgespeicherte Profile. Diese sind aber natürlich nur auswählbar, wenn das Gerät an einen Windowsrechner angeschlossen ist.

Skalierung, Bildraten und Deinterlacing

1080p und 720p Auflösungen lassen sich durch das 16:9 Format bildschirmfüllend auf dem HP Z27i wiedergeben. 4:3 Signale lassen sich dagegen entweder im 1:1 Modus mit großen schwarzen Balken an allen Seiten oder seitengerecht vergrößert darstellen. Eine verzerrungsfreie Darstellung scheint daher mit jedem zugespielten Material möglich.

Bei den Bildraten werden 50 und 60 Hz unterstützt und bei beiden auch der Juddertest bestanden. Einen Deinterlacer scheint der Monitor aber nicht zu besitzen, da Signale mit 50 Hz einen Moiré-Effekt aufweisen. 24 Hz waren weder über den externen Zuspieler noch über den Grafikkartentreiber erzwingbar. Bei Versuchen dieses einzustellen, wurde die nachfolgende Fehlermeldung ausgegeben und kein Bild angezeigt.

Ein 24 Hz Signal kann der Monitor nicht darstellen.

Overscan

Eine Overscan-Einstellung besitzt der Monitor nicht.

Farbmodelle und Signallevel

Im OSD des Monitors können weder das Farbmodell noch das Signallevel eingestellt werden. Bei externen Geräten muss sich daher darauf verlassen werden, dass der Monitor diese Einstellungen selbständig korrekt durchführt. Die Erfahrung zeigt, dass dies aber nicht bei allen Geräten der Fall sein muss, so dass eine manuelle Anpassungsmöglichkeit wünschenswert gewesen wäre.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!