Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Iiyama ProLite GB2773HS-GB1 Teil 8


Textwiedergabe: links nativ und rechts 1.280 x 720 Modus "Seitengerecht".

Wie zu erwarten gibt der Iiyama GB2773HS in der nativen Auflösung ein sehr scharfes Bild wieder. Schriften und Linien wirken klar und frei von Schatten oder Unschärfen. Um das Interpolationsverhalten zu überprüfen, haben wir als zweite Auflösung 1280 x 720 Pixel gewählt und Fotos einer Testgrafik und eines Schriftbildes dargestellt. Leider verzerrte der Monitor wie bereits erwähnt das Bild im Vollbildmodus bei 1280 x 720 Pixel sehr stark, weshalb wir die Darstellung im Modus "Seitenverhältnis" überprüft haben. Das Ergebnis ist befriedigend.

Durch die zusätzlich eingefügten grauen Bildpunkte entsteht ein leichter Unschärfeeindruck, jedoch bleibt die Lesbarkeit auch bei fetter Schrift noch gut erhalten. Die Testgrafik wirkt allerdings verwaschen. Ganz schlecht sieht es jedoch bei der Vollbilddarstellung aus. Insbesondere fette Schrift ist bei Schriftgröße 8 aufgrund der enormen Verzerrung nicht mehr lesbar.

Testgrafik (links) und Textwiedergabe (rechts): 1.280 x 720 Modus "Vollbild" völlig verzerrt.

Reaktionsverhalten

Den Iiyama GB2773HS haben wir in nativer Auflösung bei 60 Hz und 144 Hz am DVI-Eingang untersucht. Der Monitor wurde für die Messung auf die Werkseinstellung zurückgesetzt.

Bildaufbauzeit und Beschleunigungsverhalten

Die Bildaufbauzeit ermitteln wir für den Schwarz-Weiß-Wechsel und den besten Grau-zu-Grau-Wechsel. Zusätzlich nennen wir den Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte.

Im Datenblatt wird eine Reaktionszeit von 1 Millisekunde für GtG genannt. Der Iiyama besitzt fünf Reglerpositionen für seine Overdrive-Funktion (Off, -2, -1, 0, +1, +2). In der Werkseinstellung ist der Overdrive deaktiviert.

Der CtC-Messwert geht über die herkömmlichen Messungen von reinen Helligkeitssprüngen hinaus – schließlich sieht man am Bildschirm auch in aller Regel ein farbiges Bild. Bei dieser Messung wird deshalb die längste Zeitspanne gemessen, die der Monitor benötigt, um von einer Mischfarbe auf die andere zu wechseln und seine Helligkeit zu stabilisieren.

Verwendet werden die Mischfarben Cyan, Magenta und Gelb – jeweils mit 50% Signalhelligkeit. Beim CtC-Farbwechsel schalten also nicht alle drei Subpixel eines Bildpunkts gleich, sondern es werden unterschiedliche Anstiegs- und Ausschwingzeiten miteinander kombiniert.

Bei den Grafiken ist folgendes zu beachten: Durch die extrem schnelle Bildaufbauzeit mussten wir unsere Skala die eigentlich bis 40 ms geht, auf 15 ms verkürzen, da sonst die Werte nicht darstellbar waren.

Aufgrund technischer Veränderungen in unserem Testlabor konnte die Signalverzögerung in diesem Test nur bei 60Hz ermittelt werden. Das bedeutet, dass auch die Signalverzögerung in den 144Hz Grafiken bei 60Hz ermittelt wurde. Erfahrungsgemäß reduziert sich die Latenz unter 144Hz sehr deutlich, was wir messtechnisch leider nicht darstellen konnten. Alle anderen Messungen wurden bei 144Hz ermittelt.

60Hz Overdrive Off

In der Werkseinstellung (Overdrive Off) bei 60Hz messen wir den Schwarz-Weiß-Wechsel mit 10,3 Millisekunden und den schnellsten Grauwechsel mit 3,8 Millisekunden. Der Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte beträgt 15,2 Millisekunden. Der CtC Wert ist mit 10,2 Millisekunden bereits erfreulich gering.

In der Overdrive Stellung-Off sind keine Überschwinger auszumachen. Die Signalverzögerung beträgt bei 60Hz 19,2 Millisekunden.

60 Hz (Off): moderate Schaltzeiten, keine Überschwinger.

144Hz Overdrive Off

Bei 144Hz und ausgeschaltetem Overdrive messen wir den Schwarz-Weiß-Wechsel mit 8,4 Millisekunden und den schnellsten Grauwechsel mit 3,4 Millisekunden. Der Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte beträgt 11,6 Millisekunden und verkürzt sich um 25 Prozent. Der CtC Wert verkürzt sich minimal auf 9,4 Millisekunden. Auch ohne Overdrive wird hier zweifellos ein schnelles TN-Panel verwendet.

Überschwinger sind keine zu beobachten, die Abstimmung ist sehr neutral.

144Hz (Off): etwas schnellere Schaltzeiten und ebenfalls keine Überschwinger.

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

1 Kommentar vorhanden


ich habe den GB2773HS-GB2 (mit der 2 am Ende) zuhause und werde ihn schnellstmöglich zurückgeben. Das Panel ist eine Zumutung. Bei einem Grau-Testbild: Im oberen Viertel des Monitors ist er noch Grau und darunter wird das Grau zu Grün.

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!