Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG 23MB35PY-B Teil 3


OSD

Die Gestaltung des OSD-Menüs ist etwas gewöhnungsbedürftig, da zunächst nur grundlegende Funktionen zur Anpassung von Lautstärke, Helligkeit, Reaktionszeit, Breitbild und zum allgemeinen Reset eingeblendet werden. Die weiteren Menüpunkte erreicht man erst, wenn man mit den Navigationstasten nach unten navigiert und den Menüpunkt Nächstes Menü aktiviert. Danach wechselt das Menü die Optik und präsentiert nunmehr in fünf horizontal angeordneten Reitern unterschiedliche Funktionen zu Bild, Farben, Anzeige, Audio und anderen Einstellungen.

OSD Hauptmenü (aus: Handbuch LG).

Neben Helligkeit und Kontrast lassen sich auch der Gamma-Wert und die Farbtemperatur des Monitors anpassen. Für den Gamma-Wert gibt es die drei Werte Gamma 0, 1 und 2. Die Farbtemperatur bietet die vier Optionen Benutzer, Warm, Mittel und Kalt an. Mit dem voreingestellten Modus Benutzer können schließlich die RGB-Kanäle separat für eine Kalibration des Monitors justiert werden. Blättert man weiter, können Farbton und Sättigung der sechs Grundfarben weiter angepasst werden.

Links: Untermenü Farben; rechts: Untermenü Farben, Seite 2.

Das Menü Anzeige dient zur Anpassung eines VGA-Eingangssignals und ist bei der Nutzung anderer Signalquellen nicht aktiviert. Das Menü Audio dient zur Wahl des Audio-Eingangssignals.

Im Menü "Andere" kann die Sprache gewählt werden, die LED dauerhaft ein- oder ausgeschaltet werden, sowie der Monitor nach einer gewissen Anzahl von Arbeitsstunden automatisch abgeschaltet werden. Dabei werden im unteren Bildbereich auch die gewählte Signalquelle, die Bildschirmauflösung und die Wiederholfrequenz des Monitors eingeblendet.

Bildqualität

Die Oberfläche des Panels ist matt und wirksam entspiegelt. Die Innenkanten des Rahmens weisen nur eine geringe Höhe auf und sind ebenfalls in matt schimmerndem Schwarz gehalten. Von hinten oder seitlich einfallendes Licht wird wirksam gestreut und erzeugt nur noch gedämpfte Reflexionen auf dem Bildschirm.

Beim Reset stellt der Monitor folgende Werte ein: Helligkeit 100, Kontrast 70, Gamma 1, Farbtemperatur Benutzer, RBG (50, 50, 50). Diese Werte wurden für die nachfolgende Beurteilung bei Werkseinstellung verwendet.

Graustufen

Der Grauverlauf gelingt dem LG in der Werkseinstellung sehr gut. Hier macht sich die Werkskalibrierung positiv bemerkbar, die eine neutrale Wiedergabe der Graustufen vermittelt. Ein Banding ist nicht auszumachen. Farbschimmer treten nicht auf.

Graustufen und -verlauf.

Bei der Graustufendarstellung schneidet der 23MB35PY sehr gut ab: die dunkelsten Stufen sind bis hinab zu Stufe 2 unterscheidbar. Die Differenzierung der dunklen Tonwerte wirkt sehr gleichmäßig und lässt keine deutlichen Abstufungen erkennen. Die hellen Tonwertstufen werden ebenfalls sehr gut differenziert. Bei seitlicher Betrachtung erhalten sie durch den Glow-Effekt einen leicht silberfarbenen Schimmer.

Ausleuchtung

Die gleichmäßige Ausleuchtung eines Schwarzbildes in einem abgedunkelten Raum gelingt dem LG 23MB35PY zufriedenstellend. Zur Verdeutlichung dieses Sachverhalts haben wir zwei Fotos angefertigt. Das linke Foto zeigt ein komplett schwarzes Bild ungefähr so wie man es mit bloßem Auge sieht, hier werden nur die auffälligen Schwächen sichtbar.

Das rechte Foto mit 3-fach längerer Belichtungszeit hebt dagegen die Problemzonen hervor und dient nur der deutlicheren Darstellung. Hier zeigen sich flächige Lichthöfe besonders am linken unteren Bildrand des Panels.

Ausleuchtung bei normaler und verlängerter Belichtung.

Frontal und mittig betrachtet wirkt der Bildschirm schwarz und weitgehend homogen. Die grünlich schimmernden Lichtflächen fallen bei normaler Beleuchtung kaum auf und werden erst in dunklen Umgebungen sichtbar. Bei seitlicher Betrachtung hellt der ganze Bildschirm, wie für IPS-Panels typisch, silberfarben auf. Die Wolkenbildung fällt beim LG 23MB35PY durchweg moderat aus.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

3 Kommentare vorhanden


Hallo,

ist der Monitor aufgrund des IPS-Panels besser als
der LG 24GM77-B?

Laut eurem Testbericht deckt der GM77-B mehr Farbraum ab, was mich bei einem TN-Panel wundert.

Gruß

Andi
Besser wobei? Für eine Konkrete Beratung bitte unser Forum nutzen.
Besser beim Farbraum und Bildqualität.

Ich kann aber gerne noch einen Thread im Forum erstellen. ;-)

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!