Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG 34UC97-S Teil 3


OSD

Das OSD-Menü ist übersichtlich gestaltet. Es gibt drei Ebenen. Eine besteht aus den Hauptpunkten und ist zusätzlich mit Symbolen versehen. Ebene zwei beherbergt die verschiedenen Regler und Funktionen. Ebene drei bietet weitere Auswahlmöglichkeiten und Funktionen. Die ersten zwei Ebenen sind immer sichtbar, was die Navigation durch das OSD erleichtert.

OSD-Hauptmenü: "Signalwahl" und "Bild".

Der erste Menüpunkt hat den Namen "Einfache Kontrolle". Hier können Helligkeit, Kontrast, Lautstärke, Eingang und Verhältnis geändert werden. Die Punkte Eingang und Verhältnis besitzen eine dritte Ebene, in welcher man die jeweiligen Eingänge bzw. das Seitenverhältnis wählen kann.

Unter dem zweiten Hauptpunkt "Funktion" sind die Punkte "MaxxAudio", "Lesermodus", "Smart Energy Savings" und der wichtige Punkt "Bildmodus" zu finden. Dort sollte z.B. für farbkritisches Arbeiten der Modus "Anwender" eingeschaltet sein.

OSD: "Einfache Kontrolle".

"PBP" beherbergt die Eingangswahl, das Seitenverhältnis und die verwendete Audioquelle für den "Picture-By-Picture"-Betrieb. Erst der nächste Hauptpunkt "Bildschirm" enthält unter "Farben" die für die Kalibrierung benötigten RGB-Regler, Gamma-Einstellung und Farbtemperatur. Der LG 34UC97-S bietet sogar eine 6-Achsen-Farbkontrolle.

Sehr unscheinbar unter dem Menüpunkt "Bild" befindet sich die für den korrekten Betrieb essentielle Einstellung des Eingangslevels. "High" steht für den Wertebereich von 0-255 und "Low" für 16-235.

Zusätzliche Farbkanäle.

"PbP"-Funktion

Die PBP-Funktion ist bezüglich der kombinierbaren Signalquellen gut gelungen. Beim LG UltraWide 34UC97-S lassen sich fast alle Eingänge miteinander koppeln. Leider haben wir keinen Mac zur Verfügung, sodass wir die zwei ThunderBolt-2–Eingänge im PBP-Betrieb nicht testen konnten. Im Windowsbetrieb lassen sich DisplayPort und einer der beiden HDMI-Eingänge kombinieren. Genauso ist es möglich HDMI-1 und HDMI-2 zusammenzuschalten.

Darüber hinaus lassen sich beide HDMI-Eingänge mit einem der Thunderbolt-Eingänge kombinieren. Gleiches gilt für den DisplayPort, welcher wahlweise mit einem der beiden Thunderbolt-Eingänge funktioniert. Lediglich ausgeschlossen ist die Kombination aus Thunderbolt 1 und 2. Eine Picture-in-Picture-Funktion gibt es leider nicht.

PbP-Funktion: Windows (links) und BluRay-Film (rechts).

Bildqualität

Der 21:9-Monitor mit 34-Zoll Bilddiagonale hat ein neues 10-Bit-AH-IPS-Panel in der Curved-Variante spendiert bekommen. Das gebogene Panel soll dabei für optimalen Bildgenuss sorgen. Dies ist in der Praxis jedoch nur bei naher und möglichst zentraler Betrachtung gewährleistet.

Sitzt man weiter links so erfährt man nur Vorteile bei der Betrachtung am rechten Bildrand. Dafür leidet aber der linke Bildbereich, da der Winkel durch das Curved-Design spitzer wird. Von rechts betrachtet, greift die gleiche Logik und es leidet der Eindruck des rechten Bildrandes. Dies führt auch zu einer Verstärkung des Glow-Effektes bei dunklen Bildern.

Wer also nicht mittig vor dem Monitor sitzt – aus welchen Gründen auch immer - sollte sich lieber für ein flaches Panel entscheiden. Dies sei nur kurz erwähnt, denn in unserem Test gehen wir von der optimalen mittigen Sitzposition aus.

Ein Reset versetzt der Monitor in den Werkszustand. Die relevanten Einstellungen dabei sind: Helligkeit 100, Kontrast 70, Schärfe 5, Farbe "Benutzer" und Gamma 1. Die RGB-Regler sind standardmäßig auf "100" eingestellt. Diesen Zustand verwendeten wir für die nachfolgenden Bewertungen. Zunächst beurteilen wir Grauverlauf, Blickwinkelstabilität und Schwarzwert.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!