Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG 29UB65-P Teil 7


Vergleich mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum unter Berücksichtigung des Monitorprofils

Durch die Kalibrierung und Profilierung wird eine möglichst hohe Neutralität und Linearität der Farbwiedergabe erreicht. Farbechtheit (im Rahmen der Monitorgrenzen) wird erst im Zusammenspiel mit farbmanagementfähiger Software erreicht.

Dass der LG 29UB65-P ein gutes Potential hat, zeigt das Ergebnis nach Profilierung des Monitors. Es werden nahezu alle Vorgaben fast exakt erreicht. Die Grauachse zeigt nun ein durchschnittliches DeltaC von 0,25 bei einer Range von 1,15 DeltaC. Das durchschnittliche Gamma erreicht mit 2.2 exakt den Vorgabewert und auch der Weißpunkt wird mit 6519 Kelvin fast exakt getroffen. Die Helligkeit liegt nun bei 141,8 cd/m² und ein Schwarzwert von 0,12 cd/m² ergibt ein Kontrastverhältnis von 1182:1.

Mit folgenden Einstellungen haben wir dieses Ergebnis bei unserem Testgerät erzielt:
Bildmodus: Anwender, Farbtemperatur: Benutzer, Helligkeit: 22, Kontrast: 66, Gamma: Gamma 1, Rot: 47, Grün: 48, Blau: 50

Farbwiedergabe nach Kalibrierung und Profilierung.

Profilvalidierung

Die Profilvalidierung zeigt, dass keine Nichtlinearitäten vorliegen und das Matrix-Profil den Zustand des LG 29UB65-P sehr exakt beschreibt. Der LG 29UB65-P erreicht auch hier ein gutes Ergebnis.

sRGB Profilvalidierung.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Interpolation

Der LG 29UB65-P bietet fünf Interpolationseinstellungen: Breitbild, Original, Cinema1, Cinema2 und 1:1. Alle Optionen stehen sowohl im PC-Betrieb wie auch bei externer Zuspielung zur Verfügung. Außerdem besitzt der LG 29UB65-P noch einen Schärferegler welcher zwischen 0 und 10 in Einserschritten auch bei nativer Auflösung verändert werden kann. Werkseitig ist die Schärfe auf 5 und die Skalierung auf Breitbild eingestellt.

Im PC-Betrieb sind die Einstellungen Cinema1 und Cinema2 nicht zu gebrauchen da hierdurch die Anzeige deutlich beschnitten wird. Das macht aber nichts denn mit den drei anderen Skalierungseinstellungen ist es möglich entweder jede Auflösung seitengerecht oder aber auch pixelgenau darstellen zu lassen.

Bei nativer Auflösung ist die werkseitig eingestellte Schärfe gut gewählt. Zwar ist ein anheben des Reglers auf 6 möglich aber in Einzelfällen (weiße oder schwarze Schrift auf grauem Hintergrund) können bereits Überschärfungen sichtbar werden. Bei interpolierter Anzeige macht eine Erhöhung des Schärfegrades durchaus Sinn, aber auch hier sollte der Wert 8 das Maximum sein, denn Einstellungen darüber haben eine Überschärfung der Anzeige zur Folge.

Der LG 29UB65-P zeigt gute Interpolationsqualitäten und die zur Verfügung stehenden Einstelloptionen können alle Anforderungen erfüllen. Richtig toll ist aber, dass mit der Cinema1 Einstellung Filme bildschirmfüllend dargestellt werden können, hierzu aber mehr im Kapitel DVD und Video.

Native Auflösung des LG 29UB65-P: 2.560 x 1.080 Pixel. Schärfe: 5.

Interpolierte Darstellung: 1.280 x 720 Pixel mit korrektem Seitenverhältnis. Skalierung: Original. Schärfe: 5.

Interpolierte Darstellung: 1.280 x 720 Pixel mit korrektem Seitenverhältnis. Skalierung: Original. Schärfe: 8.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

1 Kommentar vorhanden


Hi,

Is it safe to assume the LG 29UM65 will have the same characteristics as the LG 29UB65 except for the stand?


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!