Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: NEC P242W-BK Teil 2


Seitliche Drehung des NEC P242W.

Um knapp 5 Grad nach vorne und 29 Grad nach hinten kann die Neigung des Displays verändert werden. Das halbrunde Drehgelenk reagiert allerdings oft ruckartig und es muss nachjustiert werden bis die gewünschte Neigung eingestellt ist.

Pivot-Stellung des NEC P242W.

Auch die Rückseite des NEC P242W ist schwarz-matt gehalten. Lediglich das spiegelnde NEC-Logo hebt sich ein wenig ab.

Am oberen Gehäuserand mittig platziert, ist ein Tragegriff in das Gehäuse eingelassen. Damit kann der NEC P242W komfortabel transportiert aber auch die Displayhöhe verändert werden.

Rückseite mit Tragegriff und NEC-Logo.

Die VESA 100 Bohrungen befinden sich unter der Halterung des originalen Standfußes und werden erst sichtbar wenn dieser abgenommen wird. Im Zubehör liegen 4 passende Schrauben bei.

VESA 100 Standard beim NEC P242W.

Durch das Hochschieben der Abdeckung auf der Rückseite des Standfußes, werden zwei seitliche Klammern sichtbar. Hier können die Kabel welche zum Monitor führen eingehängt und die Abdeckung wieder nach unten geschoben werden. Ein einfacher aber effektiver Weg für ordentliche Verkabelung auf dem Arbeitsplatz zu sorgen.

Kabelhalterung mit Sichtschutz.

Der 2,8 Kilogramm schwere Standfuß ist bereits vormontiert, lässt sich aber mittels komfortablem Snap-in-Verschluss einfach abmontieren. Es ist hierfür kein Werkzeug erforderlich. Sechs Gummipads und das hohe Eigengewicht des NEC P242W sorgen für einen sehr stabilen Stand.

Ergonomischer und stabiler Standfuß des NEC P242W.

Trotz LED Hintergrundbeleuchtung welche im Gegensatz zu CCFL-Leuchtstoffröhren sehr viel weniger Abwärme erzeugt, besitzt der NEC P242W ungewöhnlich viele Belüftungsöffnungen welche sich seitlich um das gesamte Gehäuse ziehen. Damit ist zwar eine gute Belüftung garantiert, allerdings kann auch Staub und Schmutz leichter in das Gehäuse eindringen.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

4 Kommentare vorhanden


Schade wegen diesem im Test angesprochenen surren werde ich auf den Monitor verzichten müssen, das hatte auch mein zurückgegebener NEC EA244WMI und das nervt einfach nur. Hatte eigentlich gehofft das in dieser Preisklasse so etwas nicht auftritt.
Neben der schwarzen Ausführung gibt es noch eine andere Variante, die von NEC so beschrieben wird: "silberne Frontblende, weiße Gehäuserückseite". Auf den im Netz kursierenden Bildern wirkt aber auch die Vorderseite weiß. Das wäre mir zwar ganz recht, ist aber vielleicht eine Täuschung. Eine mögliche gute Ergänzung für den Testbericht: Ein Photo, das zumindest den Unterschied zwischen Vorder- und Rückseite darstellt. Könnte das jemand bitte beisteuern?
Silber ist nicht so einfach zu fotografieren, aber es ist tatsächlich silbern! Hier mal ein Bild wie es aussieht, obwohl es nicht ein Bild des P242W ist, aber das ist identisch: http://www.nec-display-solutions.com/p/download/pr/File/cp/Products/LCD/Current/LCD-PA242W/ProductPictures/JPG-Picture-PA242W-DisplayViewLeftWhite-NEC-highres.jpg
Danke für den wertvollen Hinweis auf den abgelichteten PA242W! Dem Herstellerbild für den P242W sieht man das Silber nämlich wirklich nicht an. Nicht einmal ein Grauschleier, den man für Silber erwarten würde, ist zu erkennen: http://www.nec-display-solutions.com/p/download/pr/File/cp/Products/LCD/Current/LCD-P242W/ProductPictures/JPG-Picture-P242W-DisplayViewLeftWhite-NEC-highres.jpg Einheitlich weiß sieht auch wirklich besser als silber/weiß aus.

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!