Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Philips 241P4QRYES Teil 7


Farbwiedergabe

Bei Monitoren für den Consumer- und Office-Bereich testen wir zunächst die Farbwiedergabe in der Werkseinstellung nach dem Reset sowie – falls vorhanden - in einem sRGB-Modus. Anschließend wird der Monitor mit Quato iColor Display kalibriert.

Für die Messungen verwenden wir eine eigene Software, als Messgeräte werden ein X-rite i1 DisplayPro Colorimeter und ein X-rite i1 Pro Spektrofotometer eingesetzt.

Farbraumabdeckung

Die folgenden Darstellungen basieren auf den farbmetrischen Daten nach einer Kalibration auf D65 als Weißpunkt. Das Bezugsweiß für die Aufbereitung in Lab ist D50 (adaptiert mit Bradford).

Weißes Volumen: Bildschirmfarbraum
Schwarzes Volumen: Referenzfarbraum
Buntes Volumen: Schnittmenge
Vergleichsziele: sRGB, ISO Coated v2

Abdeckung ISO Coated v2

Abdeckung sRGB

Farbraum Abdeckung
ISO coated V2 88,51 %
sRGB 94,14 %

Der Farbumfang ist leicht gegenüber früheren Panelvarianten mit CCFL-Hintergrundbeleuchtung erhöht. Er rangiert damit nur noch knapp hinter dem von Bildschirmen mit IPS-Panel und optimierter W-LED-Hintergrundbeleuchtung.

Inhalte im sRGB-Arbeitsfarbraum können ohne größere Abstriche bzw. Unsicherheiten bearbeitet werden. Die Proofsimulation unterliegt dagegen bereits Einschränkungen. Hier sollte auf einen Monitor mit höherem Farbumfang zurückgegriffen werden.

Werkseinstellung (Picture Mode: Standard) im Vergleich mit sRGB

Farbwiedergabe in der Werkseinstellung.

Der Philips 241P4QRYES überzeugt messtechnisch schon vor der Kalibration: Die Graubalance scheint völlig einwandfrei. Leider zeigen sich leichte Einfärbungen in den Tiefen, die zwischen den Messpunkten liegen und daher nicht erfasst wurden. Diese vereinzelten Störungen trüben das solide Gesamtbild aber nur wenig. Die Tonwertkurve korreliert gut mit der Vorgabe im OSD (hier: Gamma 2.2).

Aufgrund der in Richtung sRGB tendierenden Charakteristik fallen die Abweichungen in den bunten Farben relativ gering aus. Entsprechende Inhalte werden damit auch ohne Farbmanagement ansprechend reproduziert. Der sRGB-Modus führt zu keiner Verbesserung und entspricht der Werkseinstellung.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Nachfolgend haben wir die Gradation für die Einstellungen Gamma 1.8 und Gamma 2.6 aufbereitet:

Links: Gamma 1.8; Rechts: Gamma 2.6

Vergleich des kalibrierten Monitors mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Durch die Kalibrierung und Profilierung wird eine möglichst hohe Neutralität und Linearität der Farbwiedergabe erzielt. Farbechtheit (im Rahmen der Monitorgrenzen) erreicht man erst im Zusammenspiel mit farbmanagementfähiger Software.

Für die nachfolgenden Messungen wurde der Philips Brilliance 241P4QRYES aus Quato iColor Display heraus kalibriert (SmartImage: Off, Color Temperature: User) und profiliert. Die angestrebte Helligkeit lag bei 140 cd/m². Als Weißpunkt wurde D65 gewählt.

Beides stellt keine allgemeingültige Empfehlung dar. Das gilt auch für die Wahl der Gradation, zumal die aktuelle Charakteristik im Rahmen des Farbmanagement ohnehin berücksichtigt wird.

Farbwiedergabe nach der Kalibrierung.

Der Philips Brilliance 241P4QRYES zeigt keine auffälligen Drifts oder unschöne Nichtlinearitäten. Das Matrix-Profil beschreibt seinen Zustand sehr exakt. Eine Wiederholung der Profivalidierung nach 24 Stunden ergibt keine signifikant erhöhten Abweichungen. Alle Kalibrationsziele wurden erreicht. Die Graubalance ist gut.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!