Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung S27D590P Teil 2


Der S27D590P hat wie eingangs erwähnt nur sehr limitierte ergonomische Eigenschaften. Es ist nur eine Verstellung des Neigungswinkels von -1° bis 15° möglich. Auch gibt es keine Möglichkeit zur Anbringung von Trägerarmen oder Wandmontagehalterungen. VESA-Bohrungen hat der Samsung nicht.

Seitliche Ansicht: Neigungswinkel von -1° und 15°.

Technik

Betriebsgeräusch

Es konnten in keinem Betriebszustand Störgeräusche vernommen werden. Der S27D590P hat ein externes Netzteil, welches ohnehin unter dem Schreibtisch landet. Aber auch dieses blieb in leiser Umgebung stumm.

Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

  Hersteller Gemessen
Betrieb maximal 30 W 27,7 W
Betrieb typisch 23 W -
Arbeitsplatz 140 cd/m² - 17,7 W
Betrieb minimal - 9,3 W
Energiesparmodus 0,3 W 0,2 W
Ausgeschaltet 0,3 W 0,0 W

Samsung nennt in seinen Datenblättern einen maximalen Stromverbrauch von 30 Watt und einen typischen Stromverbrauch von 23 Watt. Wir messen bei maximaler Helligkeit 27,2 Watt, was etwa der Herstellerangabe entspricht. Die Stromversorgung erfolgt über ein externes Netzteil.

Einen Netzschalter um das Gerät komplett vom Strom zu trennen, ist nicht vorhanden. Im Standby-Modus messen wir 0,2 Watt. Ausgeschaltet über die Power-Taste können wir keinen Stromverbrauch mehr ermitteln. Die Vorgaben der aktuellen EU-Richtlinie werden sehr gut eingehalten.

Bei 140 cd/m² am Arbeitsplatz zeigt das Messgerät 17,7 Watt an, die Effizienz bei dieser Helligkeit berechnet sich zu sehr guten 1,6 cd/W.

Anschlüsse

Der S27D590P bietet zwei HDMI und einen D-Sub-Anschluss. Laptop-User mit einem DisplayPort-Ausgang müssen auf Adapterkabel zugreifen, wenn sie den Monitor als zweites Anzeigegerät über einen der HDMI-Eingänge verwenden wollen. Es gibt einen analogen Audio-Out in Form eines 3,5-mm-Kopfhöreranschlusses. Dieser ist im OSD auch in der Lautstärke veränderbar. Das externe Netzteil wird mit dem DC-14V-Anschluss verbunden.

2 x HDMI, D-SUB, Audio-OUT, DC-14V-Anschluss.

Bedienung

Um der minimalistischen Idee des Designs nachzukommen, setzt Samsung auf eine einzige 4-Wege-Taste. Diese befindet sich auf der Rückseite rechts unten am Monitor. Drückt man diese in eine der vier Richtungen, erscheint das Schnellwahl-Menü für die Lautstärkereglung und der Kontrast- und Helligkeitssteuerung.

Betätigt man die Taste wie einen normalen Button, so erscheint ein kleines Schnellwahlmenü für die Grundfunktionen (siehe Bild unten: OSD-Schnellwahl). Über einen Linksdruck erreicht man das Eingangswahlmenü, über rechts den Game-Mode und nach oben geht es zum OSD-Hauptmenü. Unten findet sich die On/Off-Funktion des Monitors.

Links: 4-Wege-Taste; rechts: OSD-Schnellwahlmenü.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 > >>

1 Kommentar vorhanden


Hallo!
Gibt es beim Punkt Reaktionsverhalten auch Messwerte?
Es wird doch sonst sehr schwierig anhand subjektiver Eindrücke eine objektive Bewertung abzugeben.
Danke.

Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!