Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung S27D590P Teil 3


OSD

OSD-Schnellwahlmenü: "Lautstärke" links; "Helligkeit und Kontrast" rechts.

Das OSD-Hauptmenü ist übersichtlich gestaltet. Die Bild-Einstellungen sind an erster Stelle. Darin enthalten sind die Kontrast- und Helligkeitsregler, Overdrive-Einstellungen und der Gaming-Modus. Die Farbeinstellungen haben einen eigenständigen OSD-Punkt. Dieser heißt "Farbe" und befindet sich an zweiter Stelle im Hauptmenü. Neben den RGB-Reglern kann die Gammakurve und Farbtemperatur verändert werden.

OSD-Hauptmenü: links der Menüpunkt "Bild" und rechts "Farbe".

Die Menüeinstellungen an dritter Stelle erlauben die Veränderung der Transparenz, Position und Sprache des OSD-Menüs. Es kann auch die Steuerung der Betriebs-LED vorgenommen werden. Dabei ist diese nicht gänzlich abschaltbar. Entweder ist sie immer an oder leuchtet nur im Standby-Modus.

OSD-Hauptmenü: links der Menüpunkt "Informationen" und rechts "Setup und Reset".

Unter dem letzten Menüpunkt "Informationen" bekommt man Infos über Bildwiederholungsrate und Auflösung des eingehenden Signals.

Bildqualität

Der S27D590P von Samsung ist mit einem PLS-Panel mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten ausgestattet. Der Vorteil dieser Paneltechnologie ist ein sehr stabilerer Blickwinkel. Die PLS-Panels, gehören zur IPS-Paneltechnologie.

AH-IPS-Panels neigen jedoch zu einem deutlicheren Glow-Effekt in Form einer gelblichen Verfärbung des aufgehellten schwarzen Bildes bei schräger Betrachtung. Bei PLS-Panels hingegen bleibt der Glow-Effekt zwar nicht erspart, allerdings ist dieser farbneutral und deswegen etwas weniger störend.

Beim Reset stellt der Monitor folgende Werte ein: Helligkeit 100, Kontrast 75, Schärfe 60, Gamma Modus1, Farbeinstellung: normal, Bildmodus: Standard. Diese Werte wurden für die nachfolgende Beurteilung bei Werkseinstellung verwendet.

Graustufen

Der S27D590P stellt die Graustufen ordentlich dar. Alle hellen und dunklen Stufen sind klar differenziert. Zwar ist das Bild etwas warm, dennoch sind keine Verfärbungen der einzelnen Graustufen feststellbar. Alle Balken weisen den gleichen warmen Farbton auf.

Graustufen und -verlauf.

Der Grauverlauf ist auch entsprechend gut. Es gibt kein auffälliges Banding und auch hier bleibt alles neutral ohne das Auftreten von Farbsäumen. Lediglich die hellsten Bereiche des Verlaufs scheinen etwas gestaucht zu sein. Dies ist jedoch mit einer niedrigeren Helligkeitseinstellung behoben. Es werden auch keine der dunklen Graustufen verschluckt. Der Eindruck eines leicht warmen Bildes bleibt auch bei den dunkleren Graustufen bestehen.

Ausleuchtung

Das linke Foto zeigt die Schwarz-Darstellung unter normalem Umgebungslicht. Hier werden nur die auffälligen Schwächen sichtbar. Der S27D590P weist an der unteren linken und rechten Ecke leichte Lichthöfe auf.

Das rechte Foto mit längerer Belichtungszeit hebt dagegen die Problemzonen hervor und dient der deutlicheren Darstellung der Helligkeitsverteilung. Auch hier bleibt der gute Eindruck erhalten. Zwar sind nun auch an den oberen zwei Ecken kleine Lichthöfe sichtbar, dies ist jedoch unter realen Bedingungen kaum auszumachen.

Ausleuchtung bei normaler und verlängerter Belichtung.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 > >>

1 Kommentar vorhanden


Hallo!
Gibt es beim Punkt Reaktionsverhalten auch Messwerte?
Es wird doch sonst sehr schwierig anhand subjektiver Eindrücke eine objektive Bewertung abzugeben.
Danke.

Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!