Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Asus PG279Q Teil 5


Die vorgefertigten Presettings heißen bei ASUS "GameVisual". Davon stehen sechs zur Auswahl, wovon drei für die verschiedenen Spielgenres gedacht sind. Außer der gesamte sRGB-Modus und die Sättigungseinstellung des Rennmodus lassen sich sämtliche Einstellungen anpassen und werden so lange abgespeichert, wie man sie unangetastet lässt.

Presettings im Überblick

  Helligkeit Kontrast Sättigung Farbtemperatur OD Farbtemperatur
Landschaftsmodus 100 50 50 Anwender Normal 6872 K
Rennmodus (Werk) 80 50 - Anwender Normal 6844 K
Kinomodus 80 50 50 Kühl Normal 9430 K
RTS/RPG 80 50 50 Anwender Normal 6875 K
FPS 80 50 50 Anwender Normal 6858 K
sRGB - - - - - 6812 K

OSD-Bildeinstellungsebene (aus Handbuch ASUS).

Mittlerweile weiß man um die Schädlichkeit von blau-violettem Licht, da es mehr Energie besitzt und das ganze Auge durchdringen kann. Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit und eine Erkrankung der Netzhaut sollen daher rühren. Mit dem "Blaulichtfilter", wie es ASUS treffend nennt, können die schädlichen Anteile aus dem Bild genommen werden.

Der Filter ist einstellbar von Stufe 0 bis 4. Je höher die Stufe, desto stärker greift der Filter. Die höchste Stufe entspricht der TÜV-Zertifizierung für wenig blaues Licht. Der Helligkeitsregler ist bei dieser Stufe ausgegraut und bildet einen fixen Wert. Eine unschöne Gelbfärbung des Bildes ist der negative Effekt und wird deswegen wohl nur zum Lesen eingesetzt werden.

OSD-Blaulichtfilterebene (aus Handbuch ASUS).

Die Farbeinstellungsebene macht einmal mehr klar, dass sich der PG279Q nicht an Bildbearbeiter richtet. So werden bei der Farbtemperatur-Auswahl nur rudimentäre Begriffe wie "Normal", "Warm" und "Kühl" geboten. Eine Gamma-Einstellungsebene fehlt komplett.

OSD-Farbeinstellungsebene (aus Handbuch ASUS).

Unter der Kategorie "Bildeinrichtung" erwartet man eigentlich Einstellungsmöglichkeiten, wie der Monitor mit fremden Seitenverhältnissen oder Auflösungen abseits der nativen umgehen soll. Stattdessen verstecken sich hier die Overdrive-Einstellungen und der Regler für ULMB. Die weiteren Kategorien wie Eingangswahl und Systemeinstellungen halten keine Besonderheiten mehr bereit.

Die Bedienbarkeit des OSD-Menüs ist zweifelsohne sehr gut gelöst und lässt sich innerhalb weniger Minuten verinnerlichen. Auch der Aufbau und die Übersichtlichkeit können als sehr gut gewertet werden, da man durch den spaltweisen Aufbau der Unterebenen immer genau weiß, wo man sich gerade befindet. Der Umfang der Einstellungsoptionen hat zwei Seiten. Die der Spieler ist mehr als reichhaltig, während es auf der anderen Seite teilweise an Möglichkeiten fehlt, wie etwa die der Bildanpassung.

Bildqualität

Auch der PG279Q verfügt wie sein Gegenspieler, der MG279Q, über eine Art Semiglossy-Panel. Dadurch wirken die Farben etwas strahlender und brillanter, als bei komplett stumpf-matten Oberflächen, spiegeln dafür jedoch nicht so stark wie bei reinen Glossy-Panels. Uns konnte diese Oberfläche überzeugen, da hier genau das richtige Verhältnis zum Einsatz kommt und auch bei starkem Lichteinfall nur eine geringe Reflexion erzeugt wird.

Beim Reset stellt der Monitor folgende Werte ein: Helligkeit 80, Kontrast 50, Farbtemperatur: Anwendermodus (Rot/Grün/Blau: 100). Diese Werte wurden für die nachfolgende Beurteilung bei Werkseinstellung verwendet.

Graustufen

Den Grauverlauf meistert der PG279Q relativ gut. Nahe der Mitte kann man wie bei den meisten Displays eine Farbtreppe erkennen. Der weitere Verlauf ist dafür sehr schön homogen und lässt keinen Farbstich erkennen. Die Graustufendarstellung gelingt dem Display bei den hellen Grautönen sehr gut bis zum letzten Feld.

Bei den dunklen Grautönen funktioniert das nicht ganz so gut, da man die drei letzten Felder nicht mehr vom Hintergrund unterscheiden kann. Schaut man seitlich auf das Panel, verlieren die hellen Grautöne drei Felder. Die dunklen Grautöne verlieren zwei Felder, so dass sich die letzten fünf nicht mehr vom Hintergrund abheben. Das ist ein durchschnittliches Ergebnis.

Graustufen und -verlauf.

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!