Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: BenQ BL3201PT Teil 2


Die Neigung kann ebenfalls stufenlos verstellt werden. Nach vorne sind maximal 5 und nach hinten 20 Grad möglich. Der Einstellbereich wirkte etwas steif, wodurch das Gerät aber sicher an jede gewünschte Position geschoben werden konnte.

Minimale und maximale Neigungseinstellung.

Das Gerät lässt sich auch im Pivotmodus betreiben. Dies dürfte allerdings aufgrund der Größe nur für Spezialanwendungen sinnvoll sein. Nützlich empfanden wir dagegen die Drehbarkeit um 45 Grad in beide Richtungen. Der Standfuß selber bleibt dabei fest an seinem Platz stehen, wodurch in diesem Bereich kein zusätzlicher Platz geschaffen werden muss.

Pivotmodus und Drehung um 45 Grad nach links und rechts.

Das Design des Gerätes wirkt trotz der Größe nicht klotzig, sondern eher schlicht und zurückhaltend. Der Standfuß wurde trotzdem ausreichend groß gestaltet und bietet alle denkbaren Verstelloptionen an. Wir konnten außerdem keine größeren Spaltmaße oder andere negativen Eigenschaften ausmachen. Wir vergeben daher in beiden Teilbereichen die Bestnote.

Technik

Betriebsgeräusch

Bei nur wenigen Zentimetern Abstand zum Gehäuse konnte ein leises Betriebsgeräusch wahrgenommen werden. Bei üblichem Sitzabstand war dieses allerdings nicht mehr wahrnehmbar. Hochfrequente Pfeiftöne oder ähnliche störenden Effekte waren ebenfalls nicht ausmachbar. Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

  Helligkeit Hersteller Gemessen
Betrieb maximal 100 % 97,0 W 55,3 W
Arbeitsplatz 140 cd/m² 27 % - 28,9 W
Betrieb minimal 0 % - 20,1 W
Standby-Modus maximal - 0,5 W 0,2 W
Ausgeschaltet - - 0,2 W
Ausgeschaltet (Netzschalter) - - 0,0 W

Eine große Bildfläche mit einer hohen Auflösung benötigt auch entsprechend viel Strom, so dass uns die Herstellerangaben mit einem maximalen Verbrauch von 97 Watt wenig geschockt haben.

Überrascht haben uns dann allerdings die Messwerte unseres Testexemplars. Im üblichen Betrieb bei 140 cd/m² werden nur 29 Watt verbraucht, was berechnet auf die Größe zu einer guten Energieeffizienz von 1,3 cd/W führt.

Die Werte im Stand-by und im ausgeschalteten Zustand konnten ebenfalls überzeugen. Der Netzschalter ist zudem grundsätzlich eine gute Idee und verringert den Stromverbrauch vollständig. Er ist allerdings an einer Position angebracht, in der er in der Praxis kaum Verwendung finden dürfte.

Anschlüsse

Bei der Anordnung der Anschlüsse unterscheidet sich das Gerät deutlich von anderen Modellen. Der sonst auf der linken Seite vorhandene Stromanschluss befindet sich hier auf der rechten Seite und hat erfreulicherweise sogar einen Netzschalter spendiert bekommen. Von vorne ist dieser aber kaum zu erreichen und dürfte so in der Praxis wohl leider keine große Rolle spielen.

Auf der linken Seite befinden sich der Anschluss für die kabelgebundene Fernbedienung, drei USB-3.0-Anschlüsse mit dem dazugehörenden Upstreamport und ein Audioeingang.

Anschlüsse des BenQ BL3201PT.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

1 Kommentar vorhanden


Die Angabe 97 Watt stammt wohl aus dem deutschen Datenblatt und ist offensichlich ein Zahlendreher, denn im englischen Datenblatt und auf allen BenQ-Internetseiten ist unter "Spezifikation" 79 Watt angegeben. Dieser Wert ist dann schon praxisnah, denn er beinhaltet wohl auch den sonstigen Leistungsbedarf (2x 5 W Lautsprecher, USB etc.).

Die Darstellung der Blickwinkelempfindlichkeit in Bild und Hands-on-Film widersprechen sich. Im Film ist keine Abhängigkeit zu erkennen.
Der Grund dürfte sein, dass die Filmkamera mit variabler Belichtungszeit eingestellt war. Dieses erkennt man daran, dass beim größten Blickwinkel der zuvor schwarze Hintergrund bräunlich wird - eine Folge der Belichtungszeitregelung wegen größer gewordener Schwarzfläche.

Kann man auch anderen Hands-on-Filmen in dieser Hinsicht kein Vertrauen schenken?

Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!