Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: BenQ XR3501 Teil 8


Graubalance mit "Gamma1" Modus.

Spielt man das Ganze mit dem eigentlich passenderen Modus "Gamma1" durch, erhält man mit einem durchschnittlichen Delta C von 0,31 und einer Range von 0,89 ein sehr gutes Gesamtergebnis. Jetzt passt auch das durchschnittliche Gamma mit einem Wert von 2,15. Diese Ergebnisse sprechen für einen ab Werk optimal voreingestellten Monitor.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vergleich sRGB-Modus mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Farbwiedergabe in der Werkseinstellung.

In den Bildmodus-Einstellungen ist auch ein sRGB-Modus zu finden. Auch dieser liefert bereits im unkalibrierten Zustand gute Ergebnisse. Hier wird auch direkt der richtige Gammamodus gewählt und weicht selbstredend nur minimal von der vorherigen Messung ab.

Die bunten Farben liegen auf einem guten Niveau mit einer durchschnittlichen Abweichung von 1,64. Die Gammakurve liegt nahe an der Normwertkurve und driftet nicht ab.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Messungen nach Kalibration und Profilierung

Für die nachfolgenden Messungen wurde der LG 34UM67 aus Quato iColor Display heraus kalibriert (Bildmodus "Anwender", Gamma 1) und profiliert. Die angestrebte Helligkeit lag bei 140 cd/m². Als Weißpunkt wurde D65 gewählt.

Beides stellt keine allgemeingültige Empfehlung dar. Das gilt auch für die Wahl der Gradation, zumal die aktuelle Charakteristik im Rahmen des Farbmanagements ohnehin berücksichtigt wird.

Profilvalidierung

Validierung der Monitorkalibration.

Der BenQ XR3501 zeigt keine auffälligen Drifts oder unschönen Nichtlinearitäten. Das Matrix-Profil beschreibt seinen Zustand sehr exakt. Eine Wiederholung der Profilvalidierung nach 24 Stunden ergibt keine signifikant erhöhten Abweichungen. Alle Kalibrationsziele wurden erreicht. Die Graubalance und Farbwerte sind gut.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.


Vergleich mit sRGB (farbtransformiert)

Monitor kalibriert sRGB.

Unser CMM berücksichtigt Arbeitsfarbraum- und Bildschirmprofil und führt auf dieser Basis die notwendigen Farbraumtransformationen mit farbmetrischem Rendering-Intent durch.

Nach der Kalibrierung erhalten wir etwas schlechtere Werte in der Graubalance. Mit einem durchschnittlichen Delta C von 0,58 und einer Range von 1,97 reicht es nun nur noch für eine gute Gesamtbewertung, die bunten Farben schneiden hingegen mit einem durchschnittlichen Delta E94 von 0,54 sehr gut ab.

Letztendlich erhalten wir ein gutes Gesamtergebnis nach der Kalibrierung. Schade dass die Farbreinheit so hohe Abweichungen zeigt, denn ansonsten sind die Ergebnisse wirklich sehenswert.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

 << < 6 7 8 9 10 11 12 13 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!