Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Dell U3415W Teil 7


Blickwinkel

Das Foto zeigt den Bildschirm des U3415W bei horizontalen Blickwinkeln von +/- 75 Grad und vertikalen von +60 und -45 Grad. Eine leichte Abdunkelung des Bildes bei stärkerem Winkel ist der einzige Kritikpunkt, der hier angebracht werden kann. Ansonsten überzeugt das Panel mit einer konstanten Farbgebung. Auch einen Kontrastabfall haben wir nicht feststellen können. Ein anderes Ergebnis für ein IPS-Display hätten wir aber auch nicht erwartet.

Horizontale und vertikale Blickwinkel.

Farbwiedergabe

Bei Monitoren für den Consumer- und Office-Bereich testen wir zunächst die Farbwiedergabe in der Werkseinstellung nach dem Reset sowie – falls vorhanden – in einem sRGB-Modus. Anschließend wird der Monitor mit Quato iColor Display kalibriert.

Für die Messungen verwenden wir eine eigene Software, als Messgeräte werden ein X-rite-i1-DisplayPro-Colorimeter und ein X-rite-i1-Pro-Spektrofotometer eingesetzt.

Farbraumabdeckung

Bei der Farbraumuntersuchung ermitteln wir zunächst die Abdeckung des sRGB-Farbraums. Mit 98 Prozent liefert der U3415W nach der Kalibration ein sehr gutes Ergebnis ab. Schon ab Werk qualifizieren ihn 96 Prozent für farbkritische Arbeiten im sRGB-Arbeitsfarbraum.

Abdeckung des sRGB-Farbraums.

Die Erläuterungen zu den folgenden Charts haben wir für Sie zusammengefasst: Delta-E-Abweichung für Farbwerte und Weißpunkt, Delta-C-Abweichung für Grauwerte, und Gradation.

Farbmodus: Custom (Werkseinstellung)

Nach dem Reset im OSD sind folgende Werte vorgegeben: Bildmodus "Standard", Gamma PC (2,2), Helligkeit 75 und Kontrast 75.

Farbwiedergabe in der Werkseinstellung.

In den Werkseinstellungen liefert der U3415W bereits ein solides Ergebnis ab. Die Gammakurve verläuft unauffällig bei einem idealen Mittelwert von 2,2. Der Weißpunkt liegt in etwa bei einem Wert von 6700K, was geringfügig kühler ist.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.


Vergleich sRGB Modus mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Farbwiedergabe in der Werkseinstellung.

Der U3415W verfügt über keinen sRGB-Modus. So haben wir zunächst in den voreingestellten Modi unter "Farbtemperatur" den Modus 6500K gewählt. Jedoch passt das Ergebnis so gar nicht zu dem, was dort angegeben wird, denn dieser Modus gibt eine Temperatur von 7100K aus. Sämtliche Farbtemperaturmodi sind somit kühler, als angegeben. Der Modus 5700K passt hingegen mit 6440K schon deutlich besser. Das sehr schlechte Messergebnis hat uns dann trotzdem bewogen, eine Messung erneut im Standardmodus durchzuführen.

Hier konnte das Testgerät ein befriedigendes Ergebnis in der Graubalance erzielen. Das Ergebnis der Buntfarben fällt sehr gut aus. Die Gammakurve verläuft annähernd der Normkurve, bei einem durchschnittlichen Wert von 2,2. Insgesamt liefert der U3415W bereits im unkalibrierten Zustand ein ganz beachtliches Ergebnis ab, was diejenigen freuen darf, die kein Kolorimeter zur Verfügung haben.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

4 Kommentare vorhanden


Bin ein wenig überrascht über das noch so positive Urteil.

Hatte 2x einen u3415w im Haus und bei beidem waren Ausleuchtung in den Ecken mehr als bemerkbar, die bedienung der Touchtasten ein graus.

So sehr ich das Format 21:9 liebe, und dell den bis jetzt den attraktivsten curved im Angebot hat, solang nicht auch die Technischen Details stimmen kann ich nicht über diese Probleme hinwegsehen, nicht für 750€.
Dass er in diesem Teil des Tests nicht gut abgeschnitten hat kannst Du in der Bewertungstabelle erkennen, ansonsten ist der U3415W ein tolles Gerät und hat zurecht diese Bewertung erhalten.
Das 21:9-Format ist, meiner Meinung nach, die Zukunft - sehr angenehm für die Augen. Den Dell U3415W habe ich im Büro mit Office- und Grafik-Software getestet und bin von der riesigen Bildfläche und Detailschärfe begeistert. Der Preis ist absolut fair!
@Abtei hier wurde die Revision A01 getestet, was man auf dem Bild zur Ausleuchtung sehr klar erkennen kann. Diese fällt bei der Revision A01 deutlich besser aus, als bei A00.

Trotzdem bleibt verdient selbst A01 nur die Bewertung zur Ausleuchtung wie PRAD.de sie vergeben hat...

...ich hoffe ja noch auf eine A02. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Wahrscheinlicher ist eher direkt ein U3416W.

Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!