Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Iiyama ProLite XB3070WQS-B1 Teil 2


Im voll ausgefahrenen Zustand sind etwas über zwölf Zentimeter Platz. Bei einem 30 Zoll Gerät ist vor allem eine niedrige Einstellbarkeit der Höhe wichtig, um einen angenehmen Blickwinkel auf das Gerät zu erhalten. Der Iiyama kann in dem Bereich daher überzeugen.

Höchste und niedrigste Position des Monitors.

In den Pivotmodus lässt sich das Gerät nicht drehen, die Neigung ist dagegen wie üblich verstellbar. Der Hersteller gibt einen Wert von 17 Grad nach hinten und 0 Grad nach vorne an. Wir konnten das Gerät aber auch nach vorne neigen.

Nach Augenmaß zu beurteilen dürfte die Neigbarkeit nach vorne dabei wie üblich etwa fünf Grad betragen. Die Einstellung war in diesem Bereich leichtgängig und trotzdem stramm genug, um den Monitor an jeder gewünschten Position halten zu können.

Minimale und maximale Neigungseinstellung.

Die Verarbeitungsqualität und die verwendeten Materialien konnten überzeugen und insgesamt eine gute Note erreichen. Die Einstelloptionen des Standfußes waren grundsätzlich ebenfalls ohne Tadel, auch wenn eine Pivotfunktion fehlt und die Drehbarkeit lediglich 45° in beide Richtungen beträgt. Der ganze Aufbau wirkt zudem nicht ganz so klobig wie bei vielen Profimodellen und dürfte daher eine breitere Käuferschicht ansprechen.

Technik

Betriebsgeräusch

Wir haben das Ohr nah an das Gerät gelegt, um auch kleinste Betriebsgeräusche des Monitors hören zu können, konnten aber nichts wahrnehmen. Hochfrequente Pfeiftöne oder ähnliche störenden Geräusche waren ebenfalls nicht auszumachen. Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

  Helligkeit Hersteller Gemessen
Betrieb maximal 100 % 71,0 W 77,2 W
Betrieb minimal 0 % - 46,5 W
Standby-Modus maximal - 0,5 W 0,3 W
Ausgeschaltet (Soft Off) - - 0,0 W

Die sonst übliche Messung bei 140 cd/m² haben wir bei dem Gerät nicht durchführen können, da selbst die geringste Helligkeitseinstellung noch eine höhere Helligkeit bietet. Die Energieeffizienz haben wir daher im Bezug auf die geringste Helligkeitseinstellung vorgenommen, da der Monitor bei den meisten Anwendern in diesem Modus betrieben werden dürfte.

Trotz der Größe von 30 Zoll ist ein üblicher Verbrauch von 46,5 Watt nicht mehr als gut zu bezeichnen. Die Energieeffizienz liegt bei schlechten 0,8 cd/W und da können auch die sehr guten Werte im Standby und im ausgeschalteten Zustand keine gute Gesamtnote mehr hervorzaubern. Auch wenn das Gerät etwas mehr Strom benötigt, sollten Anwender die Relationen im Auge behalten. Bei einem angenommenen Preis von 30 Cent pro Kilowattstunde und einem Betrieb von vier Stunden täglich, steigen die jährlichen Stromkosten bei einem Mehrverbrauch von zehn Watt um nicht einmal fünf Euro.

Anschlüsse

Der Monitor besitzt einen Stromanschluss ohne Netzschalter, Anschlüsse für VGA, DVI, HDMI und Displayport sowie zwei Buchsen für Audiosignale. Damit stehen alle aktuellen Anschlüsse zur Verfügung. Verzichtet werden muss dagegen auf Extras wie zum Beispiel seitliche USB-Ports.

Anschlüsse des Iiyama XB3070WQS.

Bedienung

Im rechten Bereich gibt es unter dem Frontrahmen sechs mechanische Tasten mit denen das OSD des Monitors gesteuert werden kann. Die Tasten sind ausreichend große und haben einen angenehmen Druckpunkt. Bei jeder Betätigung wird zudem ein mechanisches Klickgeräusch erzeugt. Die Beschriftung ist zweckmäßig, aber nur bei ausreichend Umgebungslicht gut ablesbar. Da die Software keine zusätzliche Bezeichnung der Tasten einblendet, sollten sich Anwender die Funktionen der ersten vier Tasten möglichst einprägen.

Aufgrund der Größe des Monitors dürften viele Nutzer das Gerät in der niedrigsten Stellung betreiben. In diesem Bereich sind die Tasten etwas schwerer zu erreichen, lassen sich aber grundsätzlich noch bedienen.

Mechanische Tasten unter dem Frontrahmen.

Die ganz linke Taste ruft das Menü des OSDs auf, die anderen fünf Tasten besitzen jeweils eine Schnellzugriffunktion. Die beiden äußeren teilen sich dabei die Einstellung der Lautstärke, so dass es eigentlich nur vier unterschiedliche Optionen gibt. Zusätzlich im Schnellzugriff aufrufbar sind der Signaleingang, die Farbeinstellung und die Bildmodi.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!