Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Iiyama ProLite XB3070WQS-B1 Teil 3


OSD

Das OSD ist in sieben sinnvoll gewählte Unterabschnitte unterteilt. Einige davon können aber auch über die Schnellwahltasten erreicht werden.

Im ersten Abschnitt können die Helligkeit, der Kontrast, der erweiterte Kontrast, der ECO Modus und die Overdrive Funktion eingestellt werden. Der zweite Abschnitt ist für die Wahl des Eingangssignals zuständig und der dritte für die Audioeinstellungen.

Bildeinstellungen, Auswahl des Eingangssignals und Audioeinstellungen.

Der vierte Reiter bietet die Möglichkeit voreingestellte Farbtemperaturen oder Bildmodi auszuwählen. In der Benutzereinstellung sind außerdem die Farbwerte Rot, Grün und Blau individuell verstellbar.

Der fünfte Abschnitt zeigt Informationen zur aktuellen Auflösung und Frequenz zu dem aktiven Eingangssignal an. Eine Auflistung der gelaufenen Betriebsstunden ist leider nicht vorhanden.

Farbeinstellungen und allgemeinen Informationen.

Der sechste Abschnitt bietet im VGA-Modus die Einstellbarkeit des Bildes an. Bei einem digitalen Signal können dort nur die Bildanzeige und eine Reduzierung des Blautons vorgenommen werden. Die letzte Option ist für das angenehmere Lesen von Texten gedacht.

Der letzte Reiter bietet Verstellmöglichkeiten bei der OSD Darstellung und der Einblendungsdauer an, sowie die Menüsprache und die Möglichkeit das Startlogo und die Status-LED abzuschalten.

Manuelle Bildanpassung und allgemeine Einstelloptionen.

Zusatzfunktionen

Blautonreduzierung

Eine CD mit zusätzlicher Software wird nicht mitgeliefert und auch im OSD des Monitors findet sich nur eine wirklich Zusatzfunktion. Die Reduzierung des Blautons ist in drei Stufen möglich und erzeugt damit die Eigenschaften, die bei anderen Herstellern als Lesemodus implementiert werden.

Die erste Stufe ist sehr schwach eingestellt und bietet nur einen leichten Unterschied zum Ausgangsbild. Die beiden anderen Stufen reduzieren den Blauwert dagegen deutlicher und lassen weiße Dokumente mit schwarzer Schrift daher wie bei einer Zeitung aussehen, also eher leicht gelblich als weiß.

Auch wenn der Modus seinen Zweck durchaus erfüllt, in dem er das Lesen von längeren Texten angenehmer für die Augen gestaltet, fanden wir die Umsetzung insgesamt nicht ganz so gut wie bei Konkurrenzprodukten, wo das Bild etwas kontrastreicher wirkte.

Bildqualität

Beim Reset stellt der Monitor folgende Werte ein: Helligkeit 80, Kontrast 50 und die Farbtemperatur Benutzer. Diese Werte wurden für die nachfolgende Beurteilung der Werkseinstellung verwendet.

Graustufen

Obwohl die Helligkeit nicht wie sonst üblich auf die volle Leistung voreingestellt wurde, ist sie für den Dauerbetrieb noch deutlich zu hoch. Das Bild des Gerätes wirkte ansonsten sehr scharf, der Kontrast ausreichend gut und bei verschiedenen Testbildern konnten bis auf geringes Banding keine negativen Effekte beobachtet werden. Ein IPS-Glitzern war ebenfalls nicht wahrnehmbar.

Graustufen und -verlauf.

Bei den Graustufen konnten im hellen und im dunklen Bereich jeweils der letzte Balken nicht mehr vom Hintergrund unterschieden werden.

Ausleuchtung

Das linke Foto zeigt ein komplett schwarzes Bild ungefähr so wie man es mit bloßem Auge sieht, hier werden die auffälligen Schwächen sichtbar. Das rechte Foto mit längerer Belichtungszeit hebt dagegen die Problemzonen hervor und dient nur der deutlicheren Darstellung.

Das Gerät besitzt in allen vier Ecken Aufhellungen, die spätestens bei der längeren Belichtung deutlich sichtbar sind. Die Aufhellungen sind allerdings keine Lichthöfe, sondern werden fast ausschließlich durch die Größe des Monitors in Kombination mit dem Blickwinkel erzeugt (Glow). Die rechten Aufhellungen lassen sich so zum Beispiel eliminieren, wenn von weiter rechts auf das Bild geschaut wird.

Die linken Aufhellungen werden dafür aber dann entsprechend auffälliger. Da die Ausleuchtung ansonsten recht gleichmäßig wirkt, vergeben wir in diesem Bereich trotzdem noch eine knappe gute Bewertung.

Ausleuchtung bei normaler und verlängerter Belichtung.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!