Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG 24MB56HQ-B Teil 7


Blickwinkel

Das Foto zeigt den Bildschirm des LG 24MB56HQ-B bei horizontalen Blickwinkeln von +/- 60 Grad und vertikalen von +45 und -30 Grad. Seitlich lassen die Farben nur gering nach, das Bild leidet kaum und auch der Kontrast bleibt gut erhalten.

In der Vertikalen ist die Blickwinkelabhängigkeit ebenso sehr gering. Hier spielt das IPS-Panel deutlich seine Stärken aus und überzeugt mit einer sehr guten Farbtreue aus praktisch jedem Winkel heraus.

Horizontale und vertikale Blickwinkel.

Farbverschiebungen treten nicht auf. Lediglich die Helligkeit nimmt bei sehr extremen Betrachtungswinkeln etwas ab, was dann auch den Kontrast subjektiv sinken lässt. Für ein IPS-Panel ist das Ergebnis auf jeden Fall als sehr gelungen einzustufen.

Interpolation

Die Einstellung des passenden Bildformats ist beim LG 24MB56HQ-B einfach gelöst: Bei den 16:9-Auflösungen wird stets ein Vollbild gezeigt. Bei anderen Auflösungen kann noch 4:3 aktiviert werden, dadurch wird das Bild auf die volle Panel-Höhe von 1.080 Pixeln skaliert. Einen pixelgenauen 1:1-Modus gibt es nicht.

Der Bildschärferegler wirkt auch an den digitalen Eingängen. Hier bietet LG die Möglichkeit, über eine Super-Resolution+-Funktion die Schärfe zu beheben. In den Werkseinstellungen ist die Stufe auf "Aus" voreingestellt. Weicht man hiervon ab, bilden sich schnell deutliche, weiße Halo-Effekte um Bilder und Schriften herum, was dem Gesamtbild eher abträglich ist.

Testgrafik; links: 1.920 x 1.080 nativ; rechts: 1.280 x 720 Vollbild.

Textwiedergabe; links: 1.920 x 1.080 nativ; rechts: 1.280 x 720 Vollbild.

Die Schärfe bei nativer Auflösung ist erwartungsgemäß sehr gut. Bei 1.280 x 720 sieht man, dass die notwendige Pixelvergrößerung hauptsächlich durch zusätzlich eingefügte graue Bildpunkte bewirkt wird. Dies führt zu etwas fetteren Konturen mit leichtem Unschärfeeindruck. Farbsäume treten nicht auf.

In allen interpolierten Auflösungen sind die Lesbarkeit von Texten und die Abbildung der Testgrafik – dem Skalierungsgrad entsprechend – gut bis sehr gut. Die unvermeidlichen Interpolationsartefakte fallen gering aus. Auch Texte mit fetten Buchstaben bleiben gut leserlich.

Farbwiedergabe

Bei Monitoren für den Consumer- und Office-Bereich testen wir zunächst die Farbwiedergabe in der Werkseinstellung nach dem Reset sowie – falls vorhanden – in einem sRGB-Modus. Anschließend wird der Monitor mit Quato iColor Display kalibriert. Für die Messungen verwenden wir eine eigene Software, als Messgeräte werden ein X-rite-i1-DisplayPro-Colorimeter und ein X-rite-i1-Pro-Spektrofotometer eingesetzt.

Beim LG 24MB56HQ-B kann eine 6-Achsen-Farbkontrolle vorgenommen werden. Hier können neben Rot, Grün und Blau auch noch Cyan, Magenta und Gelb beeinflusst werden. Auf unsere Messungen hatte dies keinen merkbaren Einfluss. Eine Änderung der zusätzlichen CMY-Kanäle kann je nach Betrachter gegebenenfalls zu einem individuell und subjektiv ansprechenderen Bilderlebnis führen.

Farbraumabdeckung

Abdeckung des sRGB-Farbraums.

Bei der Farbraumuntersuchung ermitteln wir zunächst die Abdeckung des sRGB-Farbraums. Hier liefert der LG 24MB56HQ-B mit 91 Prozent nach der Kalibrierung ein gutes Ergebnis. Vor der Kalibrierung ist das Ergebnis mit 86 % Prozent als befriedigend einzustufen.

Die Erläuterungen zu den folgenden Charts haben wir für Sie zusammengefasst: Delta-E-Abweichung für Farbwerte und Weißpunkt, Delta-C-Abweichung für Grauwerte, und Gradation.

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

5 Kommentare vorhanden


Habe ich es übersehen oder wird tatsächlich in dem gesamten Testbericht kein einziges Mal die Auflösung erwähnt?
Scheinbar wurde das tatsächlich nicht erwähnt, steht jetzt aber in der Einleitung und unter Interpolation. Danke für den Hinweis.
Hallo! Kürzlich habe ich mir den LG 24MB56HQ-B gekauft und beim Test auf Lichthöfe festgestellt, dass sich die Helligkeit des Bildes alle paar Sekunden verändert. Beim Arbeiten mit Office ist mir das bisher garnicht aufgefallen, beim Beobachten eines schwarzes Bildes allerdings schon. Mein Laptop ist über einen VGA-HDMI-Adapter mit dem Monitor verbunden (also ich nutze den VGA-Anschluss des Monitors), falls das von Relevanz ist. Vielleicht kann mir ja jemand sagen, woran das liegt. Danke schonmal.

LG (nicht die Firma - Liebe Grüße!)
Lis
@Lis91: Hatte ich auch am Anfang. Abhilfe wie folgt.
Knopf: "Func./> Super energy saving > aus
@dj-ahan: Danke für deine Rückmeldung. Ich habs umgestellt, aber das Problem besteht leider immer noch. Werde es mal mit einem neuen Adapter probieren.

Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!