Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG 27MU67-B Teil 2


Ansichten seitlich: ohne und mit maximaler Neigung.

Der horizontale Drehwinkel um 90° ermöglicht auch die Nutzung in der Pivot-Stellung. Drehung, Neigung und Höhenverstellung funktionieren zudem angenehm leichtgängig. Im Standbein ist für das Kabelmanagement eine Klemme integriert. Eine kostengünstige, aber durchaus sehr praxistaugliche Lösung.

Ansicht in Pivot-Stellung und Kabelmanagement.

Die Stromversorgung ist beim 27MU67-B direkt im Gehäuse untergebracht. Die Lüftung erfolgt passiv über die Lüftungsschlitze auf der Rückseite.

Bei maximaler Helligkeitsstufe kann man zumindest im Sommer schon eine deutliche Erwärmung auf der Rückseite spüren. Bei sinnvolleren 140 cd/m2 (Stufe 18) wird die Rückseite dagegen kaum handwarm. Im Gegensatz zu den meisten Displays mit externem Netzteil ist zudem noch ein dedizierter Ein-/Ausschalter vorhanden.

Das Netzteil ist direkt im Gehäuse untergebracht.

Technik

Betriebsgeräusch

Wir haben beim LG 27MU67-B keine Betriebsgeräusche wahrnehmen können. Sowohl im Standby als auch im Betrieb arbeitet der Monitor völlig geräuschlos, unabhängig davon, welche Helligkeit eingestellt ist. Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

  Hersteller Gemessen
Betrieb maximal 39 W 37,9 W
Betrieb typisch k.A. 21,9 W
140 cd/m² k.A. 21,9 W
Betrieb minimal k.A. 17,3 W
Energiesparmodus (Standby) 0,5 W 0,4 W
Ausgeschaltet (Soft Off) 0,3 W 0,3 W
Ausgeschaltet (Netzschalter) - 0 W

* Messwerte ohne zusätzliche Verbraucher (Lautsprecher und USB)

LG nennt im Datenblatt einen Maximalverbrauch von 39 Watt; nach unseren Messungen liegt er mit 37,9 Watt etwas darunter. Der Powerbutton senkt den Verbrauch fast auf null, es sind lediglich noch 0,3 Watt messbar. Im Standby-Modus messen wir 0,4 Watt, die Vorgaben der aktuellen EU-Richtlinie werden sehr gut eingehalten.

Mittels des auch von vorne gut zu erreichenden Netzschalters lässt sich der Stromverbrauch sogar auf null senken. Bei 140 cd/m² am Arbeitsplatz zeigt das Messgerät 21,9 Watt an, die Effizienz bei dieser Helligkeit berechnet sich zu guten 1,3 cd/W.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

4 Kommentare vorhanden


Danke für den Test, ich habe den Monitor auch und bin begeistert. Sehr gutes Bild, Schärfe und Farben.

Das einzige was mir fehlt, oder bloß noch nicht gefunden habe, ist eine Anzeige der Auflösung und Bildwiederholrate.


In Bezug auf die optimalen Schärfeeinstellungen wenn interpoliert wird bin ich allerdings anderer Meinung als im Test angegeben.

Dies betrifft den Betrieb unter Windows 7, eventuell verhält es sich unter Windows 10 anders.

Bei 4k Auflösung ist die Schärfe 50 optimal, ansonsten kann man kleine Schrift auch fast gar nicht mehr lesen.

Je niedriger man die Auflösung jedoch einstellt, umso höher sollte man die Schärfe stellen, ansonsten ergibt sich ein subjektiv sehr "matschiges" Schriftbild.
Bei 2560*1440 stelle ich die Schärfe auf 80%, bei 1920*1080 auf 100%.
Mit diesen Einstellungen sehe ich dann auch kaum Unterschiede zu Monitoren mit so einer nativen Auflösung.

Eike
"Bei starker seitlicher Betrachtung lässt der Schwarzwert dagegen sichtlich nach und die Schirmoberfläche wird an den Rändern etwas wolkig."

Geht es auch ohne Blume? Ich lese daraus:
das Ding hat IPS-Glow, wie auch sonst die meisten mistigen IPSe heutzutage.
Seit einigen Monaten habe ich den Monitor und habe einen massiven Kritikpunkt: die Bedienung.
Die kapazitiven Tasten lösen ständig ungewollt aus, weil man sie eben nicht ertasten kann und versehentlich mehrmals betätigt. Kurzum extrem fummelige Bedienung.
Besonders ärgerlich ist das, weil der Monitor nicht automatisch auf die aktive Signalquelle wechselt. Ich habe Laptop und Desktop angeschlossen und muss mich jedes mal mühsam durch die Menüs klicken.
Wird 24 Hz Wiedergabe unterstüzt?

Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!