Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG 34UM67-P Teil 3


Anschlüsse

Anschlusstechnisch ist der LG 34UM67 mit DVI, HDMI und DisplayPort für die Bildübertragung ausgestattet. Für den Ton existieren ein Kopfhörerausgang und eine Audio-in-Buchse jeweils für 3,5-mm-Klinkenstecker.

Alle notwendigen Schnittstellen stehen einmal zur Verfügung.

Eigentlich hat man alles, was man braucht, mehr aber auch nicht. Wer ein zweites HDMI-Gerät sein Eigen nennt, der wird sich hinter den Monitor begeben und umstöpseln müssen. Da dem Display ein Anschluss-Panel mit waagerechter Kabelführung spendiert wurde, ist dies dafür aber recht komfortabel möglich, ohne sich den Kopf verrenken zu müssen.

Bedienung

Das OSD-Menü wird über einen Fünf-Wege-Joystick bedient, der sich versteckt in der Mitte unterhalb des Displays befindet. Das Bedienkonzept ist hervorragend gelöst und wird auch Ungeübten gelingen, die den Monitor das erste Mal bedienen. Zur Orientierung befindet sich vor dem Stick eine blaue Betriebs-LED. Standardmäßig ist sie deaktiviert und lässt sich im Menü unter "Allgemein" aktivieren.

Das OSD-Menü wird mit einem Fünf-Wege-Joystick bedient.

Durch einen Klick oder eine Bewegung nach vorne oder hinten des Joysticks erhält man den Zugang in das Schnellmenü. Durch eine erneute Linksbewegung erhält man Zutritt in das Hauptmenü. Um in die Unterpunkte zu gelangen, muss der Stick nach rechts bewegt werden.

Innerhalb einer Einstellungsebene verringert oder erhöht man die Einstellungen durch eine Bewegung des Sticks nach links beziehungsweise rechts. Ein Klick auf den Stick bestätigt die Eingabe und führt zurück in das Auswahlmenü. Zum Verlassen einer Unterebene oder des ganzen Menüs muss der Stick nach links bewegt werden. Zieht man den Stick zu sich hin oder von sich weg, bewegt man sich vertikal durch das Menü. Das funktioniert alles ohne nachzudenken komplett intuitiv und macht einen guten Eindruck.

OSD

Das Eingangsmenü besteht aus vier Punkten: "Menü", "Spielmodus", "PbP" und "Monitor aus".

Das Eingangsmenü des LG 34UM67.

Wählt man "Spielmodus" aus, erscheint das Submenü mit den drei verschiedenen Voreinstellungen FPS1, FPS2 und RTS sowie einer Möglichkeit, sein eigenes Preset einzustellen. In den voreingestellten Modi sind die Einstellungen Kontrast, Schwarz Stabilisator, Schärfe und Schwarzwert fix. Zusätzlich ist der DAS-Modus eingeschaltet und kann auch nicht ausgeschaltet werden. Im eigenen Preset können all diese Optionen beliebig verstellt werden. Um ein versehentliches Verstellen zu vermeiden, sind die Optionen außerhalb des Spielermenüs ausgegraut.

Sämtliche spielerelevanten Einstellungen auf einen Blick im eigenen Spiel-Preset.

Sehr positiv ist, dass man in dieser Einstellungsebene sämtliche spielerelevanten Optionen auf einer Ebene hat und sich diese nicht erst zusammensuchen muss. Die Einstellungsebene PbP (Picture by Picture) ist ebenfalls an prominenter Stelle im Eingangsmenü zu finden und navigiert mit Hilfe einer Bewegung des Joysticks nach rechts in dessen Submenü. Eine weitere Erklärung dieser Funktion lesen Sie im Abschnitt "DVD und Video".

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

1 Kommentar vorhanden


Diese Aussagen finde ich noch etwas präzisierungswürdig: "Nur zu oft haben wir den lästigen Zeilenversatz sehen müssen, den diese Technologie eigentlich verhindern sollte, da die fps unter 48 gefallen oder über 75 geklettert sind" und "Alles, was unter 48 Hz liegt, fängt an zu stottern, und oberhalb von 75 Hz fängt das Zerreißen des Bildes wieder an. "

Tatsächlich lässt sich aber das Verhalten ausserhalb des Freesync-Fensters festlegen: Entweder VSync on oder VSync off, wo sich der Monitor dann so verhält, wie halt auch sonst ein Montior mit VSync on oder VSync off d.h.
- VSync on: man hat darunter diskrete mögliche fps Schritte (--> Stottern) und kann die Obergrenze nicht überschreiten
- VSync off: Man hat darunter und darüber Tearing.


Zudem gab es Gerüchte, dass LG die Adaptive-Sync-Untergrenze auf 40 Hz gesenkt habe. Habt ihr da einen Kontakt bei LG? Das wären nämlich gute News :)

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!