Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung S27D590C Teil 5


Farbwiedergabe

Bei Monitoren für den Consumer- und Office-Bereich testen wir zunächst die Farbwiedergabe in der Werkseinstellung nach dem Reset sowie – falls vorhanden – in einem sRGB-Modus. Anschließend wird der Monitor mit Quato iColor Display kalibriert.

Für die Messungen verwenden wir eine eigene Software, als Messgeräte werden ein X-rite-i1-Display-Pro-Colorimeter und ein X-rite-i1-Pro-Spektrofotometer eingesetzt.

Farbraumabdeckung

Im Werkszustand erzielt der Samsung S27D590C eine gute Farbraumabdeckung von 91 Prozent des sRGB-Farbraumes. Durch die Kalibration des Monitors konnte sie noch auf sehr gute 96 Prozent gesteigert werden.

Abdeckung sRGB-Farbraum.

Die Erläuterungen zu den folgenden Charts haben wir für Sie zusammengefasst: Delta-E-Abweichung für Farbwerte und Weißpunkt, Delta-C-Abweichung für Grauwerte und Gradation.

Farbmodus: Custom (Werkseinstellung)

Im Werkszustand testen wir die farbliche Neutralität des Monitors im Hinblick auf die Grauwerte. Dabei sind nach dem Reset im OSD folgende Werte vorgegeben: Helligkeit 100, Kontrast 75, Schärfe 60, Farbtemperatur Normal mit RGB (50, 50, 50) und Gammamodus 1.

Neutrale Abstimmung in der Werkseinstellung.

Der Samsung S27D590C zeigt bereits in der Werkseinstellung eine neutrale Abstimmung. Das geschwungene VA-Panel trifft den Gamma-Standardwert 2,2 recht genau, der Weißpunkt ist mit 6.700 Kelvin etwas kühler abgestimmt. Die Grauwerte werden mit einem mittleren Delta C von 0,88 gut wiedergegeben.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vergleich der Werkseinstellung mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Der Samsung S27D590C besitzt keinen ausgewiesenen sRGB-Modus. Für die Messungen zum Vergleich mit dem sRGB-Farbraum wurde daher die Werkseinstellung herangezogen.

Farbwiedergabe in der Werkseinstellung.

Der Samsung S27D590C zeigt gute Ergebnisse bei der Darstellung der Grauwerte. Das durchschnittliche Delta C liegt bei 0,88 und die Delta-C-Range bei guten 1,55. Bei den Farbwerten sind insbesondere bei der Darstellung der drei Grundfarben Rot, Grün und Blau Abstriche zu machen. Sie werden mit deutlich erhöhten Abweichungen vom sRGB-Farbraum wiedergegeben, im Schnitt ist das Ergebnis gerade noch als gut zu werten.

Wer seinen Monitor nicht kalibrieren möchte, findet in der Werkseinstellung eine gelungene Abstimmung.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Messungen nach Kalibration und Profilierung

Für die nachfolgenden Messungen wurde der Samsung S27D590C LED aus Quato iColor Display heraus kalibriert (Farbtemperatur: Benutzerdefiniert, Gamma: Modus 1) und profiliert. Die angestrebte Helligkeit lag bei 140 cd/m². Als Weißpunkt wurde D65 gewählt.

Beides stellt keine allgemeingültige Empfehlung dar. Das gilt auch für die Wahl der Gradation, zumal die aktuelle Charakteristik im Rahmen des Farbmanagements ohnehin berücksichtigt wird.

Profilvalidierung

DDer Samsung S27D590C zeigt keine auffälligen Drifts oder unschönen Nichtlinearitäten. Das Matrixprofil beschreibt den sRGB-Farbraum gut. Eine Wiederholung der Profilvalidierung nach 24 Stunden ergibt keine signifikanten Abweichungen. Alle Kalibrationsziele werden in derselben Qualität erreicht. Die Graubalance und die Farbwerte sind gut.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

2 Kommentare vorhanden


Hallo,

ich habe diesen interessanten Testbericht gelesen und überlege, mir diesen Monitor zu kaufen. Allerdings habe ich gesehen, dass das Modell S27E510C deutlich günstiger ist und sich scheinbar nur dadurch unterscheidet, dass es keine Lautsprecher hat, die ich sowieso nicht brauche.

Wissen Sie, ob es noch weitere Unterschiede zwischen diesen beiden Monitoren gibt?
Nun da sind schon weitere Unterschiede. Der S27E510C hat z.B. nur zwei Eingänge, ihm fehlt der DisplayPort.

Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!