Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung S27D850T Teil 2


Das ist eine tolle Lösung und ein etwas anderer Ansatz, als die vieler anderer Monitore. So gelingt der Schwenkmodus nicht etwa über ein Gelenk in der Bodenplatte, sondern direkt oben am Ansatz. Der Titan-Look ist auch am Tragarm wiederzufinden und verläuft seitlich bis runter zur Bodenplatte.

Auf der Rück- und Vorderseite des Arms wiederholt sich auch die empfindliche schwarze Oberfläche, die etwa vier Fünftel der Bodenplatte ausmacht. Auch an eine Kabelführung wurde gedacht. Sie befindet sich hinten am unteren Teil des Tragarms und wird durch eine Klappe, die mittels vierer Nasen gehalten wird, verschlossen. Der Platz ist jedoch sehr knapp bemessen und mit drei Kabeln schon gut gefüllt.

Kabelführung scheint etwas fragil.

Außerdem ist die Klappe nicht sehr stabil, und ein etwas steiferes Kabel biegt den unteren Teil bedenklich nach außen, da der Platz zwischen Ausgang und Tisch mit 30 mm etwas zu knapp bemessen ist. Das ist aber auch die einzige Stelle des Monitors, die fragil erscheint, denn unter seinem Kunststoffkleid ist eine Menge Metall verbaut und gibt dem Monitor eine sehr gute Standfestigkeit. Man muss schon viel Gewalt aufbringen, um das Konstrukt ins Wanken zu bringen.

Der Metallfuß sorgt für die notwendige Standfestigkeit.

Ergonomisch gesehen bietet der S27D850T alles, was man braucht. So ist er in der Höhe über 130 mm anpassbar, um 30° zu beiden Seiten schwenkbar und der Neigungswinkel von -5° bis +20° einstellbar.

Die Höhenverstellung ist etwas schwergängig.

Die zweite Hand ist zu keiner Zeit notwendig, da das Konstrukt sehr gut ausbalanciert ist und über ein ordentliches Gewicht verfügt. Das heißt, wenn man genug Kraft hat, denn die Höhenverstellung ist ziemlich schwergängig, was sich aber mit der Zeit legen kann. Positiv anzumerken ist, dass das Display über "Auto-Rotate" verfügt. Das heißt, dass ein Sensor erkennt, wenn sich das Display in vertikaler oder horizontaler Position befindet, und selbstständig auf dieses Format umschaltet.

Das Display muss manuell waagerecht oder senkrecht ausgerichtet werden, einen festen Anschlagpunkt besitzt der Monitor nicht. Sehr gut lassen sich die Schwenk- und Neigefunktion über einen leichten Widerstand in die gewünschte Position verstellen. Wer über eine alternative Halterung verfügt, der kann durch die VESA100-Bohrungen diese auch nutzen.

Neigungswinkel-Einstellungen des Samsung S27D850T.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!