Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung S32D850T Teil 2


Für die Belüftung des Displays sorgen zahlreiche kleine Belüftungsschlitze, die in einem schmalen Band an der Unter- und Oberseite der abgestuften Rückwand angebracht sind. Ein Problem mit der Abwärme sollte dieser Monitor mit LED-Backlight nicht bekommen.

Unauffällig: Belüftungsschlitze an der Unterseite des Displayrahmens.

Technik

Betriebsgeräusch

Der Samsung S32D850T arbeitete im Test in allen Einstellungen völlig geräuschlos. Auch bei abgeregelter Helligkeit war keinerlei Brummen oder Pfeifen zu hören. Auch am Netzteil konnten keine Geräusche ausgemacht werden.

Stromverbrauch

  Hersteller Gemessen
Betrieb maximal 100 W 55,2 W
Betrieb typisch 65 W -
Arbeitsplatz 140 cd/m² - 40,0 W
Betrieb minimal - 29,0 W
Energiesparmodus 0,45 W 0,3 W
Ausgeschaltet (Soft Off) 0,45 W 0,3 W

* Anmerkung: ohne USB und Lautsprecher

Samsung nennt im Datenblatt einen Maximalverbrauch von 100 Watt und einen typischen Verbrauch von 65 Watt. Ganz so hoch sind die von uns ermittelten Werte dann aber nicht. Bei maximaler Helligkeit ermitteln wir 55,2 Watt ohne zusätzliche Verbraucher an Audio- oder USB-Anschlüssen.

Ein mechanischer Ausschalter auf der Rückseite ist nicht vorhanden. Im Energiesparmodus messen wir 0,3 Watt und ausgeschaltet über die Power-Taste können wir mit unserem Messinstrument den identischen Wert ermitteln. Die Vorgaben der aktuellen EU-Richtlinie werden sehr gut eingehalten.

Bei 140 cd/m² am Arbeitsplatz zeigt das Messgerät 40 Watt an, die Effizienz bei dieser Helligkeit berechnet sich zu befriedigenden 1 cd/W.

Anschlüsse

Der Samsung S32D850T LED bietet auf der unteren Rückseite des Displays vier Anschlussmöglichkeiten an: DVI-D, HDMI, DisplayPort und ein USB 3.0-Upstream-Port für die Verbindung mit einem PC. Damit lässt sich der Monitor als USB-Hub für vier USB 3.0-Ports nutzen, die gut zugänglich auf der Rückwand in einer kleinen Ausbuchtung angebracht sind.

Für dreifach schnellere Ladezeiten von akkubetriebenen Geräten mit USB-Anschluss kann im OSD-Menü eine SuperCharging Funktion aktiviert werden. Eine Klinkenbuchse für einen Audio-Eingang und eine weitere für einen Audio-Ausgang zum Anschluss von Boxen oder eines Kopfhörers sind dort ebenfalls vorhanden.

Anschlüsse des Samsung S32D850T für Monitor, USB-Hub und USB-Geräte.

Bedienung

Die Bedienung des Samsung S32D850T LED erfolgt über 6 haptisch und optisch unterscheidbare Bedientasten, die rechts am unteren Displayrand angeordnet sind. Links davon ist ein kleiner Lichtsensor zur automatischen Regelung der Bildschirmhelligkeit angebracht. Die Tasten arbeiten mit einem leicht hörbaren Knacken und können nur mit etwas Druck ausgelöst werden, was zu einer Verwindung des Displays führt. Bedient man die Tasten mit dem Daumen und platziert die anderen Finger als Auflage und Stütze an der Rückwand, ist die Bedienung komfortabel.

Ganz rechts befindet sich die Einschalttaste mit einer kleinen LED. Die Funktion der anderen Tasten ist im Dunkeln nicht mehr erkennbar. Drückt man jedoch eine der Tasten neben der Power-Taste, erscheint zunächst direkt über den Tasten ein kleines Menü, das die Funktionen dieser anzeigt. Mit der linken Taste gelangt man ins Menü. Die anderen Tasten sind mit Kurzwahlfunktionen wie Energiesparfunktionen, Lautstärkeregelung, Wahl des Eingangssignals oder mit Bild-in-Bild-Funktionen belegt. Erfreulich ist, dass sich im Pivot-Modus auch die Menüstruktur in einer gedrehten Ansicht präsentiert, sofern die "MagicRotation Auto"-Software installiert wurde.

Helligkeitssensor und Bedientasten des Samsung S32D850T.

Als Betriebsanzeige dient eine in die Einschalttaste integrierte LED, die bei eingeschaltetem Monitor weiß leuchtet und im Standby-Zustand blinkt. Abschalten lässt sie sich allerdings nicht.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

2 Kommentare vorhanden


Besten Dank für den Test!

Da ich nicht sicher bin, ob für meinen heimischen Arbeitsplatz 32 Zoll nicht ein wenig zu groß ist, wollte ich mal fragen, ob man im groben die guten Testergebnisse auch bei dem S27D850T erwarten kann?

Also gleiches Modell nur 27 Zoll.
Ich glaube allerdings der 27er hat kein VA Panel, sondern ein IPS Panel, sonst müsste dieser vollkommen gleich sein.


Danke und Gruß
samdup
Die Technik/Elektronik sollte gleich sein. Da aber wie gesagt ein anderes Panel zum Einsatz kommt, kann man die Ergebnisse nicht 1:1 übertragen.

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!