Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung S32D850T Teil 5


Farbraumabdeckung

Mit 100 prozentiger Abdeckung des sRGB Farbraums nach der Kalibrierung, schafft der Samsung S32D850T das bestmögliche Ergebnis. Aber auch ohne Kalibrierung ist die Abdeckung von 96 Prozent hervorragend.

Abdeckung sRGB-Farbraum

Die Erläuterungen zu den folgenden Charts haben wir für Sie zusammengefasst: DeltaE Abweichung für Farbwerte und Weißpunkt, DeltaC Abweichung für Grauwerte und Gradation.

Vergleich der Werkseinstellung mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Für die Messungen wurde die Werkseinstellung mit folgenden Werten herangezogen: Bildmodus Benutzerdefiniert, Farbtemperatur normal, Helligkeit 100, Kontrast 75 und Gamma Modus 1.

Farbwiedergabe in der Werkseinstellung.

Der Samsung S32D850T liefert vor der Kalibrierung ein befriedigendes Ergebnis und zwar für Farb- und Grauwerte gleichermaßen. Die deltaC und deltaE Abweichungen sind jeweils befriedigend. Mit 7244K wird der geforderte Wert von 6500K nicht erreicht, die Farbtemperatur ist deutlich kälter. Der Gammawert liegt bei 2,34 und die Kurve verläuft nicht ganz normgerecht.

Einen klassischen sRGB-Modus besitzt der Monitor nicht. Aus diesem Grund wurde die Werkseinstellung auch zur Beurteilung der Farbwerte herangezogen. Die vordefinierten Modi, welche den Weißpunkt bestimmen, sind nicht sonderlich gelungen: Warm 1 (5328K), Normal (7244K) und Kalt 1 (9302K).

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vergleich des kalibrierten Monitors mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Durch die Kalibrierung und Profilierung wird eine möglichst hohe Neutralität und Linearität der Farbwiedergabe erzielt. Farbechtheit (im Rahmen der Monitorgrenzen) erreicht man erst im Zusammenspiel mit farbmanagementfähiger Software.

Für die nachfolgenden Messungen wurde der Samsung S32D850T aus Quato iColor Display heraus kalibriert und profiliert. Die angestrebte Helligkeit lag bei 140 cd/m². Als Weißpunkt wurde D65 gewählt.

Beides stellt keine allgemeingültige Empfehlung dar. Das gilt auch für die Wahl der Gradation, zumal die aktuelle Charakteristik im Rahmen des Farbmanagements ohnehin berücksichtigt wird.

Der Samsung S32D850T zeigt keine auffälligen Drifts oder unschöne Nichtlinearitäten. Das Matrix-Profil beschreibt seinen Zustand ziemlich exakt. Eine Wiederholung der Profivalidierung nach 24 Stunden ergibt keine signifikant erhöhten Abweichungen. Alle Kalibrationsziele wurden erreicht. Die Graubalance und die Farbwerte sind gut.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vergleich mit sRGB (farbtransformiert)

Unser CMM berücksichtigt Arbeitsfarbraum- und Bildschirmprofil und führt auf dieser Basis die notwendigen Farbraumtransformationen mit farbmetrischem Rendering-Intent durch. Das gelingt für den Samsung S32D850T gut. Sein Farbumfang reicht aus, um größere Abweichung durch "Out of Gamut"-Farben zu vermeiden. Die Buntfarben liefern sogar ein sehr gutes Ergebnis.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Interpolation

Der Samsung S32D850T löst nativ 2560 x 1440 Pixel auf. Eine Interpolation geringerer Auflösungen kann bei älteren Programmen oder Spielen mit begrenzter Auflösung sinnvoll sein und zur Entlastung schwächerer Grafikkarten beitragen. Auch beim Anschluss von Notebooks ist zunächst die Interpolationsfähigkeit des Monitors gefragt.

Die Interpolation von 16:9 HD-Formaten gelingt erwartungsgemäß problemlos. Ebenso souverän zeigt sich der S32D850T bei der Wiedergabe von 4:3 und von 16:10-Bildformaten. Alle von uns getesteten Auflösungen wurden sauber auf Vollbild interpoliert. Wählt man im Menü Bildschirm die Einstellung Auto, werden die interpolierten Auflösungen unverzerrt und mit schmalen seitlichen Rändern wiedergegeben.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

2 Kommentare vorhanden


Besten Dank für den Test!

Da ich nicht sicher bin, ob für meinen heimischen Arbeitsplatz 32 Zoll nicht ein wenig zu groß ist, wollte ich mal fragen, ob man im groben die guten Testergebnisse auch bei dem S27D850T erwarten kann?

Also gleiches Modell nur 27 Zoll.
Ich glaube allerdings der 27er hat kein VA Panel, sondern ein IPS Panel, sonst müsste dieser vollkommen gleich sein.


Danke und Gruß
samdup
Die Technik/Elektronik sollte gleich sein. Da aber wie gesagt ein anderes Panel zum Einsatz kommt, kann man die Ergebnisse nicht 1:1 übertragen.

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!