Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung S32E590C Teil 7


Interpolation

Der Samsung S32E590C bietet zwei Skalierungseinstellungen: "Breit" und "Auto". Werkseitig ist "Breit" gewählt. Außerdem verfügt der Monitor noch über einen Schärferegler. Werkseitig ist dieser auf 60 eingestellt und lässt sich zwischen 0 und 100 in Viererschritten ändern.

Durch Änderung des Bildformates von "Breit" auf "Auto" erkennt der Samsung S32E590C automatisch, um welches Seitenverhältnis es sich bei der eingestellten Auflösung handelt und stellt dieses korrekt ein. Alle Auflösungen werden so unverzerrt wiedergegeben.

Einziger Wermutstropfen bleibt die ohnehin schon zu geringe native Auflösung für 32 Zoll. Wird eine noch kleinere Auflösung gewählt, resultiert das in einer noch unschärferen Anzeige. Bei allen interpolierten Auflösungen kann der Schärferegler auf 100 gestellt werden, ohne dass Überschärfungen passieren.

Dem Samsung S32E590C gelingt die korrekte Interpolation jeder im Grafikkartentreiber zur Auswahl stehenden Auflösung. Leider ist die zu geringe Pixeldichte ein Problem, was die Bildschärfe betrifft.

Native Auflösung des Samsung S32E590C: 1.920 x 1.080 Pixel mit Schärfe 60.

Interpolierte Auflösung: 1.280 x 720 (HD) und Schärfe 60.

Interpolierte Auflösung: 1.280 x 720 (HD) und Schärfe 100.

Ein ungewöhnliches Verhalten zeigt der Samsung S32E590C, wenn farbige Schrift auf einen grauen Hintergrund trifft. Insbesondere rote und blaue Zeichen werden sichtbar ausgefranst und unscharf angezeigt, es kann aber auch bei anderen Farben passieren. Dieses Verhalten tritt immer auf, unabhängig davon, ob interpoliert wird oder nicht. Die nachfolgenden Fotos sollen diesen Effekt veranschaulichen.

Unschärfe von Zeichen bei grauem Hintergrund. Links Samsung S32E590C, rechts Vergleich auf einem anderen Monitor (Fujitsu P22W-5).

Reaktionsverhalten

Den Samsung S32E590C haben wir in der nativen Auflösung bei 60 Hz am DisplayPort-Anschluss untersucht. Der Monitor wurde für die Messung auf die Werkseinstellung zurückgesetzt.

Bildaufbauzeit und Beschleunigungsverhalten

Die Bildaufbauzeit ermitteln wir für den Schwarz-Weiß-Wechsel und den besten Grau-zu-Grau-Wechsel. Zusätzlich nennen wir den Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte.

Der Messwert Color to Color (CtC) geht über die herkömmlichen Messungen von reinen monochromatischen Helligkeitssprüngen hinaus, schließlich sieht man am Bildschirm auch in aller Regel ein farbiges Bild. Bei dieser Messung wird deshalb die längste Zeitspanne gemessen, die der Monitor benötigt, um von einer Mischfarbe auf die andere zu wechseln und seine Helligkeit zu stabilisieren.

Im Datenblatt des Samsung S32E590C nennt der Hersteller eine Reaktionszeit von 4 ms (GtG). Der Monitor bietet außerdem drei Overdrive-Einstellungen: "Standard", "Schneller" und "Schnellstens". Werkseitig ist "Schneller" als Einstellung gewählt.

Verwendet werden die Mischfarben Cyan, Magenta und Gelb – jeweils mit 50 % Signalhelligkeit. Beim CtC-Farbwechsel schalten also nicht alle drei Subpixel eines Bildpunktes gleich, sondern es werden unterschiedliche Anstiegs- und Ausschwingzeiten miteinander kombiniert.

Overdrive "Standard"

Wir ermitteln den Schwarz-Weiß-Wechsel mit 16 ms und den schnellsten Grauwechsel mit deutlich niedrigeren 6,6 ms. Der Durchschnittswert für alle unsere 15 Messpunkte beträgt 11,2 ms. Der CtC-Wert liegt mit 7 ms knapp bei der Hälfte. Der Helligkeitsverlauf (GtG 80-50 %) ist völlig neutral, eine Beschleunigung findet nicht oder nur vernachlässigbar gering statt.

Moderate Schaltzeiten und eine neutrale Abstimmung im Standard-Modus.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!