Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung U32E850R Teil 2


Auf der Rückseite wiederholt sich die Textur des gebürsteten Metalls. Hier fällt auf, dass diese Oberfläche extrem anfällig für Fingerabdrücke ist, so dass diese als dunkle Stellen zurückbleiben und nur sehr schwer wieder zu entfernen sind. Horizontal in der Mitte wird die Rückseite durch ein etwa 200 mm hohes Gehäuse, das sich über die gesamte Breite erstreckt, geteilt.

Versteckt, aber gut erreichbar; zwei Mal USB 3.0 und ein Kopfhöreranschluss seitlich.

Dieses Gehäuse verfügt über die elegante Titantextur und läuft zu den Seiten in einem Bogen aus. Darunter befindet sich die Elektronik und hält auf der Unterseite das Anschluss-Panel mit senkrechter Kabelführung bereit. Seitlich befindet sich ein USB-Hub, der etwas nach innen versetzt wurde. Für genügend Abluft sorgen die vielen Belüftungsschlitze oberhalb, die sich ebenfalls über die gesamte Breite erstrecken. Das integrierte Netzteil wird sicherlich nicht so viel Hitze produzieren, dass dies zu Problemen führen könnte.

Vielzählige Belüftungsschlitze für die passive Wärmeabfuhr.

Am unteren Teil der Rückwand befinden sich zwei Schlitze. Diese dienen zur Befestigung der optional erhältlichen Soundbar. Entscheidet man sich gegen die Anschaffung, muss man sich mit den Löchern arrangieren, die alles andere als schön anzusehen sind. Zumindest eine Blende hätten wir uns gewünscht.

Mittig abgehend vom Gehäuse ist das 3D-Gelenk angebracht, das das Display mit dem Tragarm verbindet. Löst man die unteren beiden Schrauben an der Basis, kann das Display ausgehängt werden. Darunter befindet sich die VESA100-Aufnahme, um alternative Halterungen anzubringen.

3D-Gelenk für maximale Ergonomie.

Tragarm und Bodenplatte bilden eine Einheit und sind oberflächentechnisch zweigeteilt. Während der hintere Bereich des Tragarms und das hintere Drittel der Bodenplatte den Titan-Look aufweisen, bestehen die Vorderseite des Tragarms und die vorderen zwei Drittel der Bodenplatte aus der empfindlichen Oberfläche in Anthrazit.

Die Bodenplatte misst 300 x 270 mm und verfügt über einen Metallkern, der einen sicheren Stand gewährleistet. Auf der Rückseite des Tragarms befindet sich eine Klammer für das Kabelmanagement.

Große Bodenplatte sorgt für gute Standfestigkeit.

Ergonomisch hat der U32E850R alles zu bieten, was man sich wünscht. Durch das 3D-Gelenk lässt sich das Display um 25° zu beiden Seiten schwenken und um 22° nach hinten und 5° nach vorne neigen.

Neigungswinkel-Einstellungen des Samsung U32E850R.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

2 Kommentare vorhanden


Was für eine (Ent)Täuschung! Auf der Samsung-Website heißt es zu dem Monitor: "Die Flicker-Free-Technologie reduziert Bildschirmflimmern für ein angenehmeres Seherlebnis." Und dann hat das Teil tatsächlich PWM mit lächerlichen 240 Hz...
In der Regel wird ein Monitor über 100 cd/m² betriegen. Wir empfehlen etwa 140 cd/m², viele Nutzer verwenden eine noch höhere Helligkeit. Bei diesen Helligkeiten ist das Gerät auch zu 100% flimmerfrei!

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!