Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Asus PG27AQ Teil 4


Anschlüsse

Das Anschluss-Panel bietet einen HDMI- und einen DisplayPort-Anschluss zur Bildübertragung. Wir vermissen lediglich eine zweite HDMI-Schnittstelle. Zusätzlich stehen ein Kopfhöreranschluss und ein USB-3.0-Hub mit zwei Anschlüssen zur Verfügung.

Die Platzierung hätte allerdings besser ausfallen dürfen. Zwar ist es möglich, das Display in den Pivotmodus zu drehen, doch wer macht das schon, wenn man mal eben schnell das Handy anschließen will? Ein USB-Hub seitlich am Monitor oder unten am Fuß wäre sicherlich die bessere Wahl gewesen.

Die Frage der Spezifikation am DisplayPort ist klar. Zwar steht DisplayPort 1.3 in den Startlöchern, doch gibt es noch keine Grafikkarte, die diesen Standard unterstützt. Im Moment ist einfach nicht mehr möglich als DisplayPort 1.2, das lediglich 60 Hz bei UHD-Auflösung erlaubt.

ASUS muss sich jedoch die Frage gefallen lassen, warum kein HDMI mit der Spezifikation 2.0 verbaut ist, da NVIDIA-Karten ab GeForce GTX 950 allesamt über diese Schnittstelle verfügen. So muss man sich mit 24 Hz bei 2160p abfinden, obwohl mehr drin gewesen wäre.

Das Anschluss-Panel befindet sich in einer diagonalen Nische.

Bedienung

Die Tasten für das OSD-Menü befinden sich rechts hinter dem Monitor, in Verlängerung zu den aufgedruckten Symbolen vorne, am seitlichen Rahmen. Sie bestehen aus vier vertikal angeordneten manuellen Tasten und einem Fünf-Wege-Joystick an oberster Position. Alle verfügen über einen sehr guten Druckpunkt und geben mit einem Knacken Rückmeldung über deren Betätigung.

Die Zuordnung der Tasten ist minimal anders als die des PG279Q. Die oberste Taste dient zum Verlassen des Menüs. An zweiter Stelle finden wir die GamePlus-, darunter die GameVisual- und ganz unten die Power-Taste. Letztere ist unglücklich gewählt, da sie weder einen größeren Abstand hat, noch irgendwie anders fühlbar gekennzeichnet ist.

Die Tasten befinden sich in Verlängerung zu den in der Front angebrachten Symbolen.

So ist es uns immer wieder passiert, dass wir das Display ausschalteten, wenn wir lediglich die GameVisual-Taste betätigen wollten. Der Joystick übernimmt innerhalb des Menüs die Navigation. Übt man Druck auf sein Ende aus, fungiert er als Bestätigungsknopf. Sinngemäß navigiert man durch das Menü, wenn man den Joystick in die jeweilige Richtung bewegt. Das funktioniert so gut, dass auch ein Anfänger die Navigation innerhalb weniger Minuten erlernt hat.

Die Erklärung der Symbole wird beim Betätigen irgendeiner Taste, oder wenn man Druck auf das Ende des Joysticks ausübt, am rechten Bildrand angezeigt. Die schlechte Erkennbarkeit der Symbole am Rahmen ist daher halb so schlimm. Die Zweiteilung zwischen der Erklärung der Symbole und des eigentlichen OSD-Menüs ist eine tolle Lösung, da so das Menü nicht an einem Punkt fixiert ist, sondern beliebig auf dem Bildschirm platziert werden kann.

OSD

Das OSD-Menü besteht aus zwei Teilen. Zum einen in dem Bereich, der über die Kontrolltasten direkt angewählt werden muss, und zwar die GamePlus- sowie die GameVisual-Funktion. Zum anderen aus dem eigentlichen OSD-Menü, über das das eigentliche Setup gesteuert wird, darunter Helligkeit und Farbeinstellungen.

Das GamePlus-Menü enthält die Optionen des Fadenkreuz-Overlays, das für Spielanfänger gedacht ist, um ein Gefühl für das Schießen zu bekommen. Es stehen zwei Arten des Fadenkreuzes mit jeweils zwei Farben zur Verfügung, und es lässt sich frei auf dem Bildschirm platzieren, was mit Hilfe des Joysticks geschieht.

Die Timer-Funktion dient als Hilfe für Echtzeitstrategiespiele, um etwa Fristen nicht aus dem Auge zu verlieren. Der fps-Counter informiert über die aktuellen Frames per Second, ähnlich wie die bekannte Software "Fraps".

GamePlus-Funktionen des ASUS ROG Swift PG27AQ (aus Handbuch ASUS).

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!