Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Fujitsu B24-8 TE Pro Teil 2


Kleine Lüftungsschlitze befinden sich auf der Rückseite oben und an der Unterseite der gestuften Rückwand. Das sollte vollkommen ausreichend für einen Monitor sein, der einen geringen Energieverbrauch und damit auch nur geringe Mengen an Abwärme verspricht.

Rückansicht des Fujitsu B24-8 TE Pro

Technik

Betriebsgeräusch

Der Fujitsu B24-8 TE Pro arbeitete im Test in allen Einstellungen völlig geräuschlos. Auch bei abgeregelter Helligkeit war keinerlei Brummen oder Pfeifen zu hören. Auch am Netzteil konnten keine Geräusche ausgemacht werden.

Stromverbrauch

  Hersteller Gemessen
Betrieb maximal < 25 W 21,0 W
Betrieb typisch < 22 W 17,4 W
Arbeitsplatz 140 cd/m² - 14,4 W
Betrieb minimal - 9,4 W
Energiesparmodus < 0,3 W 0,2 W
Ausgeschaltet (Soft Off) - 0,1 W

* Anmerkung: ohne USB und Lautsprecher

Fujitsu nennt im Datenblatt eine maximale Leistungsaufnahme von weniger als 25 Watt und im Eco-Modus mit einer typischen Helligkeit von 175 cd/m² einen Stromverbrauch von weniger als 22 Watt. Wir haben bei maximaler Helligkeit einen typischen Wert von 21 Watt gemessen, der sich mit aktiviertem Eco-Modus durch die Reduzierung der Helligkeit auf den Wert 70 auf 17,4 Watt reduziert.

Mit dem Helligkeitswert 46 erreichen wir eine Bildschirmhelligkeit von 140 cd/m². Nach der Kalibration genügt bereits der Wert 42. Dabei begnügt sich der B24-8 TE Pro mit einem Energieverbrauch von 14,4 Watt. Die Effizienz bei dieser Helligkeit berechnet sich damit zu sehr guten 1,5 cd/W.

Ein mechanischer Ausschalter auf der Rückseite ist nicht vorhanden. Im Energiesparmodus messen wir 0,2 Watt. Wird der Monitor über die Bedientaste ausgeschaltet, reduziert sich der Verbrauch auf 0,1 Watt. Im Menü kann auch ein Timer aktiviert werden, der nach einer vorgegebenen Anzahl von Stunden den Monitor automatisch in diesen Modus überführt. Die Vorgaben der aktuellen EU-Richtlinie werden damit sogar übertroffen.

Anschlüsse

Der Fujitsu B24-8 TE Pro bietet auf der Rückseite des Displays drei Signaleingänge an: DP, DVI-I und einen analogen VGA-Eingang. Klinkenbuchsen für einen Audio-Signaleingang und für einen Kopfhörerausgang sind genauso vorhanden wie ein USB-2.0-Hub mit zwei USB-Anschlüssen.

Für den Anschluss von Maus und Tastatur eignen sich diese beiden Anschlüsse nicht, da die USB-Verbindung im Energiesparmodus ausgeschaltet wird und so kein Weckzeichen mehr übermittelt werden kann.

Anschlüsse des B24-8 TE Pro

Bedienung

Die Bedienung des Fujitsu B24-8 TE Pro erfolgt über sieben schmale Bedientasten, die in der Display-Mitte angebracht und mit einer kurzen Beschriftung versehen sind. Mit Druck auf die ganz rechte Taste wird der Monitor eingeschaltet.

Die einzelnen Tasten sind optisch und haptisch gut voneinander zu unterscheiden. Sie arbeiten mit einem guten Druckpunkt und agieren mit einem angenehm hörbaren Knacken. Ganz links befindet sich die Menütaste.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!