Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG 34UC79G-B Teil 4


Bedienung

Das OSD-Menü wird einzig über einen analogen Fünf-Wege-Joystick gesteuert, der sich zentral unter dem Display befindet und mit leisem Knacken Rückmeldung gibt. Zusätzliche Tasten sind nicht vorhanden. Im OSD-Menü kann gewählt werden, ob der Joystick beleuchtet werden soll, was allerdings nichts bringt, da das Licht sehr schwach ist und man ihn in normaler Sitzposition nicht sieht.

Einzig über den Joystick, der wahlweise beleuchtet werden kann, wird das OSD-Menü gesteuert

Das Bedienprinzip hat sich mittlerweile bei vielen LG-Monitoren durchgesetzt und ist unserer Meinung nach eine der besten Möglichkeiten der Bedienung, da sie sehr intuitiv ist. Durch Druck auf das Ende des Joysticks wird das Menü aufgerufen. Sobald dies aktiv ist, dringt man mit einer Bewegung nach rechts tiefer in das Menü ein oder aktiviert eine Einstellungsebene. Innerhalb einer Einstellungsebene erhöht man so auch die Werte, die durch Druck auf das Ende bestätigt werden. Mit einer Bewegung des Joysticks nach links wird genau das Gegenteil erreicht. Die vertikale Bewegung innerhalb des Menüs funktioniert, indem man den Joystick von sich weg oder zu sich hin zieht. Das muss nicht erst geübt werden, sondern funktioniert wie bereits erwähnt vollkommen intuitiv, so dass auch Laien sofort zurechtkommen werden.

OSD

Außerhalb des Menüs existieren zwei Hotkey-Einstellungen. Zum einen die Lautstärkeeinstellung bei seitlicher Bewegung des Joysticks und die Short-Info bei vertikaler Bewegung, die in einem kleinen Infofeld rechts oben Auskunft über Eingangswahl, Bildmodus und aktivierter Energiesparfunktion gibt.

Als Hotkeys stehen "Short Info" (links) und Lautstärkeregelung (rechts) zur Verfügung

Durch Druck auf das Ende des Joysticks wird das Eingangsmenü geöffnet und bietet mit "Eingang", "Spiel", "Menü" und "Ausschalten" für jede Richtung, in die der Stick bewegt werden kann, eine Option. Ein erneuter Druck auf das Ende schließt das Menü wieder.

Das OSD-Eingangsmenü bietet für jede Richtung des Joysticks eine Option

Das Hauptmenü ist in vier Kategorien unterteilt und kommt sehr modern und vor allen Dingen sehr groß daher. Es nimmt die komplette Höhe und ein Viertel der Breite des Displays ein.

Links OSD-Menü nach Eintritt, rechts Sechs-Farben-Einstellebene für eine vereinfachte Farbeinstellung

Die tiefste Einstellungsebene befindet sich in der vierten Ebene, und nicht anwählbare Optionen sind deutlich ausgegraut. Die Einstellungsvielfalt ist für ein Gaming-Display auch bildtechnisch ordentlich und die Zuteilung sinnvoll gewählt. Zwar werden Gammawerte und Farbtemperatur nur sehr allgemein benannt und zeigen keine aussagekräftigen Werte, aber der LG 34UC79G-B ist schließlich auch kein Grafikmonitor. Es steht noch eine Sechs-Farben-Farbanpassung zur Verfügung, mit der Laien besser zurechtkommen, als wenn sich Farben in Abhängigkeit zueinander verändern, wie es bei den RGB-Reglern der Fall ist.

Die Einstellungsmöglichkeiten für den Spielbetrieb sind außerordentlich gut und zeigen klar die Ausrichtung des Displays. Sehr durchdacht zeigt sich vor allem die Option "Spiel" im Eingangsmenü. Während sich bei vielen anderen Displays oft nur die vordefinierten Spielmodi als Hotkey aufrufen lassen, sind hier neben den vier Spielmodi sämtliche spielrelevanten Einstellungen wie "Schwarz-Stabilisator", "FreeSync", "1ms Motion Blur Reduction" und "Reaktionszeit" zusammengefasst, ohne dafür tief in das Menü abtauchen zu müssen.

Der Schnellzugang zu den Spielmodi umfasst auch die Spieleinstellungen

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!