Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung S27E650C Teil 5


Bildqualität

Die Bildschirmoberfläche des Panels ist matt und sorgt so, zusammen mit dem matten Rahmen, für ein ermüdungsfreies Arbeiten ohne störende Reflexionen. Personen mit heller Kleidung erzeugen nur äußerst schwache, nicht störende Reflexionen.

Beim Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen wird die Helligkeit auf 100, der Kontrast auf 75 und die Schärfe auf 60 gesetzt. Die Einstellung "Samsung MagicBright" steht dann auf "Benutzerdefiniert", "Samsung MagicUpscale" steht auf "Aus", die Farbkanäle auf 50 %, die Farbtemperatur auf "Normal" und Gamma auf "Modus 1". Diese Werte wurden für die nachfolgende Beurteilung bei Werkseinstellung verwendet.

Graustufen

Der Grauverlauf ist nahezu perfekt. Lediglich die beiden äußersten weißen Rechtecke sind fast nicht zu erkennen, wenn man von vorne auf den Bildschirm schaut. Allerdings ist dies etwas blickwinkelabhängig, so dass die äußersten Rechtecke bei stark seitlichen Blickwinkeln deutlich erkennbar sind. Farbschimmer sind keine zu sehen.

Graustufen und -verlauf.

Ausleuchtung

Das linke Foto zeigt ein komplett schwarzes Bild ungefähr so, wie man es mit bloßem Auge sieht; hier werden die auffälligen Schwächen sichtbar. Das rechte Foto mit längerer Belichtungszeit hebt dagegen die Problemzonen hervor und dient nur der deutlicheren Darstellung.

Ausleuchtung bei normaler und verlängerter Belichtung.

Bei genauerem Hinsehen kann man bei einem komplett schwarzen Bild leichte Strukturen erahnen, die aber im Normalbetrieb nicht wahrnehmbar sind. Das Foto mit einer längeren Belichtungszeit zeigt zwar eine leichte Wolkenbildung, die aber erfreulicherweise keine gravierenden Helligkeitsgradienten aufweist.

Helligkeit, Schwarzwert und Kontrast

Die Messungen werden nach einer Kalibration auf D65 als Weißpunkt durchgeführt. Sofern möglich, werden alle dynamischen Regelungen deaktiviert. Aufgrund der notwendigen Anpassungen fallen die Ergebnisse geringer aus, als bei Durchführung der Testreihe mit nativem Weißpunkt.

Das Messfenster wird nicht von einem schwarzen Rand umgeben. Die Werte können daher eher mit dem ANSI-Kontrast verglichen werden und geben Realweltsituationen deutlich besser wieder, als Messungen von flächigem Weiß- und Schwarzbild.

Helligkeits- und Kontrastverlauf des Samsung S27E650C.

Bei nativem Weißpunkt wird ein Wert von 339,4 cd/m gemessen, was sogar über dem vom Hersteller angegebenen maximalen Helligkeitsniveau von 300 cd/m² liegt. Das Kontrastverhältnis liegt im Durchschnitt bei sehr guten 2332:1, bleibt aber hinter der Herstellerangabe von 3000:1 zurück. Nach der Kalibrierung liegt es bei 2342:1. Das maximale Kontrastverhältnis wird bei maximaler Helligkeit mit 2480:1 erreicht.

Helligkeitsverteilung und Farbhomogenität

Helligkeitsverteilung und Farbhomogenität beim weißen Testbild.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

1 Kommentar vorhanden


Sie schreiben: "Allerdings erscheinen gerade horizontale Linien somit auch gekrümmt. Für reine Textverarbeitung mag das keine Rolle spielen, für das Arbeiten mit geometrischen Körpern wie zum Beispiel bei der Architektur oder bei CAD-Programmen wirkt sich das allerdings störend aus."

Wie muss ich diese Kritik verstehen? Angenommen ich arbeite mit Excel Tabellen, mache Bildbearbeitung und spiele Schach, dann habe ich ja auch stets mit geometrischen Formen zu tun. Biegen sich auf diesem Monitor Excel Tabellen oder die Ränder von Bildern? Würde ein Schachbrett gebogen dargestellt werden?

Denn dann wäre dieser Monitor ja tatsächlich nur für Spiele und Videos brauchbar. Würden Sie für die Anwendungen Office, rudimentäre Bildbearbeitung und gelegentlich Videos schauen lieber das Model E650X ohne Biegung empfehlen?

Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!