Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung S27E650C Teil 6


Wir untersuchen die Bildhomogenität anhand von vier Testbildern (Weiß, Neutraltöne mit 75 %, 50 %, 25 % Helligkeit), die wir an 15 Punkten vermessen. Daraus resultieren die gemittelte Helligkeitsabweichung in Prozent und das ebenfalls gemittelte Delta C (also die Buntheitsdifferenz) in Bezug auf den jeweils zentral gemessenen Wert.

Die Helligkeitsverteilung ist mit einem Wert von 8,3 % zufriedenstellend. Der Maximalwert hat eine Abweichung von 13,7 %. Subjektiv ist die Ausleuchtung ausgesprochen gut und es sind mit bloßem Auge keine Helligkeitsabweichungen erkennbar. Die Farbhomogenität ist mit einem gemittelten Delta C von 1,04 gut. Auch der Maximalwert von 2,64, der in der unteren rechte Ecke auftritt, bestätigt das "Gut".

Coating

Die Oberflächenbeschichtung des Panels (Coating) hat auf die visuelle Beurteilung von Bildschärfe, Kontrast und Fremdlichtempfindlichkeit einen großen Einfluss. Wir untersuchen das Coating mit dem Mikroskop und zeigen die Oberfläche des Panels (vorderste Folie) in extremer Vergrößerung.

Das Coating des Samsung S27E650C (linkes Foto).

Mikroskopischer Blick auf die Subpixel, mit Fokus auf die Bildschirmoberfläche: Der Samsung besitzt eine stumpf-matte Oberfläche mit mikroskopisch sichtbaren Vertiefungen zur Diffusion.

Blickwinkel

Das Blinkwinkelfoto zeigt den Bildschirm bei horizontalen Blickwinkeln von +/- 60 Grad und vertikalen von +45 und -30 Grad. Auch bei extremen Blickwinkeln verändern sich die Farben so gut wie gar nicht. Lediglich die Helligkeit nimmt ein wenig ab. Es können somit mehrere Personen vor dem Monitor sitzen, ohne dass es für einzelne davon zu Beeinträchtigungen kommt.

Horizontale und vertikale Blickwinkel.

Interpolation

Der Monitor bietet nur die Bildformateinstellungen "Auto" und "Breit". Auflösungen, die dem 16:9-Format entsprechen, werden bei beiden Einstellungen immer flächenfüllend angezeigt. Auflösungen, die einem anderen Format entsprechen, werden bei der Einstellung "Auto" im korrekten Seitenverhältnis dargestellt. Hierbei sind dann, je nach Seitenverhältnis, entweder nur links und rechts oder an allen vier Seiten schwarze Balken zu sehen.

In der Einstellung "Breit" wird der Bildschirminhalt auf die maximale Länge des Bildschirms gezogen, ohne dass oben und unten etwas abgeschnitten wird. Hieraus resultiert dann notwendigerweise eine Verzerrung des Bildschirminhalts. Einen pixelgenauen Modus gibt es nicht.

Testgrafik. Links: nativ. Rechts: 1280 x 720-Vollbild.


Textwiedergabe. Oben: nativ. Unten: 1280 x 720-Vollbild.

Bei nativer Auflösung (1920 x 1080) ist die Schärfe sehr gut. Bei 1280 x 720 sind die Konturen leicht unscharf, die Textqualität aber immer noch zufriedenstellend. Farbsäume treten nicht auf. Auch bei anderen Auflösungen ist die Qualität immer noch hinreichend und Texte bleiben gut lesbar.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

1 Kommentar vorhanden


Sie schreiben: "Allerdings erscheinen gerade horizontale Linien somit auch gekrümmt. Für reine Textverarbeitung mag das keine Rolle spielen, für das Arbeiten mit geometrischen Körpern wie zum Beispiel bei der Architektur oder bei CAD-Programmen wirkt sich das allerdings störend aus."

Wie muss ich diese Kritik verstehen? Angenommen ich arbeite mit Excel Tabellen, mache Bildbearbeitung und spiele Schach, dann habe ich ja auch stets mit geometrischen Formen zu tun. Biegen sich auf diesem Monitor Excel Tabellen oder die Ränder von Bildern? Würde ein Schachbrett gebogen dargestellt werden?

Denn dann wäre dieser Monitor ja tatsächlich nur für Spiele und Videos brauchbar. Würden Sie für die Anwendungen Office, rudimentäre Bildbearbeitung und gelegentlich Videos schauen lieber das Model E650X ohne Biegung empfehlen?

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!