Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung U24E590D Teil 8


60-Hz-Overdrive "Standard"

Bei 60 Hz und ausgeschaltetem Overdrive messen wir den Schwarz-Weiß-Wechsel mit 9,4 ms und den schnellsten Grauwechsel mit 8,5 ms. Der Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte beträgt 13 ms und der CtC-Wert wird mit 10,4 ms ermittelt. Überschwinger sind keine zu beobachten, die Abstimmung ist sehr neutral.

60 Hz (Overdrive "Standard"): bereits weitgehend kurze Schaltzeiten und keine Überschwinger.

60-Hz-Overdrive "Schneller"

In der Werkseinstellung "Schneller" bei 60 Hz werden die Schaltzeiten überraschenderweise nicht kürzer, sondern verschlechtern sich überwiegend minimal. Wir messen den Schwarz-Weiß-Wechsel mit 14 ms und den schnellsten Grauwechsel mit 9,6 ms. Der Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte beträgt 15,8 ms. Auch der CtC-Wert ist mit 11,8 ms minimal verschlechtert.

In der Overdrive-Stellung "Schneller" sind weiterhin kaum Überschwinger auszumachen. Die Werte in der Werkseinstellung sind allerdings etwas schlechter als in der Stellung "Standard".

60 Hz (Overdrive "Schneller"): akzeptable Schaltzeiten und minimale Überschwinger.

60-Hz-Overdrive "Schnellstens"

IIn der höchsten Stellung "Schnellstens" bei 60 Hz messen wir den Schwarz-Weiß-Wechsel mit 9,6 ms und den schnellsten Grauwechsel mit sehr flotten 4,6 ms. Der Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte beträgt sehr schnelle 8,5 ms. Ein CtC-Wert von 5 ms ist ebenfalls sehr kurz.

In der Overdrive-Stellung "Schnellstens" sind leider auch die Überschwinger deutlich zu erkennen. Trotz des Qualitätsverlustes empfehlen wir, den Samsung zum Spielen in der höchsten Overdrive-Stufe ("Schnellstens") zu betreiben. In diesem Modus ist die Reaktionszeit deutlich niedriger und der Monitor eignet sich gut zum Spielen. Für alle anderen Anwendungen fährt man mit der Einstellung "Standard" (abweichend von der Werkseinstellung "Schneller") am besten.

Kritische Farbübergänge stellen für den Samsung U24E590D keinerlei Hürden dar: Auch bewegte Farbkanten werden daher scharf abgebildet.

60 Hz (Overdrive "Schnellstens"): sehr schnelle Schaltzeiten, aber auch deutliche Überschwinger.

Netzdiagramme

In den folgenden Netzdiagrammen sehen Sie alle Messwerte zu den unterschiedlichen Helligkeitssprüngen unserer Messungen im Überblick. Im Idealfall würden sich die grünen und die roten Linien eng am Zentrum befinden. Jede Achse repräsentiert einen in dem Pegel und der Dynamik definierten Helligkeitssprung des Monitors, gemessen über Lichtsensor und Oszilloskop.

60-Hz-Overdrive "Standard" und "Schneller".

60-Hz-Overdrive "Schnellstens"

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!