Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: ViewSonic VP2780-4K

Einleitung

Mit dem VP2780-4K hat ViewSonic ein 27-Zoll-Display mit 4K-Auflösung (3840 x 2160 Pixel) im 16:9-Format im Angebot, das sich vor allem an Anwender der Bereiche CAD/CAM, Fotografie, Architektur und Videobearbeitung richtet. Dementsprechend soll das Gerät den sRGB-Farbraum zu 100 % abdecken (80 % Adobe RGB, 99 % EBU und 75 % NTSC).

Die Farben werden intern mit einer 14-Bit-3D-LUT verarbeitet. Anders als bei herkömmlichen 8-Bit-Farbmonitoren können auch die Eingangssignale bereits in 10 Bit pro Farbkanal entgegengenommen werden. Dadurch werden sanftere Farbübergänge und eine verbesserte Graustufendarstellung möglich.

Der 27 Zoll ViewSonic VP2780-4K mit H-IPS-Panel in 4K-Auflösung (Bild: ViewSonic).

ViewSonic verspricht dabei eine Farbgenauigkeit mit einem Delta E von maximal 2. Dazu werden die Geräte als Teil des Fertigungsprozesses individuell kalibriert und manuell angepasst, so dass jeder ausgelieferte Monitor über die gleiche phänomenale Farbqualität verfügen soll. Bemerkenswert ist zudem, dass ViewSonic auch bei der Panel-Qualität deutlich über den Branchenstandard hinausgeht und sogar eine Null-Pixelfehler-Garantie bietet.

Doch auch die übrige Ausstattung kann sich sehen lassen: blickwinkelstabiles H-IPS-Panel, umfangreiche Ergonomiefunktionen, USB-3.0-Hub, zahlreiche DisplayPort-1.2a- und HDMI-2.0-Anschlüsse, PiP-/PBP-Funktionalität sowie eine unabhängige 6-Achsen-Farbeinstellungsfunktion zur Feinjustierung. Im Online-Handel werden für den VP2780-4K aber aktuell auch noch stolze 850 Euro aufgerufen. Wir sind gespannt, wie das Gerät im Test abschneidet.

Hands on Video ViewSonic VP2780-4K.

Lieferumfang

Der Lieferumfang des VP2780-4K beinhaltet zusätzlich zum obligatorischen Netzteil noch folgende Kabel: DP, HDMI, MHL und eines für den USB-3.0-Hub. Bei dem uns zur Verfügung gestellten Gerät scheint im Vorfeld schon einiges abhandengekommen zu sein, daher ist leider auch die Abbildung nicht ganz vollständig.

Die Bedienungsanleitung und ein Installationsprogramm findet man aber auch unkompliziert über die ViewSonic-Homepage. Das Installationsprogramm installiert ein Standard-Farbprofil und löblicherweise auch einen Treiber, so dass das Gerät auch im Gerätemanager namentlich richtig erkannt wird.

Lieferumfang des VP2780-4K

Absolut kritikwürdig fällt dagegen – nicht nur angesichts der Preisklasse – das Handbuch aus. Wie man den PC mit dem Monitor per Kabel verbindet, dürfte die wenigsten interessieren. Die Montage des Standbeins und der Kabelführungs-Clips wird dagegen mit keiner Silbe erwähnt. Der spannendste Teil – also die Einstellungen im OSD – wird ohne Screenshots auf weniger als zwei Seiten abgehandelt. Eine Erklärung auf dem Niveau "Der Helligkeitsregler regelt die Helligkeit" hätte sich ViewSonic dann auch noch sparen können. Interessanter wäre ein Hinweis gewesen, wo z. B. die versprochene 6-Achsen-Farbanpassung zu finden ist. Diese konnten wir leider bis zum Schluss nicht finden.

Optik und Mechanik

Auch ohne Handbuch gestaltet sich die Montage des Monitors einfach und unkompliziert. Der Standfuß wird in eine Art Bajonettverschluss des Standbeins gesteckt, im Uhrzeigersinn zur Arretierung gedreht und dann werkzeugfrei mit einer Flügelschraube gesichert. Insgesamt machen Konstruktion und Verarbeitung des VP2780-4K einen sehr massiven und robusten Eindruck.

Ansichten: vorne und hinten in der höchsten Stellung.

Das Gehäuse des VP2780-4K ist aus robustem Kunststoff. Der Standfuß ist dabei im Kern komplett aus Metall. Das merkt man auch beim Transport. Mit 8,38 kg Lebendgewicht ist der VP2780-4K wahrlich kein Leichtgewicht.

Ansichten: vorne und hinten in der niedrigsten Stellung.

Die Ergonomiefunktionen des VP2780-4K sind vollständig und sehr gut umgesetzt. Die Höhenverstellung ist großzügig, ebenso der Drehbereich von 60 Grad nach rechts und links.

Ansichten: 60-Grad-Drehung nach links und rechts.

Will man auf höchstem Niveau jammern, könnte man bemängeln, dass vor allem das Drehen etwas schwergängig ist. Uns war im Test wichtiger, dass sich alle gewünschten Winkel sehr genau einstellen ließen und dann auch stabil in Position bleiben.

Ansichten: seitlich und Neigungswinkel.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!