Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: ViewSonic VX2778-smhd Teil 2


Anschlüsse

Auf Bildern der Homepage und auch im Datenblatt ist unter anderem ein VGA-Kabel abgebildet, mit dem der Monitor verbunden werden soll. Tatsächlich sind aber nur drei moderne Anschlüsse vorhanden, und zwar ein HDMI-, ein DisplayPort- und ein Mini-DisplayPort-Anschluss. Zusätzlich vorhanden sind eine Kopfhörerbuchse und auf der anderen Seite der Stromanschluss. Alle Kabel werden nach unten abgeführt, was bei einer optionalen Wandhalterung vorteilhaft ist.

Anschlüsse des ViewSonic VX2778

Bedienung

Unter dem rechten Frontrahmen gibt es fünf mechanische Tasten, die für die Bedienung des OSDs verwendet werden. Der Druckpunkt ist angenehm, allerdings wackelt der restliche Monitor dabei recht deutlich, wodurch das Navigieren nicht ganz so leicht von der Hand geht.

Mechanische Tasten rechts unter dem Frontrahmen

OSD

Es werden drei Schnellzugriffe angeboten, die auch nicht verstellt werden können. Per Tastendruck ausgewählt werden können einer der vordefinierten Modi, der Signaleingang sowie die Helligkeit und der Kontrast. Mit der vierten Taste wird das ausführliche Menü aufgerufen.

Übersicht der Schnellzugriffe

Eingeteilt wurde das OSD in sechs Reiter, wobei diese teilweise nur wenige Unterpunkte besitzen. Der erste Reiter bietet die Wahl der Eingänge an, die aber auch über den Schnellzugriff wählbar sind. Der nächste Reiter verfügt nur über die Lautstärkeregelung der verbauten Lautsprecher.

Ab dem dritten Reiter wird es interessanter. Dort sind neben der reinen Wahl der Bildmodi auch noch weitere Parameter wie die Reaktionszeit oder der "Black Stabilisator" einstellbar. Der nächste Menüpunkt bietet verschiedene Einstelloptionen der Farbtemperatur an.

Modiauswahl und Farbeinstellungen

Der vorletzte Reiter beherbergt die Einstelloptionen für die Schärfe, die Bilddarstellung und den Overscan. Der letzte Menüpunkt besitzt die allgemeinen Verstellmöglichkeiten. Zu diesen gehört zum Beispiel die Anzeigedauer des OSDs oder die Energiesparfunktion.

Bild- und allgemeine Einstellungen

Zusatzfunktionen

Blaulichtfilter

Dem Gerät wurde ein Blaulichtfilter spendiert, der die Ermüdung der Augen auch bei längerer Betrachtung des Bildschirms minimieren soll. Ausgewählt werden kann dieser nur im Standard- oder Gamer-Modus, so dass sich der vorhandene Textmodus zum Beispiel nicht weiter modifizieren lässt. Möchte man diese Option häufig nutzen, sollte daher einer der drei Gamer-Modi angepasst werden, da diese per Schnellzugriff einstellbar sind.

Der Filter selber ist ganz fein von 0 bis 100 verstellbar. In den höheren Bereichen werden weiße Seiten mit Text immer gelblicher dargestellt, und subjektiv ist längeres Lesen von Texten in diesem Betrieb auch angenehmer. Allerdings sollte beachtet werden, dass die Farbdarstellung des restlichen Bildschirms natürlich auch stark verfälscht wird, so dass diese Einstellung wirklich nur zum reinen Lesen verwenden werden sollte. Brauchbar ist dieser Modus aber durchaus, auch wenn er etwas umständlich eingerichtet werden muss.

 << < 1 2 3 4 5 6 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!