Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: ViewSonic VX2778-smhd Teil 3


Bildqualität

Beim Reset stellt der Monitor folgende Werte ein: Helligkeit 100, Kontrast 75, Farbtemperatur "native" und den Standardmodus.

Die Helligkeit ist wie üblich viel zu hoch voreingestellt gewesen. Ansonsten wirkte die Bilddarstellung aber sehr gut. Verschiedene Testbilder wirkten scharf, klar und besaßen einen guten Kontrast. Es waren keine negativen Effekte sichtbar. Der kaum vorhandene Rahmen erzeugte keine störenden Spiegelungen, und auch ein IPS-Glitzern war nicht auszumachen.

Graustufen

Bei den hellen und auch dunklen grauen Balken konnten nur die jeweils ganz äußeren Werte nicht mehr vom Hintergrund unterschieden werden. Für eine Werkseinstellung ist dies ein sehr gutes Ergebnis.

Graustufen und -verlauf

Ausleuchtung

Das linke Foto zeigt ein komplett schwarzes Bild ungefähr so, wie man es mit bloßem Auge sieht; hier werden die auffälligen Schwächen sichtbar. Das rechte Foto mit längerer Belichtungszeit hebt dagegen die Problemzonen hervor und dient nur der deutlicheren Darstellung.

Die Ausleuchtung ist eigentlich sehr gut, und selbst bei längerer Belichtung wird nur eine sehr leichte wolkige Darstellung sichtbar. Deutlich erkennbar sind aber zwei Lichthöfe im oberen Bereich. Diese stören im alltäglichen Gebrauch nicht, aber bei Filmen in einem abgedunkelten Raum könnten diese als störend empfunden werden.

Ausleuchtung bei normaler und verlängerter Belichtung

Der ViewSonic VX2778 besitzt den typischen IPS-Glow-Effekt. Bei einem Blickwinkel von schräg oben wird das eigentlich schwarze Bild aufgehellt in einem gelblichen Ton dargestellt. Dieser Effekt ist aber bei nahezu allen Geräten mit IPS-Panel zu beobachten.

Ausleuchtung bei einer Betrachtung von rechts schräg oben

Helligkeit, Schwarzwert und Kontrast


Helligkeits- und Kontrastverlauf in der Werkseinstellung

Der Hersteller gibt den maximalen Kontrast mit 1000:1 und die Helligkeit mit 350 cd/m² an. In der Werkseinstellung bei voller Helligkeit wurden sogar 375 cd/m² gemessen. Die hohe Helligkeit spiegelt sich aber auch bei den geringsten messbaren Helligkeitswerten wider. Bei geringster Helligkeit wurden noch 90 cd/m² gemessen, was ausreichend gering ist und nur bei einer Nutzung in absoluter Dunkelheit etwas zu hell sein könnte.

Der Kontrast bleibt über die gesamte Helligkeitsbandbreite relativ konstant bei etwa 950:1, was etwas unter den versprochenen Werten liegt, aber trotzdem noch eine gute Wertung verdient.

Bildhomogenität

Wir untersuchen die Bildhomogenität anhand von vier Testbildern (Weiß, Neutraltöne mit 75 %, 50 %, 25 % Helligkeit), die wir an 15 Punkten vermessen. Daraus resultieren die gemittelte Helligkeitsabweichung in Prozent und das ebenfalls gemittelte Delta C (d. h. die Buntheitsdifferenz) in Bezug auf den jeweils zentral gemessenen Wert.

Links Helligkeitsverteilung, rechts Farbreinheit

Im Durchschnitt liegt die Abweichung bei der Helligkeitsverteilung bei nur fünf Prozent, und auch die einzelnen etwas höheren Abweichungen liegen nur leicht über zehn Prozent. Beides sind gute Ergebnisse und führen zu einer entsprechenden Note.

Bei der Farbreinheit zeigt sich ein ähnliches Bild. Der Durchschnitt der Abweichungen liegt bei guten 1,17, und auch bei den einzelnen maximalen Abweichungen liegt nur ein Punkt über einer Abweichung von 2 Delta C. Daher vergeben wir auch in diesem Bereich eine gute Benotung.

 << < 1 2 3 4 5 6 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!