Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: ViewSonic VX2778-smhd Teil 4


Blickwinkel

Horizontale und vertikale Blickwinkel

Die Farbdarstellung ändert sich auch bei extremen Blickwinkeln kaum. Zudem ist kein Negativeffekt sichtbar, wie er bei Geräten mit TN-Panel beobachtbar ist. Die Helligkeit nimmt aber von allen Seiten deutlich ab. Dieser Effekt ist ausgeprägter als bei einem IPS-Panel üblich, insgesamt reicht es aber noch für eine gute Note beim Blickwinkeltest.

Farbwiedergabe

Bei dem Monitor testen wir zunächst die Farbwiedergabe in der Werkseinstellung nach dem Reset sowie in einem sRGB-Modus. Anschließend wird der Monitor mit Quato iColor Display kalibriert. Für die Messungen verwenden wir eine eigene Software, als Messgeräte werden ein X-Rite-i1-Display-Pro-Colorimeter und ein X-Rite-i1-Pro-Spektrofotometer eingesetzt.

Farbraumabdeckung

Abdeckung des sRGB-Farbraums

Der ViewSonic VX2778 deckt den sRGB-Farbraum zu 100 Prozent ab, wodurch er eine sehr gute Bewertung erreichen kann.

Die Erläuterungen zu den folgenden Charts haben wir für Sie zusammengefasst: Delta-E-Abweichung für Farbwerte und Weißpunkt, Delta-C-Abweichung für Grauwerte, und Gradation.

Graubalance in der Werkseinstellung

Der Monitor wird nach einem Reset auf den Standardmodus eingestellt, den wir ohne Anpassungen nachfolgend getestet haben.

Graubalance in der Werkseinstellung

Die Abweichungen bei den Grauwerten sind praktisch kaum vorhanden, und auch der Range-Wert ist sehr niedrig. Die Gammakurve fällt vor allem am Ende zu stark ab, weist aber keine Schwankungen auf. Insgesamt kann der Monitor in diesem Bereich daher die Bestnote erreichen.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vergleich des sRGB-Modus mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Farbwiedergabe im sRGB-Modus

Bei den Grauwerten steigt der Range-Wert etwas an, wenn der Farbmodus sRGB ausgewählt wird. Die restlichen Grauabweichungen und auch die Gammakurve zeigen dagegen fast identische Werte zur Werkseinstellung. Bei den Farbabweichungen gibt es etwas stärkere Abweichungen, so dass für farbkritische Arbeiten vorher eine Kalibrierung durchgeführt werden sollte.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Messungen nach Kalibration und Profilierung

Vergleich des kalibrierten Monitors mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Durch die Kalibrierung und Profilierung werden eine möglichst hohe Neutralität und Linearität der Farbwiedergabe erreicht. Farbechtheit (im Rahmen der Monitorgrenzen) wird erst im Zusammenspiel mit Farbmanagement-fähiger Software erreicht.

Die Messungen wurden während des Kalibrierungsvorgangs gegenüber der Werkseinstellung wie folgt verändert: Helligkeit 18, Rot 100, Grün 96, Blau 96.

Farbwiedergabe nach der Kalibrierung

Der Range-Wert bei den Grauwerten ist nach der Kalibrierung etwas zu hoch und verhindert leider eine sehr gute Gesamtbenotung. Alle anderen Werte bewegen sich nahe an den Idealwerten, wodurch der Monitor nach einer Kalibrierung auch für farbkritische Arbeiten im sRGB-Farbraum verwendet werden kann. Die sRGB-Farbraumabdeckung von 100 Prozent und die gute Ausleuchtung sind weitere Argumente für diese Nutzung.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

 << < 1 2 3 4 5 6 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!