Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: AOC AG352UCG Teil 6


Coating

Die Oberfläche des AOC AG352UCG zeigt eine Mischung aus "matt-kristall" bis "stumpf-matt". Farben werden deshalb etwas brillanter als bei Panels mit aggressiver Entspiegelung angezeigt. Trotzdem schafft das Coating den Spagat und erhält fast komplett die lichtschluckenden Eigenschaften, so dass selbst in sonnendurchfluteten Räumen keine Nachteile entstehen und man nicht durch das eigene Spiegelbild gestört wird.

Links das Coating des AOC AG352UCG, rechts das Referenzbild

Blickwinkel

Das Foto zeigt den Bildschirm des AOC AG352UCG bei horizontalen Blickwinkeln von +/- 75 Grad und vertikalen von +65 und -45 Grad. Hier zeigt der Monitor durch den erheblichen Kontrastverlust bei allen Blickwinkeln das gleiche flaue Bild, und die Farben wirken ausgewaschen. Bis auf eine Aufhellung ist aber keine Farbverschiebung zu erkennen.

Horizontale und vertikale Blickwinkel

Interpolation

Der AOC AG352UCG verfügt über eine native Auflösung von 3440 x 1440 Pixel im Widescreen-Format. Besonders Displays, die über eine hohe native Auflösung verfügen, sollten imstande sein, auch kleinere Auflösungen sehenswert anzeigen zu können, da besonders Spieleklassiker oder alte Büro-Software noch nicht einmal etwas mit Full HD anfangen können.

Das OSD-Menü ist hier leider keine große Hilfe und bietet keinerlei Möglichkeiten, Einfluss auf das Bildformat zu nehmen. Auch ein Schärferegler ist nicht zu finden. Wir testen das Bild anhand eines fein aufgelösten Gitters. Bei nativer Auflösung wird die Grafik erwartungsgemäß sehr scharf und detailreich abgebildet. Spielt man dem Display die Testgrafik in Full HD bei 1920 x 1080 Pixel zu, zeigt sich das Gitter in einer ordentlichen Qualität. Zwar laufen die Linien etwas zu, doch sind sie nach wie vor noch zu differenzieren. Das Kreuz in der Mitte, das bei nativer Auflösung ein feines Raster zeigt, ist ebenfalls noch zu erkennen, wirkt allerdings etwas gröber. Insgesamt erleidet das Bild zusätzlich eine leichte Unschärfe, die aber noch zu tolerieren ist. Das ist durchaus eine ordentliche Leistung.

Testgrafik: Links nativ (Original), rechts 1920 x 1080 (Original)

Text wird durch die zusätzlich eingefügten grauen Bildpunkte etwas unschärfer, ist aber nach wie vor auch bei 7 Punkt in Fett einwandfrei zu lesen.

Textwiedergabe: Links nativ (Original), rechts 1920 x 1080 (Original)

Farbwiedergabe

Bei Monitoren für den Consumer- und Office-Bereich testen wir zunächst die Farbwiedergabe in der Werkseinstellung nach dem Reset sowie – falls vorhanden – in einem sRGB-Modus. Anschließend wird der Monitor mit Quato iColor Display kalibriert. Für die Messungen verwenden wir eine eigene Software, als Messgeräte werden ein X-Rite-i1-DisplayPro-Colorimeter und ein X-Rite-i1-Pro-Spektrophotometer eingesetzt.

Farbraumabdeckung

Abdeckung des sRGB-Farbraums

Bei der Farbraumuntersuchung ermitteln wir zunächst die Abdeckung des sRGB-Farbraums. Der AOC AG352UCG deckt den sRGB-Farbraum vor und nach der Kalibrierung zu 99 Prozent ab, was natürlich einer sehr guten Leistung entspricht.

Die Erläuterungen zu den folgenden Charts haben wir für Sie zusammengefasst: Delta-E-Abweichung für Farbwerte und Weißpunkt, Delta-C-Abweichung für Grauwerte, und Gradation.

Farbmodus: Custom (Werkseinstellung)

Nach dem Reset im OSD sind folgende Werte vorgegeben: Farbtemperatur "Warm", Gamma 1, Helligkeit 90 und Kontrast 50.

Graubalance in der Werkseinstellung

In den Werkseinstellungen zeigt das Display mit einem durchschnittlichen Delta C von 2,27 und einer Range von 3,33 nur eine ausreichende Leistung. Der Weißpunkt hingegen trifft D65 mit 6525 Kelvin fast genau, und auch die Gammakurve macht keine großartigen Schlenker bei einem Mittel von 2,10.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

3 Kommentare vorhanden


Hallo und Guten Morgen ...

schöner Test ... niederschmetterndes Ergebnis :D ...

Aber was ich vermisse ... der Monitor wurde großmundig mit ULMB angekündigt, auf der AOC Seite wir ULMB auch unter Ausstattung erwähnt und beschrieben ... was ist daraus geworden?

Danke und sonnige Grüße
Hallo SirFEX,

da muss wohl bei AOC irgendetwas durcheinander gekommen sein. Dieser Monitor hat definitiv kein ULMB!

Viele Grüße
Oliver
Tjoa ... Danke für die Antwort ... ich hab gestern gleich auch noch ne Anfrage an AOC geschickt ... Aber dann geht der Monitor wieder zurück ... sowas ist ne Sauerei mit Zeug zu werben was dann nicht drin ist :-( ...


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!