Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Asus VZ27AQ Teil 6


DVD und Video

HD-Zuspieler wie Blu-ray-Player, HDTV-Empfänger und Spielekonsolen können direkt an den HDMI-Buchsen des ASUS VZ27AQ angeschlossen werden. Der Ton wird über die integrierten Lautsprecher wiedergegeben oder an den Kopfhörerausgang weitergeleitet. Beim Anschluss eines PCs klappt die Tonausgabe auch via DisplayPort einwandfrei.

Der ASUS VZ27AQ bietet mit dem "Theatermodus" auch eine Voreinstellung für Filme an. Die Darstellung wirkt auf den ersten Blick sehr kontrastreich mit einem strahlenden Weiß. Allerdings fällt die Farbabstimmung recht kühl aus. So weit ersichtlich, werden Rot- und Blautöne verstärkt. Das mag in der einen oder anderen Szene gefallen, entspricht aber sicher nicht der HDTV-Norm und hat an anderer Stelle auch Detailverlust zur Folge.

Wir sehen keinen Grund, für das Betrachten den sehr guten Standardmodus zu verlassen. Alternativ würde sich auch noch der sRGB-Modus anbieten.

Die Darstellung unseres Testvideos am PC kann in beiden Fällen mit guten, natürlichen Farben und einem erstklassigen Kontrast überzeugen. Spezielle Multimedia-Features wie z. B. Bild in Bild, TV-Tuner oder 3D-Wiedergabe bietet der ASUS VZ27AQ nicht. Dafür ist – dank der guten Blickwinkelstabilität – der Filmspaß auch mit mehreren Zuschauern gewährleistet.

Laut Handbuch ist eine 24p-Wiedergabe nicht vorgesehen – für die externe Zuspielung sicher nicht optimal. Bei der 60-Hz-Wiedergabe von 24p-Material bleiben auch am PC Mikroruckler nicht aus. Ebenso bei der 75-Hz-Wiedergabe, die gefühlt aber minimal flüssiger läuft.


Bewertung
++
-
+
++
++
+
++
++
+/-
-
--
++
++
+
+
+
+/-
+
-
+
+/-
++
382,37 €
++ sehr gut, + gut, +/- zufriedenstellend, - schlecht, -- sehr schlecht

Datenblatt

Diskussion im Forum


Fazit


Der ASUS VZ27AQ kann bereits äußerlich mit seinem eleganten Design überzeugen. Von der Seite betrachtet ist das Display größtenteils nur 7 mm dick und erinnert damit schon an ein Notebook-Display. Auf umfangreiche Ergonomiefunktionen muss man zwar verzichten, dank der Neigungsmöglichkeit lässt sich am Schreibtisch aber gut damit arbeiten.

Doch auch die inneren Werte des ASUS VZ27AQ können überzeugen. Graustufen und Farbraum-Abdeckung sind bereits ab Werk ausgezeichnet, und das Gerät lässt sich gut kalibrieren. Die einzigen nennenswerten Schwächen zeigt der ASUS bei der Ausleuchtung und bei der Bildhomogenität. Die Einstrahlungen am Rand waren bei unserem Testgerät sehr deutlich. Das kann nicht nur bei der EBV, sondern auch beim Konsum von Videos stören. Da dieses Thema sicher einer gewissen Serienstreuung unterliegt, wollen wir es auch nicht zu hoch aufhängen.

Da man in der EBV am Rand in der Regel Werkzeugleisten liegen hat, kann man den ASUS VZ27AQ auch ohne Weiteres für die Foto- und Videobearbeitung einsetzen, sofern dabei die Bildhomogenität keine so große Rolle spielt. Als günstiges Zweit-Display beispielsweise für die Bibliotheken-Ansicht in Lightroom ist der Einsatz auch im professionellen Umfeld denkbar.

Für Office-Arbeiten ist das Display ohnehin uneingeschränkt zu empfehlen und bietet hier mit 27 Zoll Größe und WQHD-Auflösung im 16:9-Format viel Platz für produktives Multitasking. Gelegenheitsspieler werden ebenfalls zufriedengestellt. Das Beste ist dabei aber das Preis-Leistungs-Verhältnis, denn mit einem Straßenpreis von knapp 400 EUR ist der ASUS VZ27AQ sehr günstig, ohne an wichtigen Stellen auf Qualität zu verzichten.

Gesamturteil: GUT


 << < 1 2 3 4 5 6 

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!