Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Asus XG27VQ Teil 3


Technik

Betriebsgeräusch

Der ASUS ROG STRIX XG27VQ gibt auch bei speziellen Testbildern mit harten Kontrasten keine Störgeräusche von sich. Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

  Hersteller Gemessen
Betrieb maximal < 50 W 27,7 W
Betrieb typisch - -
140 cd/m² - 17,1 W
Betrieb minimal - 11,4 W
Energiesparmodus (Standby) < 0,5 W 0,4 W
Ausgeschaltet (Soft off) < 0,5 W 0,3 W
Ausgeschaltet (Netzschalter) - -

* Ohne LIM / Aura RGB

Bei 100 % Helligkeit zeigt unser Messgerät 26,7 Watt an, während 11,4 Watt bei einer Leuchtdichte von 140 cd/m² verbraucht werden. Das entspricht einer sehr guten Effizienz von 2,5 cd/W. Wird das Gerät über die Taste am Monitor ausgeschaltet, zeigt das Messgerät 0,3 Watt an. Wird der Monitor in den Standby versetzt, verbraucht er für etwa zwei Minuten noch 5 Watt, senkt danach aber seinen Verbrauch auf 0,4 Watt und erreicht damit in beiden Fällen die EU-Norm. Ein Netzschalter ist nicht vorhanden.

Anschlüsse

Der ASUS ROG STRIX XG27VQ kann bzgl. 144 Hz aus dem Vollen schöpfen, da der HDMI-Anschluss in der Version 1.4 und auch eine Dual-Link-DVI-D-Schnittstelle zur Verfügung stehen. Außerdem ist ein DisplayPort 1.2 vorhanden, der ohnehin diese Bildwiederholungsrate leisten kann. Für Kopfhörer ist die übliche 3,5-mm-Klinkenbuchse vorhanden. Ein USB-Hub wie bei den meisten anderen ROG-Geräten ist aber nicht dabei.

Alle Schnittstellen sind in der notwendigen Version vorhanden, um 144 Hz zu erreichen

Bedienung

Auch der ASUS ROG STRIX XG27VQ weicht nicht von der bereits bewährten Bedienung hinter der rechten Seite ab. Um das Setup zu verstellen, stehen vier Tasten und ein Fünf-Wege-Joystick zur Verfügung. Die Tastenbezeichnungen sind an der Seite zu finden, spielen aber keine Rolle, da bei angezeigtem OSD-Menü auch die Tastenbezeichnung am rechten Rand in Verlängerung zu den befindlichen Tasten angezeigt wird.

Links übliche Tastenanordnung der ROG-Geräte, rechts Tastenbezeichnung seitlich des Monitors

Bis auf die GamePlus-Funktion sind sämtliche Einstellungen über den Fünf-Wege-Joystick zu erreichen. Mit ihm navigiert man sich vertikal und horizontal durch das Menü, man kann Einstellungen innerhalb einer Einstellungsebene erhöhen oder verringern und schlussendlich auch bestätigen, indem man Druck auf den Joystick ausübt. Um Einstellungsebenen oder das Menü zu verlassen, muss der Joystick einfach nach links bewegt werden.

Die Tastenbelegung beginnt ganz oben mit der "Schließen-Taste", die die Aufgabe hat, die gerade angewählte GamePlus-Funktion zu beenden. Die zweite Taste dient als Hotkey für das GamePlus-Menü, das auch einzig über diese Taste zu erreichen ist. Darunter befindet sich die GameVisual-Taste, die alternativ auch im OSD-Menü als erster Punkt leichter mit dem Joystick zu erreichen ist. Ganz unten befindet sich noch die Ein-und-aus-Taste.

Die Betriebs-LED befindet sich rechts unter dem Monitor. Während des Betriebs leuchtet sie weiß und im Standby bernsteinfarben. Schaltet man das Gerät über die Ein-und-aus-Taste aus, erlischt sie. Über das OSD-Menü ist es möglich, die LED zu deaktivieren.

OSD

Das OSD-Menü unterscheidet sich vom Design seiner Vorgänger nicht und überzeugt durch den gleichen modernen und aufgeräumten Look.

Der Aufbau des modernen OSD-Menüs der ROG-Geräte ist auch hier gleich

Die Aufteilung hat sich hingegen etwas geändert, da anstatt fünf nun sieben Kategorien zur Auswahl stehen. Zum einen ist das GameVisual-Menü nun auch über das OSD-Menü erreichbar, zum anderen ist die Kategorie "MyFavorite" hinzugekommen, die vier Speicherplätze enthält, um eigene Monitor-Setups abzuspeichern.

Beim ASUS ROG STRIX XG27VQ existieren nun auch vier Speicherplätze

Auch die GameVisual-Einstellungen, die nun acht Einträge bereithält, sind bis auf den sRGB-Modus komplett anpassbar und behalten die vorgenommenen Anpassungen, bis der ASUS ROG STRIX XG27VQ auf Werkseinstellungen zurückgesetzt wird. Das sind mehr als ausreichend Möglichkeiten, um das Display an seine Bedürfnisse anzupassen. Auch die voreingestellten Modi sind bis auf den Kinomodus bereits so konfiguriert, dass nur noch wenige Änderungen vorgenommen werden müssen, wie die folgende Tabelle zeigt.

Gemessene Werte der voreingestellten Bildmodi im Werkszustand:

Bildmodus Gamma Farbtemperatur Leuchtdichte
Landschaftsmodus 2,27 6250 Kelvin 295 cd/m²
Rennmodus 2,25 6250 Kelvin 270 cd/m²
Kinomodus 2,42 11100 Kelvin 186 cd/m²
RTS/RPGmodus 2,19 6250 Kelvin 270 cd/m²
FPSmodus 2,19 6250 Kelvin 270 cd/m²
sRGBmodus 2,25 7058 Kelvin 250 cd/m²
MOBA Mode 2,25 7058 Kelvin 250 cd/m²
Anwendermodus 2,25 7058 Kelvin 250 cd/m²

Die GamePlus-Funktionen wurden mit Fadenkreuz, Timer und Anzeigeeinrichtung 1:1 von den anderen ROG-Geräten übernommen. Einzig der fps-Zähler bietet eine weitere Option, die als Erweiterung eine Balkengrafik anzeigt.

Neben der üblichen fps-Anzeige ist eine weitere mit einer Balkengrafik hinzugekommen

Im Gegensatz zum ULMB-Modus bei G-Sync-Geräten ist hier die Option ELMB wählbar und soll ebenfalls gegen den Unschärfeeindruck bei schnell bewegten Inhalten arbeiten. Ob das zufriedenstellend funktioniert, wird im Teil "Subjektive Beurteilung" beschrieben.

Unter den Systemeinstellungen existiert nun noch eine weitere Option für die äußere Optik des Monitors. Über die Einstellungsebene "Aura RGB" lässt sich der chromfarbene Ring auf der Rückseite in verschiedenen Arten beleuchten. Die Palette der Auswahl ist mit fünf Beleuchtungsarten sehr gut.

"Aura RGB" erlaubt die Wahl zwischen mehreren Beleuchtungsarten und Farben

Drei davon können sogar wahlweise in Rot, Grün, Blau, Cyan, Magenta und Yellow gewählt werden. Sinnvoll ist dies, wenn der Monitor irgendwo mittig im Raum steht und damit einen schönen Effekt erzielt. Ist er Richtung Wand ausgerichtet, bekommt man aber wenig bis gar nichts davon mit.

Der beleuchtete Ring auf der Rückseite bietet einen schönen Effekt

Insgesamt sind die Auswahl und das Bedienprinzip des ASUS ROG STRIX XG27VQ aber vorbildlich und hinterlassen, wie schon bei den anderen ROG-Geräten, einen tollen Eindruck.

Software "ASUS DisplayWidget"

Neben der herkömmlichen Bedienung des OSD-Menüs über die Tasten bietet die Software "ASUS DisplayWidget" eine alternative Möglichkeit in Form einer grafischen Oberfläche.

"ASUS DisplayWidget" steuert das OSD als Software

Sie bietet sämtliche Einstellungsmöglichkeiten des OSDs und noch ein wenig mehr. So lassen sich über den Reiter "App Sync" Profile mit installierten Programmen verknüpfen.

Über "App Sync" lassen sich Programme mit Profilen verknüpfen

Benutzer, die das Setup des Monitors lieber mit einer Software steuern wollen, finden in dieser Lösung eine gute Alternative, die zudem flüssig und verzögerungsfrei funktioniert.

 << < 1 2 3 4 5 6 > >>

2 Kommentare vorhanden


Kann mir jemand erklären, wie man einen 1080p-Gaming-Monitor mit durch die Bank maximal durchschnittlichen Leistungen in den jeweiligen Disziplinen für 500€! mit "gut" bewerten kann? Das entzieht sich gerade völlig meinem Verständnis, bei aller Liebe.
Hallo Sirmixalot,

wenn Du auf die Bewertungen schaust, dann siehst Du, dass das Display keineswegs durchschnittliche Leistungen erhalten hat. Das Gerät hat einen Durchschnitt von 2,2 und erhält damit eine gute Bewertung! Wir glauben dass das nicht falsch ist.

Viele Grüße
Oliver

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!