Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: BenQ XL2735 Teil 4


Auch ein Pivot-Modus ist vorhanden, der eine bessere Lesbarkeit von langen Dokumenten erlaubt. Alternativ ist so auch ein Multi-Display-Setup im Porträtmodus möglich, da der Fuß schmaler ist, als die Breite des Displays in Pivot-Stellung.

Der BenQ XL2735 in Pivot-Stellung

Sollte das noch nicht genug sein, kann man auf alternative Haltesysteme zurückgreifen, da auch eine VESA-100-Verschraubung vorhanden ist. Die Schrauben zur Befestigung werden sichtbar, wenn der Tragarm entfernt wird.

Unterstützung des VESA Standards

Die Mechanik der beweglichen Teile ist nur teilweise gut. Ganz besonders ist hier der Liftmodus zu nennen, für den schon eine Menge Kraft aufgewendet werden muss, wenn sich der Schlitten in oberster oder unterster Stellung befindet. Es scheint allerdings, dass sich die Schwergängigkeit mit der Zeit legt, da der Kraftaufwand nach mehrmaligem Hoch und Runter schon geringer wird. Der Pivot-Modus lässt sich außerdem im Landscape-Modus etwas zu weit überdrehen, so dass immer wieder ein wenig nachjustiert werden muss, um einen rechten Winkel zu erlangen.

Sportliches Design des BenQ XL2735

Schaut man sich das Display auf dem Tisch eine Weile an, macht der XL2735 durch sein komplett dunkles Design einen aggressiven Eindruck, und die Fokusblenden sorgen für zusätzliche Aufmerksamkeit. Sicherlich ist es kein Gerät, das man sich in das Wohnzimmer stellen würde, denn dafür fehlt es an Eleganz. Als E-Sports-Monitor hingegen macht es eine gute Figur.

Technik

Betriebsgeräusch

Auch spezielle Testbilder mit harten Kontrasten können dem BenQ keine Störgeräusche wie hochfrequentes Piepen oder Brummen entlocken. Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

  Hersteller Gemessen
Betrieb maximal < 65 W 29,6 W
Betrieb typisch (200cd/m²) - -
140 cd/m² - 18,6 W
Betrieb minimal - 14,4 W
Energiesparmodus (Stand-by) < 0,5 W 0,4 W
Ausgeschaltet (Soft-off) < 0,5 W 0,3 W

BenQ gibt auf dem Datenblatt einen Verbrauch von weniger als 65 Watt an. Warum einige Hersteller solche utopischen Werte nennen und einfach ein Kleiner-als-Zeichen davor setzen, muss man nicht verstehen. Wir haben bei 100 % Helligkeit 29,6 Watt gemessen, was nicht einmal die Hälfte darstellt. Bei einer Leuchtdichte von 140 cd/m² zeigt das Messgerät 18,6 Watt an, was einer sehr guten Effizienz von 1,50 cd/W entspricht. Schaltet man das Gerät am Power-Knopf aus, werden noch 0,3 Watt und im Standby-Betrieb 0,4 Watt verbraucht, was den EU-Richtlinien entspricht.

Anschlüsse

Die Konnektivität des BenQ ist ausgezeichnet. Zum Einsatz kommen DVI Dual Link, DisplayPort 1.2 und zweimal HDMI, wovon ein Anschluss der Spezifikation 2.0 entspricht. Die Mini-USB-Buchse des Typs B dient zur Verbindung mit der kabelgebundenen Fernbedienung.

Gute Konnektivität des BenQ XL2735

Des Weiteren existieren ein Mikrofoneingang für 3,5-mm-Klinkenstecker und ein USB-3.0-Upstream-Port, der die zwei USB-3.0-Downstream-Ports des zweiten Anschluss-Panels seitlich des Monitors mit dem Computer verbindet. Beide USB-Schnittstellen unterstützen zudem eine Schnellladefunktion für kompatible Geräte. Unter den USB-Ports befinden sich noch Kopfhörer- und Mikrofonausgang mit den üblichen 3,5-mm-Klinkenbuchsen.

Sinnvoll und gut erreichbar: Seitliches Anschluss-Panel

Das Anschlussprinzip ist durchdacht, und es wurden aufgrund der schlechten Erreichbarkeit erst gar keine USB-Anschlüsse an das hintere Anschluss-Panel gelegt, die sowieso nur brachliegen würden.

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!