Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: BenQ XL2735 Teil 6


Bildqualität

Die Oberfläche des Panels ist matt entspiegelt und bricht den Lichtstrahl einer Taschenlampe, der auf das Display gerichtet ist, stark. Personen mit heller Kleidung werden auch in sehr heller Umgebung nur schwach reflektiert.

Beim Reset stellt der Monitor folgende Werte ein: Helligkeit 39, Kontrast 50, Schärfe 7, Gamma 2, Farbtemperatur "bläulich", Bildmodus "FPS1". Doch bereits der erste Blick auf das kontrastarme und flaue Bild macht klar, dass niemand diese Einstellung im Alltag verwenden wird. Die Messung des Gammawerts mit einem Gamma von 1,41 macht auch direkt klar, weshalb das Bild so flau wirkt. Wir haben uns deshalb für den Bildmodus "Standard" entschieden. Hier sind folgende Werte vorgegeben: Helligkeit: 50, Kontrast 50, Schärfe 5, Gamma 3, Farbtemperatur "Normal". Aber auch hier bekommt man erst das beste Ergebnis, wenn abweichend auf "Gamma 4" umgestellt wird, da "Gamma 3" mit einem Wert von 1,83 leicht milchig wirkt. "Gamma 4" zeigt sich einfach kräftiger.

Diese Werte werden auch für den weiteren Test verwendet.

Graustufen

Der Grauverlauf zeigt sich sehr schön homogen, und auch die eigentliche Problemzone der meisten Monitore nahe der Mitte zeigt hier keine Schwäche, was eher selten und erfreulich ist. Auch die Graustufendarstellung ist sehr gut, da sich sowohl bei den hellen als auch bei den dunklen Grautönen alle Felder vom Hintergrund absetzen. Ein Farbstich ist ebenfalls nicht zu erkennen.

Graustufen des BenQ XL2735

Da wir es hier mit einem TN-Panel zu tun haben, hängt das Ergebnis natürlich extrem von der Sitzposition ab, und man wird bei seitlicher Ansicht mit den technologiebedingten Schwächen konfrontiert. Der gerade noch hochgelobte Grauverlauf erhält nun eine harte Kante nahe der Mitte, und das Bild, insbesondere die hellen Grautöne, zeigt die für TN-Panels unschöne Gelbfärbung. Je weiter man sich aus dem Zentrum wegbewegt, desto stärker wird dieser Effekt.

Bei seitlicher Ansicht wird das Bild stark gelbstichig

Ausleuchtung

Das linke Foto zeigt ein komplett schwarzes Bild ungefähr so, wie man es mit bloßem Auge sieht; hier werden die auffälligen Schwächen sichtbar. Das rechte Foto mit längerer Belichtungszeit hebt dagegen die Problemzonen hervor und dient nur der deutlicheren Darstellung.

Ausleuchtung bei normaler und verlängerter Belichtung

Die Darstellung des Schwarzbildes gelingt dem XL2735 sehr ordentlich. In einem völlig abgedunkelten Raum können wir an wenigen Stellen ganz dicht am Rahmen nur minimale Aufhellungen erkennen, die aber nur auffallen, wenn man sich darauf konzentriert. Bei fünffach verlängerter Belichtungszeit kann man zudem eine leichte Wolkenbildung erahnen.

Glow des BenQ XL2735

Bei seitlicher Ansicht sehen wir die bereits erwähnte Gelbfärbung des Bildes, wovon auch das schwarze Bild nicht verschont bleibt.

Helligkeit, Schwarzwert und Kontrast

Die Messungen werden nach einer Kalibration auf D65 als Weißpunkt durchgeführt. Sofern möglich, werden alle dynamischen Regelungen deaktiviert. Aufgrund der notwendigen Anpassungen fallen die Ergebnisse geringer aus, als bei Durchführung der Testreihe mit nativem Weißpunkt.

Das Messfenster wird nicht von einem schwarzen Rand umgeben. Die Werte können daher eher mit dem ANSI-Kontrast verglichen werden und geben Realweltsituationen deutlich besser wieder, als Messungen von flächigem Weiß- und Schwarzbild.

Helligkeits- und Kontrastverlauf des BenQ XL2735

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!