Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Eizo EV2780-BK Teil 2


Der Bereich für die Höheneinstellung beträgt zwischen 14,5 cm (Neigung: 35˚) und 15,5 cm (Neigung: 0˚). Die Neigung ist von 5° nach unten bis 35° nach oben möglich. Selbstverständlich kann das Gerät auch im Hochformat genutzt werden.

Standbein mit Drehmöglichkeit um 344 Grad

Zur Bündelung des Kabelsalats liegt der übliche Plastik-Clip bei, der sowohl horizontal als auch vertikal in eine Öffnung des Drehtellers eingesetzt werden kann.

Kabelführung

Das Netzteil ist im Gehäuse integriert und kann auch mittels dedizierten Power-Schalters vollständig vom Strom getrennt werden. Das Display erwärmt sich auch im Bereich der sehr dezent versteckten Lüftungsschlitze kaum.

Technik

Betriebsgeräusch

Betriebsgeräusche konnten wir auch nach längerem Betrieb keine wahrnehmen. Sowohl im Standby wie auch in Betrieb arbeitet der Monitor völlig geräuschlos, unabhängig davon, welche Helligkeit eingestellt ist. Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

  Hersteller Gemessen
Betrieb maximal 96 W 37,8 W
Betrieb typisch 23 W -
140 cd/m² k.A. 23,7 W
Betrieb minimal k.A. 16 W
Energiesparmodus (Standby) < 0,5 W 0,3 W
Ausgeschaltet (Soft Off) < 0,5 W 0,3 W
Ausgeschaltet (Netzschalter) 0 W 0 W

*Messwerte ohne zusätzliche Verbraucher (Lautsprecher und USB)

EIZO nennt im Datenblatt einen Maximalverbrauch von 96 Watt. Nach unseren Messungen liegt der Maximalverbrauch mit 37,8 Watt sogar 61 Prozent darunter. Der Power-Button senkt den Verbrauch fast auf Null. Die Messwerte liegen unter 0,3 Watt. Im Standby-Modus messen wir 0,3 Watt, die Vorgaben der aktuellen EU-Richtlinie werden sehr gut eingehalten. Ein Netzschalter ist vorhanden und kappt den Stromverbrauch vollständig.

Bei 140 cd/m² am Arbeitsplatz zeigt das Messgerät 23,7 Watt an, die Effizienz bei dieser Helligkeit berechnet sich zu guten 1,2 cd/W.

Anschlüsse

Mit Anschlüssen ist EIZO von Haus aus sparsam. Die wichtigsten Digital-Eingänge sind aber mit DisplayPort und HDMI in einfacher Ausprägung vorhanden. Hinzu kommt der USB-C-Anschluss als "Tausendsassa".

Anschlüsse des Eizo EV2780

Mit USB Typ C kann ein einziges Kabel Video-, Audio- und USB-Signale zwischen dem FlexScan EV2780 und angeschlossenen Geräten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 5 Gbit/s übertragen. Darüber hinaus liefert der Monitor eine Leistung von bis zu 30 Watt zum Aufladen von Notebooks und anderen Geräten über deren USB-Typ-C-Verbindung. Ein separates Netzkabel wird für die angeschlossenen Geräte damit überflüssig.

Seitliche USB-Anschlüsse

Damit will EIZO vor allem den mobilen Arbeitern Rechnung tragen, die mit ihrem Notebook häufig den Arbeitsplatz wechseln. Bei Verbindung über das USB-C-Kabel stehen seitlich ein USB-3.0-Hub mit zwei Anschlüssen und ein Kopfhörerausgang zur Verfügung.

Verbindungsmöglichkeiten (Handbuch EIZO)

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!