Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Eizo EV2780-BK Teil 8


Latenzzeit

Die Latenz ist ein wichtiger Wert für Spieler, wir ermitteln sie als Summe der Signalverzögerungszeit und der halben mittleren Bildwechselzeit. Letztere ist mit 5,4 ms zwar recht kurz, die Signalverzögerung sprengt mit 47,8 ms bei unseren Messungen allerdings die Grafik.

Insgesamt ergibt das einen ungewöhnlich hohen Wert von 53 ms. Beim Vorgänger EIZO EV2750 betrug die Signalverzögerung in unseren Messungen 16,9 ms. Im Praxistest konnten wir diesen Wert allerdings nicht nachvollziehen, der Monitor reagiert einwandfrei. Für einen Büromonitor und für Gelegenheitsspieler geht die Leistung im Praxistest voll in Ordnung, für Hardcore-Gamer ist der EV2780 ohnehin nicht gedacht.

Backlight

Das Hintergrundlicht des Monitors wird in den maßgeblichen Helligkeitsbereichen oberhalb von 40 cd/m2 nicht durch Pulsbreitenmodulation (PWM) reduziert, deshalb entstehen auch keine Unterbrechungen im Lichtstrom (Flackern). Somit ist der Monitor auch bei reduzierter Helligkeit geeignet, ohne die Augen zu strapazieren.

Unterhalb von 40 cd/m² wird das Hintergrundlicht mit einer Frequenz von 10 kHz gepulst.

LED-Backlight mit kontinuierlicher Helligkeitsregelung

Subjektive Beurteilung

Das Haupteinsatzgebiet des EIZO EV2780 ist laut Hersteller im Büro oder in Bereichen mit Publikumsverkehr. In Verbindung mit der 27-Zoll-Diagonalen ist die WQHD-Auflösung optimal, sorgt für mehr Platz und Schärfe beim Arbeiten und erhöht die Produktivität.

Hier kann der EIZO EV2780 ferner mit guter Homogenität, vollständiger Abdeckung des sRGB-Farbraums und einem ausgezeichneten Kontrast punkten.

Hinsichtlich Latenz/Reaktionsverhalten konnten wir im oben genannten Einsatzumfeld keinerlei Probleme feststellen. Das gilt auch für schnelle Schwenks in Videos, das flotte Zoomen in Photoshop, Mauszeiger-Bewegungen etc. Im PixPerAn-Lesbarkeitstest wird es allerdings bereits bei Stufe 7 schon sehr schwierig bis unmöglich, den Lauftext noch zu erkennen Gelegenheitsspieler müssen dennoch nicht unbedingt einen Bogen um den EIZO EV2780 machen.

Sound

Mehr der Vollständigkeit halber besitzt der EV2780 auch zwei Stereo-Lautsprecher mit je 1 Watt Ausgangsleistung. Tonsignale verarbeitet das Gerät am DisplayPort und am HDMI-Eingang. Die Ausgabe ist über die integrierten Lautsprecher oder über den Kopfhörerausgang möglich.

Wie zu erwarten, sind Lautstärke und Klang der integrierten Lautsprecher kein wirklicher Genuss. Sie sind eher als Notlösung für die Systemklänge zu verstehen.

Lautsprecher

DVD und Video

HD-Zuspieler wie Blu-ray-Player, HDTV-Empfänger und Spielekonsolen können direkt an die HDMI-Buchse des EV2780 angeschlossen werden, der Ton wird über die internen Lautsprecher ausgegeben oder an den Kopfhörerausgang weitergeleitet. Beim Anschluss eines PCs klappt die Tonausgabe auch via DisplayPort einwandfrei.

Der EV2780 bietet zwar eine Voreinstellung für Filme (Bildmodus "Movie") an, die trotz gleicher Einstellung für die Farbtemperatur subjektiv etwas kühler wirkt. Alternativ bietet sich jedoch auch der ab Werk bereits ausgezeichnete sRGB-Modus an, da die HDTV-Norm ziemlich genau dem sRGB-Farbraum entspricht. Notwendig ist der Wechsel in einen anderen Bildmodus als den bereits kalibrierten User1-Modus aber nicht.

In dieser Konfiguration und der Helligkeitseinstellung 75 haben wir ein HD-Video am PC betrachtet. Die Wiedergabe wirkt detailreich, knackscharf und auch hinsichtlich Farbe und Kontrast brillant.

Der Schwarzwert und der Bildkontrast sind gut. Das gilt vor allem für den Im-Bild-Kontrast. Blitze, Sterne und Explosionen im Dunklen haben somit ordentlich Power. Auch die Detailzeichnung ist in dunklen wie in hellen Szenen ausgezeichnet. Nachzieheffekte bei schnellen Szenen treten nicht auf.

Dank der sehr guten Blickwinkelneutralität eignet sich das Gerät auch für den Publikumsverkehr bzw. Vorführungen in größerer Runde. Als Neuerung hat EIZO beim EV2780 jetzt auch eine Picture-by-Picture-Funktion integriert, die die Darstellung verschiedener Signalquellen auf einem Bildschirm erlaubt.

Skalierung, Bildraten und Deinterlacing

Am HDMI-Port skaliert der EV2780 die HD-Auflösungen 720 und 1080 erwartungsgemäß als einwandfreies Vollbild. Auch das 4:3-Bild von SD-Auflösungen kann wahlweise seitengerecht oder pixelgenau (1:1) wiedergegeben werden.

Overscan, Farbmodelle und Signallevel

Eine Overscan-Option haben wir im Menü des EV2780 nicht gefunden.

Als Farbmodelle stehen im Menü YUV und RGB zur Verfügung. Standardmäßig trifft das Gerät selbst die richtige Entscheidung. Falls notwendig, kann auch der Signallevel angepasst werden.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!