Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Fujitsu P27-8 TE Pro Teil 7


Interpolation

Im OSD des Fujitsu P27-8 TE Pro steht die Option "Skalierung" zur Verfügung, welche drei Einstellungsmöglichkeiten bietet: "Vollbild" (Werkseinstellung), "Proportional" und "1:1".

Wir haben mit verschiedenen gängigen, aber auch speziellen Auflösungen die Interpolationsqualitäten des Fujitsu P27-8 TE Pro getestet und dabei auch den Schärferegler in Anspruch genommen, welcher werkseitig auf 50 eingestellt ist, sich in 10er-Schritten von 0 bis 100 verändern lässt und auch bei nativer Auflösung zur Verfügung steht.

Bei dieser Auflösung ist eine Anhebung auf über 70 nicht empfehlenswert, da ab der Einstellung 80 sichtbare Überschärfungen auftreten. Wird jedoch eine interpolierte Auflösung zur Anzeige gebracht, kann eine Anpassung der Schärfe bis 90 vorgenommen werden und hat positive Auswirkungen auf die Anzeige. Erst ab dem maximal möglichen Wert 100 sind auch bei interpolierter Anzeige Überschärfungen zu beobachten.

Die Interpolation gelingt dem Fujitsu P27-8 TE Pro in Kombination mit dem Schärferegler ganz hervorragend, vor allem ist der Monitor in der Lage, bis auf eine Ausnahme alle getesteten Auflösungen mit korrektem Seitenverhältnis und auch pixelgenau darzustellen. Lediglich bei der Auflösung 1766 x 1000 Pixel hat der Fujitsu P27-8 TE Pro Probleme und stellt ein zittriges Bild dar.

Native Auflösung des Fujitsu P27-8 TE Pro: 2560 x 1440 Pixel bei Schärfe 50 (Werkseinstellung)

Interpolierte Full-HD-Auflösung 1920 x 1080 Pixel mit Schärfe 50

Interpolierte Full-HD-Auflösung 1920 x 1080 Pixel mit Schärfe 80

Interpolierte HD-Auflösung 1280 x 720 Pixel mit Schärfe 80

Reaktionsverhalten

Den Fujitsu P27-8 TE Pro haben wir in der nativen Auflösung bei 60 Hz am DisplayPort-Anschluss untersucht. Der Monitor wurde für die Messung auf den Benutzerdefiniert-Modus gestellt, da in der Werkseinstellung "Büro" die Overdrive-Funktion nicht zur Verfügung steht.

Bildaufbauzeit und Beschleunigungsverhalten

Die Bildaufbauzeit ermitteln wir für den Schwarz-Weiß-Wechsel und den besten Grau-zu-Grau-Wechsel. Zusätzlich nennen wir den Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte.

Der Messwert Color to Color (CtC) geht über die herkömmlichen Messungen von reinen monochromatischen Helligkeitssprüngen hinaus, schließlich sieht man am Bildschirm auch in aller Regel ein farbiges Bild. Bei dieser Messung wird deshalb die längste Zeitspanne gemessen, die der Monitor benötigt, um von einer Mischfarbe auf die andere zu wechseln und seine Helligkeit zu stabilisieren.

Im Datenblatt des Fujitsu P27-8 TE Pro nennt der Hersteller eine Reaktionszeit von 5 ms für einen Grau-zu-Grau-Wechsel (GtG). Der Monitor bietet zwei Overdrive-Einstellungen: "Ein" und "Aus". In der Werkseinstellung ist die Option "Aus" eingestellt.

Verwendet werden die Mischfarben Cyan, Magenta und Gelb – jeweils mit 50 % Signalhelligkeit. Beim CtC-Farbwechsel schalten also nicht alle drei Subpixel eines Bildpunktes gleich, sondern es werden unterschiedliche Anstiegs- und Ausschwingzeiten miteinander kombiniert.

Overdrive "Aus"

Mit dieser Einstellung sollte die Pixelbeschleunigung eigentlich deaktiviert sein, die Schaltzeiten zeigen jedoch, dass dennoch eine geringe Beschleunigung stattfindet. Wir ermitteln beim Fujitsu P27-8 TE Pro einen Schwarz-Weiß-Wechsel von 17,6 ms, und für den schnellsten Grauwechsel benötigt der Monitor 8,1 ms. Der Durchschnittswert für alle unsere 15 Messpunkte beträgt 14,5 ms. Der CtC-Wert liegt bei 8,6 ms. Der Helligkeitsverlauf (GtG 80-50 %) ist neutral.

Mittelmäßige Schaltzeiten und eine neutrale Abstimmung bei Overdrive "Aus"

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

2 Kommentare vorhanden


die vier Sterne passen nicht zu dem Sehr Gut ;)
Das ist wohl wahr ;-) Danke für den Hinweis, das Testlogo wurde ausgetauscht.

Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!