Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Philips 328P6VJEB Teil 2


Besonders erfreulich ist, dass der Philips 328P6VJEB bei der Ergonomie genau die richtige Mischung aus Stabilität und Leichtgängigkeit bietet. Auch die Neigung kann leicht und präzise von -5 bis +20 Grad eingestellt werden. Ein Schwenk in die Hochformatstellung ist ebenfalls möglich.

Ansichten: Seitlich, Neigungswinkel und Pivot-Stellung

Trotz Größe und Gewicht des Philips 328P6VJEB sorgen das pfiffige Design und die geschwungene Form des Standbeins dafür, dass das Display überall eine gute Figur abgibt und keinesfalls klobig wirkt.

Stabiles Standbein mit grundsoliden Ergonomiefunktionen und Kabelmanagement

Lüftungsschlitze sind auf der Rückseite nur von oben zu erkennen. Vermutlich sind hier auch die integrierten Lautsprecher versteckt. Das Netzteil ist im Gehäuse integriert. Eine Erwärmung haben wir dennoch auch nach längerem Betrieb kaum feststellen können.

Lüftungsschlitze

Technik

Betriebsgeräusch

Sowohl im Standby als auch in Betrieb arbeitet der Monitor völlig geräuschlos, unabhängig davon, welche Helligkeit eingestellt ist. Auch bei der Datenübertragung auf einen am USB-Hub angeschlossenen USB-Stick zeigen sich keine hochfrequenten Zirp-Geräusche, wie gelegentlich zu beobachten. Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

  Hersteller Gemessen
Betrieb maximal 55,5 W 46,5 W
Betrieb typisch 42,4 W -
140 cd/m² k.A. 31,6 W
Betrieb minimal k.A. 21,6 W
Energiesparmodus (Standby) < 0,5 W 0,24 W
Ausgeschaltet (Soft off) < 0,3 W 0,2 W
Ausgeschaltet (Netzschalter) - -

*Messwerte ohne zusätzliche Verbraucher (Lautsprecher und USB)

Philips nennt im Datenblatt einen Maximalverbrauch von 55,5 Watt. Nach unseren Messungen liegt der Maximalverbrauch mit 46,5 Watt sogar 16 Prozent darunter. Der Power-Button senkt den Verbrauch fast auf null. Das Messgerät liefert Werte <0,2 Watt. Im Standby-Modus messen wir 0,24 Watt. Der Philips 328P6VJEB hat ferner auch einen dedizierten Netzschalter, mit dem sich der Verbrauch komplett kappen lässt.

Bei 140 cd/m² am Arbeitsplatz zeigt das Messgerät 31,6 Watt an, die Effizienz bei dieser Helligkeit berechnet sich zu erstaunlich guten 1,2 cd/W. Bei 4K-Geräten muss man aufgrund der hohen Auflösungen normalerweise mit schlechteren Werten leben.

Anschlüsse

DP (1.2), HDMI (2.0), DVI und sogar noch Legacy-Support via VGA – bei den Anschlüssen bietet der Philips alles, was man sich wünschen kann. Allerdings nur in einfacher Ausprägung, was angesichts der vorhandenen PiP-Funktion doch schade ist. Dafür ist der HDMI-Anschluss MHL-fähig, so dass auch Smartphones/Tablets direkt angeschlossen werden können.

Anschlüsse

Auch ein USB-3.0-Hub ist mit einer zusätzlichen Schnelladefunktion integriert. Die Zugänglichkeit auf der rechten Seite ist für das schnelle Anschließen von USB-Sticks nicht optimal, da die Anschlüsse relativ weit innen liegen. Bei eher dauerhaft angeschlossenen Geräten wie externen Festplatten lassen sich so dafür die Kabel sehr gut verstecken.

USB-3.0-Hub mit Schnelladefunktion

Bedienung

Die Bedienung erfolgt mittels Touch-Tasten. Sie reagieren etwas übereifrig - teils schon vor der direkten Berührung. Da die Tastenposition nicht erfühlbar ist und auch eine akustische Rückmeldung fehlt, kann die Bedienung manchmal etwas nerven. Vor allem ist der Monitor schnell mal versehentlich ausgeschaltet. Bei Benutzung von mehreren Monitoren muss man dann alle Fenster wieder mühsam in Position bringen. Bereits bei schwacher Raumbeleuchtung sind die Tasten ferner nicht mehr zu sehen, so dass wir im Test öfters eine Taschenlampe bemühen mussten. Insgesamt ist die Bedienung vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, aber kein echtes Manko.

Bedienung mit etwas übereifrigen Touch-Tasten

 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!