Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Philips 328P6VJEB Teil 5


Textwiedergabe: Links nativ, rechts 1280-x-720-Vollbild

Die Schärfe bei nativer Auflösung ist erwartungsgemäß sehr gut. Bei 1280 x 720 sieht man, dass die notwendige Pixelvergrößerung hauptsächlich durch zusätzlich eingefügte graue Bildpunkte bewirkt wird. Dies führt zu etwas fetteren Konturen mit leichtem Unschärfeeindruck. Farbsäume treten nicht auf.

Wer ein 4K-Display kauft, sollte es nach Möglichkeit auch in der nativen Auflösung betreiben und das Geld für eine entsprechende Grafikkarte nicht scheuen. Alles andere hat aus unserer Sicht wenig Sinn. Für Office- und Bildbearbeitung reicht dabei ohnehin schon eine integrierte Intel-Grafik aus – sofern sie generell die 4K-Auflösung bei 60 Hz unterstützt.

Ansonsten dürften für die meisten Anwender des Philips 328P6VJEB vor allem noch die Full-HD-Auflösung und evtl. die HD-Ready-Auflösung (720p) interessant sein. In beiden Fällen hat der Philips aufgrund des ganzzahligen Teilers leichtes Spiel, und das Ergebnis ist einwandfrei.

Für von der nativen Auflösung abweichende Eingangssignale bietet der Philips die Optionen "Breitbild" (ggfls. verzerrt), "4:3" und auch eine pixelgenaue 1:1-Darstellung an. Eine verzerrungsfreie, maximal flächenfüllende Darstellung ist somit nicht bei allen Auflösungen möglich.

Signal Verzerrungsfreie, maximal flächenfüllende Wiedergabe Unskalierte Wiedergabe
HD (1080p) Ja Ja
HD (720p) Ja Ja
PC (5:4) Nein Ja
PC (4:3) Nein (1600 x 1200) Ja
PC (16:10) Nein Ja
PC (16:9) Ja Ja

Dort, wo es darauf ankommt (1080p und 720p), ist das Ergebnis sehr gut.

Farbwiedergabe

Bei Monitoren für den Consumer- und Office-Bereich testen wir zunächst die Farbwiedergabe in der Werkseinstellung nach dem Reset sowie – falls vorhanden – in einem sRGB-Modus. Anschließend wird der Monitor mit Quato iColor Display kalibriert. Für die Messungen verwenden wir eine eigene Software, als Messgeräte werden ein X-Rite-i1-DisplayPro-Colorimeter und ein X-Rite-i1-Pro-Spektrofotometer eingesetzt.

Abdeckung des sRGB-Farbraums

Die folgende Tabelle fasst die Ergebnisse jeweils für das Werks-Preset und nach Software-Kalibration mit Quato iColor Display zusammen:

Farbraum Abdeckung im Werks-Preset Abdeckung nach Kalibrierung
sRGB 90 % 99 %
Adobe RGB - 86 %
ECI-RGB v2 - 79 %

Der Umfang der Farbraum-Abdeckung entspricht somit den Hersteller-Angaben und ist gemessen am Haupteinsatzzweck des Gerätes sehr gut.

Farbmodus: Custom (Werkseinstellung)

Nach dem Reset im OSD sind folgende Werte vorgegeben:

SmartImage: Aus
Helligkeit: 100
Kontrast: 50
Gamma: 2,2
Farbtemperatur: 6500 K
RGB: 100/100/100
Color-Gamut: k. A.
DUE Priority: k. A.
Schärfe: 50
Reaktionszeit: Aus

Die Erläuterungen zu den folgenden Charts haben wir für Sie zusammengefasst: Delta-E-Abweichung für Farbwerte und Weißpunkt, Delta-C-Abweichung für Grauwerte, und Gradation.

Graubalance in der Werkseinstellung, Bildmodus "Aus"

Bereits in Werkseinstellung ist das Ergebnis bei der Graubalance gut. Lediglich die Range verhindert ein sehr gutes Gesamtergebnis. Der Weißpunkt ist mit 6600 K geringfügig kälter als die gewünschten 6500 K. Der Gammawert liegt im Durchschnitt fast punktgenau auf dem eingestellten Wert von 2,2 und zeigt auch einen bereits mehr als akzeptablen Verlauf.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vergleich sRGB-Modus mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Im Menü "SmartImage" findet man zunächst keinen speziellen sRGB-Modus. Dafür gibt es etwas irreführend im Hauptmenü unter "Farbe" Einstellmöglichkeiten für Farbtemperatur, sRGB und "Benutzerdefiniert". Irreführend deshalb, weil man zunächst den Eindruck hat, alle Optionen könnten getrennt geregelt werden und bei "sRGB" würde es sich um einen Schalter für den zu verwendenden Farbraum handeln.

Tatsächlich sind die drei Schalter als "Entweder-oder" ausgelegt. Wenn man eine Option regelt, sind die anderen nicht aktiv. Die getroffenen Werte (z. B. RGB-Gain) bleiben aber gespeichert und stehen auch wie bei einem Bildmodus in Verbindung zu anderen Einstellungen wie Helligkeit etc.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!