Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung C24FG70FQU Teil 2


Links unten ist die JOG-Taste zu finden, mit der das OSD-Menü gesteuert wird.

Das OSD-Menü wird über die JOG-Taste gesteuert

Auf gleicher Höhe, mittig in einer schmalen Nische, befindet sich das Anschluss-Panel mit horizontaler Kabelführung. Genau mittig der Rückwand ist ein Zierring in Chromoptik und wiederum das Samsung-Logo in gleicher Art aufgebracht.

Silberner Zierring und Samsung-Logo verdecken die VESA-Aufnahme

Zunächst scheint es, als sei innerhalb des Zierrings der Drehmechanismus für den Pivot-Modus untergebracht. Diese Aufgabe übernimmt jedoch verdeckt ein Drehgelenk direkt an der Basis, an dem der Tragarm befestigt ist. Hier befindet sich unterhalb des Gelenks auch eine Abdeckung, die mit dem Spezialstift aus dem Zubehör entfernt werden muss, um die Demontage des Tragarms einzuleiten.


Anleitung zur Demontage des Tragarms (aus Handbuch Samsung)

Im Anschluss wird noch der große runde obere Teil der Abdeckung, auf dem das Logo aufgebracht ist, entfernt, um an die vier Schrauben zu gelangen, die den Tragarm fixieren. Wird dieser anschließend entfernt, kann entweder die beiliegende Wandhalterung oder ein Tragesystem verwendet werden, das das VESA-Schraubenlochmaß von 75 x 75 mm erfüllt.

Bezüglich des Tragekonstrukts geht Samsung mit dem C24FG70FQU einen anderen Weg und spendiert dem Display einen Arm, der irgendwie an diese alten Schreibtischlampen erinnert, die man sich früher mit einer Schraubklemme an den Tisch montierte. Der Arm ist in zwei runde Hauptsegmente eingeteilt, die einen Durchmesser von etwa 45 mm aufweisen und je 200 mm lang sind. Direkt oben von der Basis abgehend befindet sich das erste Gelenk, das für die seitliche Drehung des Displays um 15 Grad zu beiden Seiten zuständig ist.

Seitliche Drehung des Samsung C24FG70FQU

Dahinter geht das zweite Gelenk in die Rohrkonstruktion über und ist über ein Zugsystem mit dem sich weiter unten befindlichen Gelenk verbunden, mit dessen Hilfe sich die Höhe des Displays einstellen lässt.

Der Liftmodus wird über ein Zugsystem realisiert

Das Zugsystem reguliert dabei die vertikale Ausrichtung des Displays, wenn der Arm nach oben oder unten bewegt wird. So ist es möglich, das Display über einen Weg von 140 mm in der Höhe zu verstellen.

In der niedrigsten Stellung ...

... und in der höchsten Stellung

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!