Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Iiyama ProLite E435S-B Teil 2


Optik

Der Iiyama ProLite E435S-B bietet ein schlichtes und funktionelles Design in schwarz. Das gesamte Äußere des Geräts ist aus mattem schwarzem Kunststoff gefertigt. Lediglich die Tasten auf der Frontseite sind aus hochglänzendem Kunststoff. Von der Seite betrachtet macht der Monitor einen schmalen und grazilen Eindruck.

Das Gerät verfügt über einen oberen 1,8 cm und seitlichen 2,3 cm breiten Rahmen. Im unteren Teil des Gerätes sind mittig die Bedienelemente und seitlich die Lautsprecher untergebracht. Die Rahmenbreite beträgt hier 4,2 cm. Von der Unterkante des Displays bis zur Schreibtischoberfläche beträgt der Abstand genau 7,8 cm.

Die 2,4 cm breiten Bedientasten sind oberhalb in weiß beschriftet, was auch bei dunklerer Umgebung eine Bedienung erleichtert. Auch die entsprechende Schriftgröße der Beschriftung trägt dazu bei. In die linke Taste (Power) ist ebenfalls die Betriebs-LED eingebaut. Diese leuchtet im Betriebsmodus grün und im Energiesparmodus orange.

Hier sehen Sie die hochglänzenden Bedientasten. In der rechten Taste wurde auch die Power LED untergebracht.

Für die endgültige Montage, muss der Monitorarm noch kurz in den Standfuß gesteckt werden. Die ist kinderleicht zu bewerkstelligen.

Der Fuß bietet dem Monitor einen guten Stand, lässt allerdings beim Design eine gewisse Raffinesse vermissen. Aber letztendlich kommt es auf einen sicheren Stand an und dies bewerkstelligt der schwarze Standfuß gut. Ein Antippen des Gehäuses führt zu einem leichten Wippen. Im vorderen Teil des Fußes ist eine Mulde eingelassen, die man als Stiftablage nutzen kann. Ebenfalls könnte dort die Center-Box eines Surround-Systems untergebracht werden. Allerdings ist der zur Verfügung stehende Platz nicht besonders groß und das Display kann auch nicht in der Höhe verstellt werden. Aus diesem Grund darf die Center Box eine gewisse Größe nicht übersteigen. Die Center Box vom 5.1 System Typhoon Acoustic Slimline, könnten Sie aber beispielsweise ohne Probleme unterbringen.

Die Anschlüsse befinden sich ausschließlich mittig auf der Gehäuserückseite. Der Zugang zu den Anschlüssen ist sehr einfach. Allerdings sind die angeschlossenen Kabel auch deutlich sichtbar. Auf eine Abdeckung oder Kabelführung hat Iiyama komplett verzichtet.

Die Verarbeitungsqualität ist nicht zu beanstanden, insbesondere in den Randbereichen des Panels ist die Verarbeitung absolut sauber. Der Rahmen liegt an allen Seiten eben am Panel an.

Mechanik

Hier bewegt sich der Iiyama ProLite E435S-B etwas auf Sparflamme. Das Gerät bietet nämlich lediglich eine Veränderung des Neigungswinkels an. Die Mechanik funktioniert beim Neigen leicht und in der entsprechenden Position ist der Stand fest, genauso wie es sein sollte. Auf eine Drehfunktion des Fußes, eine Höhenverstellung oder gar eine Pivotfunktion wird verzichtet.

Deutlich erkennbar ist die Mulde im Fuß

Die Tasten zum Bedienen des OSD haben eine angenehme Größe und einen guten Druckpunkt.

Besonders hervorzuheben ist, dass der Iiyama ProLite E435S-B ein absolutes Leichtgewicht ist. Mit lediglich 3,5 kg ist der Monitor ein absolutes Fliegengewicht. Dies ist insbesondere für die Nutzer entscheidend, die ihr Gerät häufig transportieren, um damit z.B. auf eine LAN zu fahren.

Die im unteren Teil des Monitors links und rechts verbauten Lautsprecher sind für die Geräusche des Betriebssystems ausreichend. Sie bieten jedoch keine ausreichenden Bässe und klingen etwas blechern. Für einen ansprechenden Sound sind deshalb separate Lautsprecher unumgänglich.

 << < 1 2 3 4 > >>

2 Kommentare vorhanden


Bei euren Tests der TVs vermisse die Erwähnung ob es Clouding oder Einleuchten gibt. Da dieses Problem sehr oft bei LCDs auftritt sollte man gerade diesem stark sichtbarem Fehler mehr Beachtung schenken.
Bei Samsung-TVs kann man mit SmartLED und Kinoschwarz das Problem stark reduzieren und man sollte sich das ohne und mit ansehen. Nicht alle Samsung-TVs haben diese Option.
Liebe Prad Mitarbeiter,

Koennt ihr eure Testberichtsregeln fuer UHD Fernseher bitte anpassen, so das einige wichtige Sachen nicht staendig uebergangen werden?

- Input Lag (!)
- HDMI 2.0 vorhanden?
- Display Port vorhanden?
- Clouding beurteilung
- Smart TV Funktionen auch ohne Zustimmung zu Bespitzelung und Werbung moeglich?
- Schwarzwert und Kontrast sollte auch nicht Fehlen

Bitte ueberlasst das nicht dem einzelnen Tester, sondern macht es zur Regel!

Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!