Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung 152T MM Teil 4


Der horizontale Blickwinkel stört beim Arbeiten in Officeanwendungen kaum. Beginnt man aber auf beiden Schirmen Grafiken zu bearbeiten, sieht man leichte Farbunterschiede. Für dieses Anwendungsgebiet sind zwei 152T jedenfalls nicht sonderlich gut geeignet.

Als kleinerer Zweitschirm, zum Beispiel in Verbindung mit einem 19 Zoll TFT, ist der Samsung 152T MM allerdings durchaus empfehlenswert.

Reaktionsverhalten

Um das Modell auf Spieletauglichkeit zu testen, wurden Szenen aus Warcraft 3, Counterstrike, Quake III Arena und Need for Speed Underground getestet. Dabei kam es zu folgenden Ergebnissen:

Warcraft 3: keine Schlieren, dass Spiel ist sehr gut spielbar

Counterstrike: bei sehr schnellen Drehungen sind leichte Schlieren zu sehen, ein Hardcore-Gamer wird diese eventuell als störend einstufen. Ein Gelegenheitsspieler wird damit eher kein Problem haben.

Quake III Arena: ohne Probleme spielbar. Einzig beim Abfeuern bestimmter Waffen ist zwischenzeitlich eine leichte Unschärfe feststellbar, die aber nicht sonderlich negativ auffällt.

Need For Speed Underground: Der Lichtstrahl des Fahrzeugs erzeugt leichte bis mittlere Schlieren. Ein Hardcore-Gamer wird diese eventuell als störend einstufen. Ein Gelegenheitsspieler wird damit eher kein Problem haben.

Für Gelegenheitsspieler ist das Gerät sehr gut geeignet. Hardcore-Gamer werden nach einer Gewöhnungszeit mit dem Gerät sicher auch zu recht kommen, sie müssen aber mit einer leichten Schlierenbildung in einzelnen Sequenzen rechnen.

DVD

Der perfekte Filmgenuss kommt beim 152T leider nicht zu Stande. Durch den befriedigenden Schwarzwert und die etwas zu starken Farben, ist die Darstellungsqualität nicht optimal.

Das Gerät ist für zwischenzeitlichen TV Genuss durchaus geeignet, wer aber jeden Abend einen Film in bester Qualität schauen möchte, sollte eine andere Alternative wählen.

OSD

Die einzelnen Werte können anhand von Zahlen sehr einfach bestimmt werden. Das OSD ist klar und übersichtlich aufgebaut und beinhaltet folgende Funktionen:

Helligkeit

Kontrast

Synchronisation
Fine (Phase), Grob (Frequenz)

Bildlage
Horizontal

Bildlage
Vertikal

Reset
Geometrie, Farben

Farbtemperatur
Benutzerdefiniert, bläulich und rötlich

OSD Transparenz
Ein, Aus

Sprachen
Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Schwedisch und vier weitere Sprachen

Menüposition OSD
Horizontal und vertikal

OSD Anzeigedauer
5, 10, 20, 50 und 200 Sekunden

Anzeigemodus
Auflösung, Frequenz und Verbindungsart (analog oder digital)

Fazit

Der Samsung 152T MM überzeugt durch eine ansprechende Optik und bietet trotz eines sehr günstigen Preises einen digitalen Eingang. Die fehlende Farbreinheit und das verwendete TN Panel zeigen dem Modell bei der Grafikbearbeitung klare Grenzen auf.

Für Spieler, solange Sie nicht Hardcore Zocker sind, ist das Gerät ebenfalls geeignet. Seine Stärken kann der 152T MM allerdings erst richtig bei Office, Internet oder als Zweitschirm ausspielen.

Das Preis-/Leistungsverhältnis ist als gut zu werten. [DP]

Gesamturteil: BEFRIEDIGEND

Technische Spezifikation: Samsung SyncMaster 152T MM

 << < 1 2 3 4 

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!